Flohsamenschalenpulver – Bekömmliche Ballaststoffe in Pulverform

Flohsamenschalen – das sind die Schalen der Flohsamen, welche unter der lateinischen Bezeichnung Plantago ovata bekannt sind. Flohsamen selbst gelten vor allem im Indien und Pakistan als Heilmittel. Sie sind durchaus gesund, können sie doch eine vollwertige Ernährung bereichern und gleichzeitig bei Reizdarmsyndrom und anderen Beschwerden aufgrund ihrer Eigenschaften hilfreich sein. Immer öfter werden sie auch empfohlen, wenn es um die Reduzierung von Körpergewicht geht. Flohsamen und auch Flohsamenschalen sind dabei sehr vielseitig anwendbar. So sind mittlerweile nicht nur diese bekannt, sondern auch Produkte wie Flohsamenschalenpulver (Flohsamenschalenmehl) sowie Kapseln, welche das Pulver aus den Flohsamenschalen enthalten.

Flohsamenschalen – Was ist das eigentlich?

92703988 – fotolia.com – dima_pics

Flohsamen stammen vorrangig aus Indien, Pakistan und Nordafrika, wo der Strauchwegerich vorzugsweise wächst. Ihren Namen verdanken die Flohsamen einer besonderen Eigenschaft: Nach ihrer Reifung springen sie aus ihrer Fruchtkapsel heraus, was an das Hüpfen von Flöhen erinnert. Zur Gewinnung von Flohsamenschalen werden die Samen einfach entnommen, wodurch sich die Quellfähigkeit der Schalen um vielfaches erhöht. Die Schalen allein können Wasser bis zum 50fachen ihres Eigengewichts binden und so das Stuhlvolumen erhöhen und die Darmpassage verkürzen.

Nach der Entfernung der Samen werden die Flohsamenschalen gesiebt, getrocknet und zu einem feinen Flohsamenschalenpulver (Flohsamenschalenmehl) verarbeitet. Die Flohsamenschalen selbst bestehen aus Ballaststoffen, Eiweiß, Fetten und Kohlenhydraten. Zudem sind sie glutenfrei, aufgrund des neutralen Geschmacks vielseitig einsetzbar und auch gut verträglich.

Flohsamenschalenpulver – Diese Vorteile bietet es

Die Vorteile von Flohsamenschalenpulver lassen sich auf die Eigenschaften der Schalen zurückführen. So enthält nur die Samenschale Ballaststoffe, welche beim Kontakt mit Flüssigkeit ihre Quelleigenschaften entfalten. Aus diesem Grund wurde ein spezielles Verfahren zur Entfernung der Schale von den Samen entwickelt. Die Quellfähigkeit des gemahlenen Superfoods steigt dadurch um ein Vielfaches, wodurch das Sättigungsgefühl deutlich länger anhält. Aufgrund der feinen Struktur von Flohsamenschalenpulver, welche durch das Mahlen entsteht, vergrößert sich die Oberfläche der Flohsamenschalen und der Effekt des Aufquellens verstärkt sich.

Flohsamenschalen allein entfalten ihre Wirkung nur, wenn auch ausreichend Flüssigkeit eingenommen wird. Ist dies nicht der Fall, quellen die Ballaststoffe nur zum Teil auf und können schlimmstenfalls zu einem Verkleben mit der Darmwand und in der Folge zum Darmverschluss führen. Durch die Anwendung von Flohsamenschalenpulver kann diesem Risiko vorgebeugt werden.

Flohsamenschalenpulver – Nährwerte

Die Nährwerte von Flohsamenschalen sehen pro 100 Gramm wie folgt aus:

  • Ballaststoffe: 85,0 Gramm
  • Eiweiß: 1,6 Gramm
  • Fett: 0,2 Gramm
  • Kohlenhydrate: 2,0 Gramm (davon 0,0 Gramm Zucker)
  • Kalorien: 186 kcal (779 kJ)

Neben diesen Inhaltsstoffen finden sich in Flohsamenschalen und damit natürlich auch im Pulver Schleimstoffe und Flavonoide, welche für die Wirkung der Schalen von Bedeutung sind und für den menschlichen Organismus durchaus gesund sind.

Flohsamenschalenpulver kaufen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Flohsamenschalenpulver kann in unterschiedlicher Form gekauft werden. Zu finden sind Produkte in Apotheken, Reformhäusern und auch im Internet. Flohsamenschalenpulver wird dabei nicht nur in reiner Form, sondern oft auch in Form von Kapseln verkauft.

Grundsätzlich gilt Flohsamenschalenpulver als besser verträglich, denn die kompletten Schalen können vor allem bei empfindlichen Menschen zu Reizungen des Darms führen. Wer ein wenig geschmacksempfindlich ist, kann das Flohsamenschalenpulver auch in Kapselform einnehmen. Diese lösen sich erst später auf und entfalten ihre positiven Eigenschaften direkt am Wirkungsort. Zudem können Kapseln an jedem Ort, aber mit ausreichend Wasser, eingenommen werden.

Naturbelassene, geschrotete und auch gemahlene Produkte mit Flohsamenschalen sind preislich meist etwas günstiger, als Kapseln und Tabletten. So kosten Kapseln im Monat etwa 15 Euro, während Flohsamen, Flohsamenschalen und auch Flohsamenpulver in der Regel mit etwa 10 Euro im Monat veranschlagt werden kann. Unterschiede gibt es jedoch bei Produkten aus konventionellem und biologischem Anbau. Wer lieber zu einem Bio-Produkt greift, muss also oft auch etwas tiefer in die Tasche greifen, als bei einem Produkt aus konventionellem Anbau, da bei Bio-Produkten weniger Hilfsmittel für Anbau und Ernte vorhanden sind und der Aufwand somit erhöht ist. Hier liegt die Entscheidung letztlich beim Verbraucher, ob er ein Bio-Produkt möchte, oder darauf verzichten kann.

Hat es eine medizinische Wirkung?

Vor allem in ihren Herkunftsländern kommen Flohsamenschalen bei einer Vielzahl von Beschwerden zum Einsatz. Dazu gehören Verstopfungen, Durchfall oder auch das Reizdarmsyndrom. Ebenso kommen sie beim metabolischen Syndrom, welches sich aus Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und einer Fettstoffwechselstörung zusammensetzt, zur Anwendung. Im Jahr 2006 wurde die Wirksamkeit von Flohsamenschalen durch die Europäische Arzneimittelagentur in ihrem „EU Herbal Monograph“ bestätigt.

Aufgrund der enthaltenen Schleimstoffe werden Flohsamenschalen und Flohsamenschalenpulver auch gern dann in die Ernährung integriert, wenn es gilt Hämorrhoiden und Analfissuren zu behandeln. Das liegt daran, dass durch die Schleimstoffe die Darmtätigkeit angerecht und der Stuhl weicher wird. Die Schmerzen beim Stuhlgang reduzieren sich so, was den Heilungsprozess unterstützt.

Neben einem mittlerweile wissenschaftlich belegten positiven Effekt von Flohsamenschalenprodukten wie Pulver oder auch Kapseln bei Diabetes (Zucker gelangt in geringerer Menge und später ins Blut, wodurch der Blutzuckerspiegel sinkt), können Flohsamenschalen und damit auch Flohsamenschalenpulver auch zu einer Senkung der Cholesterinwerte beitragen. Cholesterin kann der Körper teilweise in Form von Cholesterol vom Körper selbst gebildet werden. Durch die zusätzliche Zufuhr von Cholesterin über Nahrungsmittel erhöht sich der Cholesterinspiegel. Die unverdaulichen Ballast-und Schleimstoffe in Flohsamenschalenpulver binden nun Cholesterol an sich, welches dann ausgeschieden wird und damit nicht in die Blutbahn gelangt. So kann es zu einer Verbesserung der von leicht bis moderat erhöhten Blutfettwerten kommen, ohne dass Medikamente zum Einsatz kommen müssen.

Hilfe beim Abnehmen

Wie die Flohsamenschalen selbst hat auch Flohsamenschalenpulver eine sehr gute Quellwirkung. Der Vorteil dadurch: Das Volumen im Magen ist sehr hoch, die Anzahl an Kalorien jedoch äußerst gering. So kommt es zu einem sehr schnellen Gefühl der Sättigung, auch wenn nur eine geringe Mengen Flohsamenschalenpulver eingenommen wurde. Das Hungergefühl geht, aber dem Körper wurde keine nennenswerte Energie zugeführt. Natürlich wird jedoch weiterhin Energie verbrannt, so dass der Körper auf seine Fettreserven zurückgreift. Da Flohsamenschalenpulver auch auf den Blutzuckerspiegel Einfluss nimmt, bleibt auch der gefürchtete Heißhunger aus. Zusätzlich können die Nährstoffe im Darm aufgrund der Anregung der Darmtätigkeit effektiver verbrannt werden.

Es lässt sich sagen, dass Flohsamenschalen allgemein und auch Flohsamenschalenpulver eine optimale Unterstützung bei einer Diät sind. Spurenelemente und Vitamine lassen sich besser aus der Nahrung aufnehmen, auch wenn eine Reduzierung der Nahrungsmenge erfolgt. Es ist durchaus sinnvoll, Flohsamenschalen als Ersatz für Kohlenhydrate zu verwenden und die übrige Ernährung auf Gemüse, Obst und Eiweiß anzupassen. Dadurch kann eine Gewichtsreduktion gelingen, ohne dass es zu einer einseitigen Ernährung kommt.

Es existieren bislang jedoch keinerlei Studien zum Einfluss von Flohsamenschalen und Flohsamenschalenpulver auf die Reduktion von Körpergewicht. Indirekt hilft es aber trotzdem beim Abnehmen, wie eine Studie an übergewichtigen Personen zeigte, bei denen während einer energiereduzierten Diät Flohsamen in die Ernährung integriert wurden. Allerdings war der Effekt aus statistischer Sicht nicht signifikant genug.

Erfahrungen rund um Flohsamenschalenpulver

In der Naturheilkunde haben Flohsamenschalen eine lange Tradition, wenngleich sie in der westlichen Welt eher wieder in Vergessenheit geraten sind. Es gibt aber mittlerweile sehr viele Erfahrungsberichte von Anwendern, welche über die heilenden Eigenschaften Aufschluss geben. Selbst Hildegard von Bingen war von der Heilkraft von Flohsamen bei Beschwerden des Verdauungstraktes so überzeugt, dass sie diese schriftlich in ihren Arzneimittelbüchern erwähnte.

Inzwischen berichten aber immer mehr Anwender auch von positiven Effekten, die nicht nur den Magen-Darm-Bereich betreffen. So ist immer wieder zu hören, dass Flohsamenschalenprodukte beim Abnehmen unterstützen können und Magen-Darm-Beschwerden wie Reizdarmsyndrom, Durchfall und Verstopfung sich bessern.

Und auch im Zusammenhang mit den Themen Darmreinigung und Darmsanierung werden Flohsamen, Flohsamenschalen und entsprechend Produkte immer wieder von Anwendern genannt.

Verwendung in der Low-Carb-Ernährung

Vor allem in der Low-Carb-Ernährung spielen Flohsamen aufgrund ihrer Eigenschaften eine wichtige Rolle. Hier wird das Pulver als Flohsamenschalenmehl zum Backen verwendet.

Dabei kommen dem Pulver seine besonderen Eigenschaften zu Gute: Es fungiert auf der einen Seite als natürlicher Quellstoff und auf der anderen Seite ist der Zusammenhalt aller weiteren im Teig enthaltenen Zutaten deutlich besser. Ein mit Flohsamenschalenmehl gebackenes Brot ist zudem sehr sättigend, Struktur und Festigkeit des Teiges bleiben ebenfalls erhalten.

Flohsamen vs. Leinsamen – Wo liegen die Unterschiede?

Wer unter Problemen mit der Verdauung leidet, hat sich vermutlich nicht nur mit Flohsamen, sondern auch mit Leinsamen bereits beschäftigt. Sie tragen dazu bei, Verdauungsstörungen wieder in den Griff zu bekommen. Beiden gemeinsam ist die Quellfähigkeit im Darm, allerdings gibt es auch einige Unterschiede.

Leinsamen gelten als jahrtausende altes Heilmittel. Sie enthalten Zucker- und Schleimstoffe, welchen eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. Enthalten sind zudem Ballaststoffe, Proteine sowie Omega-3-Fettsäuren (Linolensäure).

Verglichen mit Leinsamen haben Flohsamen einen geringeren Nährwert. Die Quellfähigkeit im Darm ist aber deutlich höher und die kleinen Flohsamen sind auch sehr gut verträglich. Ein „Besser“ oder „Schlechter“ gibt es hier eher nicht, letztlich ist es eine Frage der persönlichen Vorliebe, denn einen positiven Effekt auf Probleme im Magen-Darm-Bereich haben sowohl Lein- als auch Flohsamen.

Studien zum Thema Flohsamen

In Flohsamen und natürlich auch Flohsamenschalen sowie entsprechenden Produkten sind Inhaltsstoffe enthalten, welche sich positive auf die Gesundheit auswirken können. Trotzdem wissen die wenigstens um dieses wertvolle Nahrungsergänzungsmittel. Im Rahmen verschiedener Studien konnte inzwischen jedoch festgestellt werden, dass Flohsamen-Produkte durchaus bei einigen gesundheitlichen Problemen hilfreich sein können. In den folgenden Studien wurde die Wirkung von Flohsamen bei diversen Beschwerden genauer untersucht:

  • Studie zur Wirksamkeit von Flohsamen bei Reizdarmsyndrom: Studie der Universität Utrecht (Niederlande) mit 275 Patienten, bei denen eine Gruppe Flohsamen und die zweite Gruppe Hafer-Kleie erhielt – nach einer Einnahmedauer von drei Monaten stellte sich bei 90 Prozent der Patienten aus der Flohsamen-Gruppe eine Besserung ein, in der Kleie-Gruppe konnte nur bei 58 Prozent der Patienten eine Besserung beobachtet werden.
  • Studie zur Wirksamkeit von Flohsamen bei Diabetes: im Rahmen einer Doppelblind-Studie mit 125 Typ-2-Diabetes-Patienten erhielten eine Kontrollgruppe täglich fünf Gramm Flohsamen, die andere ein Placebo – es konnte in der klinischen Studie beobachtet werden, dass sich durch die Einnahme der Flohsamen eine signifikante Verringerung der Blutzucker- und auch Blutfett-Werte einstellte.
  • Studie zur Wirksamkeit von Flohsamen bei hohen Cholesterinwerten: in einer multizentrischen, randomisierten Doppelblind-Studie über einen Zeitraum von acht Wochen nahmen 126 Testpersonen täglich 14 Gramm Flohsamenschalen ein, während weitere 128 Testpersonen ein Placebo erhielten – es zeigte sich in der Gruppe, welche Flohsamenschalen verzehrten, dass die Cholesterinwerte gesenkt werden konnten.
  • Studie zur Wirksamkeit von Flohsamen bei der Gewichtsreduktion: bislang liegen noch keine eindeutigen Beweise für die Wirksamkeit von Flohsamen bei der Gewichtsreduktion vor. Dennoch konnte in einer randomisierten Doppelblind-Studie mit 200 übergewichtigen Patienten festgestellt werden, dass der Verzehr von Flohsamenschalen in einer energiereduzierten Diät zu einer Gewichtsreduktion führt. Die Personen wurden in drei Gruppen eingeteilt (Gruppe 1 erhielt zusätzlich zwei Mal täglich drei Gramm Flohsamenschalen sowie ein Gramm Glucomannan, Gruppe 2 erhielt die ebenfalls Flohsamenschalen und Glucomannan drei Mal täglich und die Kontrollgruppe ein Placebo). Sowohl Gruppe 1 als auch Gruppe 2 verloren mehr Gewicht, als die Kontrollgruppe.
Mehr zum Thema
© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum