Jojobaöl - Wirkung auf Haut und Haare ?

 

Jojoba wird häufig in kosmetischen Produkten verwendet. Auf fast jeder pflegenden Serie findet sich irgendwo das Wort Jojoba. Doch worum handelt es sich hier überhaupt und welche Eigenschaften weist Jojobaöl auf? Neben Antworten auf diese Fragen, wird hier erläutert, wie das Öl gewonnen wird und welche Einsatzmöglichkeiten Jojobaöl Anwendern bietet.

 

Was ist Jojobaöl?

Jojoba ist ein Strauch. Er wird in der Pflanzenkunde Simmondsia chinensis genannt und zählt zu den nelkenartigen Gewächsen. Der Jojobastrauch ist eine Nutzpflanze, welche als immergrüner Strauch eine Größe von 0,5 Metern bis zu 4 Metern Höhe erreichen kann. Der Jojobastrauch kann bis zu 200 Jahre alt werden. Diese Pflanze wurzelt mit Pfahlwurzeln, welche bis zu 6 Meter in den Boden wachsen können. Das Holz des Strauches hat eine hellbraune Farbe. Für die Herstellung verschiedener Produkte aus Jojoba, wie das Jojobaöl, werden die Samen der Pflanze geerntet. Diese haben eine Form, ähnlich einer Nuss. Diese Samen haben es in sich, denn bereits bei Zimmertemperatur erreicht das Innere eine wachsartige Konsistenz. Dies ergibt sich, weil es sich hierbei um ein nicht fettes Pflanzenöl handelt. Das Wachs enthält 50 % des wertvollen Öles und damit gilt Jojoba als eine sehr hochwertige Nutzpflanze.

Wie wird Jojobaöl gewonnen?

J94354448 - fotolia.com - spline_x

J94354448 – fotolia.com – spline_x

Das Öl wurde früher in einem sehr aufwändigen und zeitintensiven Verfahren gewonnen. Dabei wurden die Nüsse geröstet und zerkocht. Anschließend wurde das Öl extrahiert. Heute gelingt der Prozess deutlich schonender und einfacher, denn das Öl kann aus den Samen gepresst werden. Dabei sollte noch erwähnt werden, dass Jojobaöl eigentlich eher ein Wachs ist. Durch seine hochwertigen Eigenschaften bietet es daher ideale Verwendungsmöglichkeiten in der Kosmetik, aber auch in der Industrie und einigen anderen Bereichen. Je nachdem bei welchen Temperaturen es verwendet wird, ist es zäh oder flüssig, sodass sich hier ein großes Anwendungsspektrum in verschiedenen Lebensbereichen auftun.

Unsere Empfehlung
Naissance Jojobaöl Gold 100ml 100% rein
126 Bewertungen
Naissance Jojobaöl Gold 100ml 100% rein
  • Tägliche Feuchtigkeitspflege für alle Hauttypen
  • Reich an natürlichen Fetten, die denen der menschlichen Haut...

Die Einsatzmöglichkeiten von Jojobaöl

Das Öl ist besonders hochwertig in seiner Zusammensetzung und bietet daher vielerlei Verwendungsmöglichkeiten. Diese reichen von kosmetischen Bereichen bis hin zu industriellen Zwecken. Dabei kommt sowohl das Pflanzenwachs als auch extrahierte Produkte des Jojobastrauches zum Einsatz. Das Öl ist sehr reich an Provitamin A und Vitamin E. Für die Pflege der Haut ist dies eine besonders hochwertige Variante, da diese durch die spezielle Zusammensetzung der enthaltenen Fettsäuren im Öl besonders reichhaltig gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Das Interessante an diesem Öl ist, dass es für alle Hauttypen geeignet ist und vor Austrocknung schützen kann. Dabei hinterlässt Jojobaöl keinen Fettfilm auf der Haut, sondern zieht vollständig ein. Vorausgesetzt es handelt sich um ein hochwertiges Öl. Die Eigenschaften von hochwertigem Jojobaöl sind vielseitig. Das Öl ist im Duft sehr schwach und kann entzündungshemmend wirken. Es kann sowohl zur Gesichts- und Körperpflege verwendet werden, eignet sich aber auch hervorragend als Massageöl oder zur Pflege der Haare. Da das Öl einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3 bis 4 aufweist, wird es meist als Basis für Sonnenöle oder Sonnencremes verwendet. Wer selbst Kosmetik oder pflegende Produkte herstellen möchte, kann das Öl ebenfalls als Basis verwenden. Es ist ein guter Stabilisator, da das Öl sehr oxidationsstabil ist. Durch die Verwendung von Jojoba in kosmetischen und pflegenden Produkten kann sich die hochwertige Zusammensetzung positiv auf die Haut auswirken. Es soll für Elastizität sorgen und einen sicheren Schutz vor Feuchtigkeitsverlust bieten. In der Augenpflege wird es besonders häufig eingesetzt, da es durch seine Konsistenz ideale Voraussetzungen bietet, und die empfindliche Haut an den Augenpartien sehr schonend pflegt und geschmeidig halten kann.

Jojobaöl in der Industrie

Das Öl wird in der Industrie sehr häufig als Basis für Schmiermittel verwendet, welche dann bei Präzisionsinstrumenten zum Einsatz kommen. Weiterhin findet sich das wachsartige Öl in Pflegeprodukten für Möbel. In Polituren für Autolacke ist es ebenfalls zu finden. Das Wachs kann vielseitig eingesetzt werden. Dies verdankt es seiner hohen Temperaturbeständigkeit. Außerdem hat es die Gabe nicht zu oxidieren oder zu verharzen, wie es bei anderen vergleichbaren natürlichen Produkten, wie Pflanzenöl der Fall ist. Aus Sicht der Umweltschützer ebenfalls ein wichtiger Punkt, der unbedingt erwähnt werden sollte ist, dass Jojoba heute viele Produkte hochwertig ersetzt. Hierfür wurde früher Walrat verwendet. Dieses ist heute verboten und wurde aus Pottwalen gewonnen. Selbstverständlich ist auch Jojoba selber ein Produkt, welches wirtschaftliche Gewinne erzielt. Durch den Handel mit Jojobaöl oder der Pflanze, hat mittlerweile große Züge angenommen. Dies war nicht immer so. Zwar gab es die ersten Versuche Jojoba kommerziell anzubauen bereits 1943 in den USA, als im Zweiten Weltkrieg nach Rohstoffressourcen gesucht wurde. Erst in den 1970er Jahren jedoch konnte sich der Anbau stark ausbreiten und etablierte sich. Die USA sind jedoch nicht das einzige Land, welches Jojoba als wirtschaftliche Einkommensquelle nutzt. In Arabien wurden Experimente durchgeführt, welche Jojoba zum Treibstoff machen. Dieser Treibstoff ist deutlich umweltfreundlicher, da er ein natürliches schwefelfreies Produkt ist. Er kann zum Antrieb von Dieselmotoren eingesetzt werden. Zur Herstellung des Treibstoffes ist nur noch die Beigabe von Methanol nötig. Schon heute sagen Experten, dass sich diese Treibstoffproduktion in den kommenden Jahren sicherlich ausweiten wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass Jojobawachs als nachwachsender Rohstoff bei der Verbrennung zwar Kohlenstoffdioxid ausstößt, jedoch bei einer nachhaltigen Wirtschaft mit den nachwachsenden Pflanzen dieses gebunden wird. Somit trägt dieser Treibstoff nicht zur globalen Klimaerwärmung bei.

Jojoba in der Kosmetik

Viele kennen Jojobaöl vor allem im Bereich von Kosmetik. Der natürliche Stoff zählt heute bereits zu den Klassikern in der Hautpflege. International gesehen, ist Jojoba sogar eine der bekanntesten und am häufigsten verbreiteten Pflegezusätze in kosmetischen Produkten überhaupt. Ob in Haut-, Haar- oder Nagelpflegeprodukten, Jojobaöl ist nahezu überall enthalten. Dies liegt an seinen Eigenschaften. Außerdem gilt es als entzündungshemmend und bietet daher ideale Pflegemöglichkeiten für empfindliche, trockene und entzündete Haut. Es gilt ebenfalls als ein pflegendes Mittel bei Akne oder anderen entzündlichen Hautstellen. Wer das Jojobaöl im Kühlschrank aufbewahrt wird feststellen können, dass es bei kühleren Temperaturen gelagert, eine feste, zähe Konsistenz annimmt. Bei Zimmertemperatur bereits, wird es jedoch wieder geschmeidiger und flüssiger. Dies ist ein großer Vorteil des natürlichen Produktes, da es so nicht schlecht werden kann und so gut wie zeitlos begrenzt gelagert und verwendet werden kann. Jojoba hat allerdings noch einen weiteren weitreichenden Vorteil gegenüber zahlreichen anderen Produkten aus der Natur. Es verströmt keinen unangenehmen Geruch. Selbst bei längerer Aufbewahrung bleibt es so gut wie geruchsneutral.

Jojobaöl in seinem Anwendungsspektrum

Neben industriellen Einsätzen ist Jojoba vor allem in pflegenden Produkten für den Körper zu finden. Aufgrund der Tatsache, dass es über Wachse verfügt, welche dem hauteigenen Schutzfilm der Haut ähneln, bietet es hervorragende Möglichkeiten die Haut vor dem Austrocknen zu schützen. Des Weiteren können einige Probleme der Haut, wie Akne, Rötungen, trockene Stellen oder Wunden damit unterstützend behandelt werden. Die Haut nimmt Jojoba zügig auf, was viele andere Produkte nicht bieten können. Ob als Tages- oder Nachtpflege als hochwertiges Massageöl oder zur idealen Feuchtigkeitsversorgung von Haut und Haar. Durch eine äußerliche Anwendung wird der natürliche Säureschutzmantel der Haut gepflegt, unterstützt und kann somit auch zur Regeneration angeregt werden. Jojoba ist auch in Badezusätzen enthalten. Doch wie intensiv pflegend und zugleich das wachsartige Öl ist, zeigt sich in der Verwendung von Babyprodukten. Bei Pflegeartikeln für Babys und Kleinkinder ist besonders häufig Jojoba im Einsatz. Es bietet beste Möglichkeiten die noch sehr empfindliche Haut ideal zu pflegen und vor Umwelt- und äußerlichen Einflüssen zu schützen. Das Multitalent Jojobaöl ist vor allem als Basis für pflegende Produkte eine hochwertige, natürliche Alternative im Vergleich zu chemischen Zusätzen. Vor allem deswegen, weil es die Haut nicht reizt, sondern beruhigt und Pflege spendet. Die Haut wird dadurch perfekt unterstützt und in seiner natürlichen Funktion gestärkt. Auch die Haare können von Jojoba profitieren. Bei trockenen Haaren kann eine regelmäßig angewendete Haarmaske aus Jojoba die Geschmeidigkeit des Haares wieder herstellen. Darüber hinaus kann auch trockene Kopfhaut oder Kopfhautprobleme wie Juckreiz mit Jojobaprodukten behandelt werden. Wichtig dabei ist, dass diese möglichst hochwertiges Jojoba enthalten und das Öl schonend verarbeitet wurde. Durch qualitativ hochwertige Pflegeprodukte kann dadurch viel für den Körper und die eigene Schönheit getan werden. Doch bei der Pflege des Körpers geht es nicht ausschließlich nur um die Schönheit. Die Haut ist ein wichtiger Schutzmantel und das größte Organ des Menschen. Durch eine gut gepflegte Haut, wie es mit Jojobaprodukten möglich ist, wird auch die Gesundheit gleichzeitig mit gepflegt. Da das Öl so reichhaltig ist und über diese vielen Vorteile verfügt, wird es auch „das flüssige Gold“ genannt.

Was ist beim Kauf von Jojobaöl wichtig ?

Beim Kauf von Produkten mit Jojoba bietet sich der Gang zur Drogerie oder zum Reformhaus an. Dabei sollte das Produkt selber einen hohen Anteil des Öles enthalten. Artikel die maximal 1 % Jojobaöl aufweisen bieten nicht die hochwertige Pflege, welche Jojoba eigentlich vollbringen kann. Daher ist es wichtig, immer darauf zu achten, wie hoch der Anteil des gesamten Inhaltes des Produktes ausmacht. Wer eine besonders reichhaltige Pflege haben möchte, und dabei keine Mühen oder einen größeren Aufwand scheut, kann sich auch Jojobaöl kaufen, welches als besonders rein deklariert ist. Dann lassen sich eigene Cremes, Kurpackungen und Pflege für Haut, Haar und Nägel herstellen. Rezepte hierzu finden sich in zahlreicher Ausführung im Internet. Dabei gilt es zu beachten, dass diese selbst angefertigten Produkte nur über eine kürzere Haltbarkeitsdauer verfügen, aber dafür besonders intensiv pflegen können. Es ist ratsam, Reste von selbst hergestellter Pflege oder Kosmetik im Kühlschrank aufzubewahren und zügig aufzubrauchen. Zwar wird Jojobaöl nicht schlecht, aber die anderen Zutaten könnten mit der Zeit anlaufen oder verfallen.

Mehr zum Thema
© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum