Weizengras - Vitamin C ohne Ende ?

Gleichwohl das Weizengras (tricitum aestivum) zunächst unscheinbar erscheint, hat es diese Getreideart überaus in sich. So weist das Süßgras mitunter mehr als 60 mal mehr Vitamin C auf, als zum Beispiel Orangen und bietet weit mehr als 11 mal mehr Calcium oder 30 mal mehr Vitamin B1 als Milch. Mit vielen weiteren wertvollen Inhaltsstoffen wie Eisen, Vitamin C und Magnesium schafft es das Weizengras zu einem wahren Superfood, welches auch unlängst von Heilpraktikern oder von der Alternativ-Medizin auf der ganzen Welt ins Repertoire aufgenommen wurde.

Weizengras Wirkung auf den menschlichen Organismus

Das Weizengras gehört wie viele weitere Getreidearten zu den Süßgräsern und wurde bereits vor vielen hunderten Jahren von Naturvölkern als Haus- oder Heilmittel genutzt. Zwar konnten die Blätter sowie Halme nicht sonderlich gut verwertet werden, doch der Saft sowie das Extrakt galten als überaus wertvoll. Wird das Weizengras somit zum Weizengrassaft verwertet, so nimmt der Mensch eine Vielzahl an

auf, welche mitunter für gesündere Zähne, einen besseren Blutdruck sowie eine gelungene Regulierung des Cholesterinspiegels stehen. Auch die Verdauung kann verbessert, Erschöpfung gelindert und Hautprobleme beseitigt werden. Im Darm werden nämlich Gifte praktisch gebunden und optimal ausgeschieden, was dem Körper zugute kommt. Das Weizengras ist zudem glutenfrei und wird sehr gut vertragen. Dank der stark entsäuernden Wirkungen und der Antioxidantien wird Weizengras gern für Entsäuerungskuren verwendet, da dieses einen ausgesprochen wertvollen Ausgleich für den Organismus schafft.

Bereits getätigte Untersuchungen sowie Studien an dem Memorial Sloan Kettering Krebszentrum erbrachte die Erkenntnis, dass Weizengrassaft bei anliegenden Chemotherapien gegen Krebs die zumeist verbundenen Nebenwirkungen lindern kann. Auch das Optimum Health Institute in den USA bestätigte die These, dass frisch gepresster Weizengrassaft Nebenwirkungen eben solche lindern kann.

Weizengras Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete

 #71348504 - fotolia.com - Heike Rau

#71348504 – fotolia.com – Heike Rau

Vor allem Heilpraktiker sowie alternative Mediziner legen Patienten überaus gern den Weizengras ans Herz, können sich die Inhaltsstoffe nur positiv auf die Gesundheit der Betroffenen auswirken. Auch wenn wissenschaftliche Studien noch nicht vorliegen, die verschiedene gesundheitliche Vorzüge belegen, so konnten dank verschiedener langjähriger Erfahrungen und Beobachtungen an Patienten erkannt werden, dass das Immunsystem nachhaltig stimuliert werden kann. Wer sich demnach regelmäßig mit Weizengrassaft versorgt, der kann Krankheiten abschwächen, den Stoffwechseln ankurbeln und freie Radikale, die unseren Stoffwechselmit „Abfällen“ versorgen, ausmerzen. Das Weizengras ist nämlich in der Lage, verschiedene Ablagerungen als auch Giftstoffe im Körper zu binden und beim Abbau im Organismus zu unterstützen. Gleichzeitig wird die Sauerstoffaufnahme im Blut unterstützt.

Ebenso haben Tierversuche mit Weizengras aufgezeigt, dass die Blutfettwerte bei regelmäßigem Konsum aktiv gesenkt werden können. An freiwilligen, menschlichen Probanden konnten außerdem erkannt werden, dass durch die Einnahme von Weizengrad die körperliche Stärke nach und nach zurückgewonnen werden kann.

Studie des Scandinavian Journal of Gastroenterology: während einer Untersuchung bestätigte das Institut, dass chronisch-entzündliche Dickdarmentzündungen mithilfe von Weizengras reguliert werden können. Es wurden hierbei 21 Patienten über einen Monat untersucht. Die eine Hälfte erhielt Weizengras, während die andere Hälfte mit Placebos versorgt wurde. Bei den Patienten, die Weizengras einnahmen konnten etwaige Begleitsymptome, die mit Dickdarmentzündungen einhergingen wie Blutungen, deutlich reduziert werden. Daher gehen Mediziner davon aus, dass sich Weizengras als wahrliches Heilmittel bei distaler ulzerativer Colitis darstellen darf.

Bei einer weiteren Studie konnte zudem belegt werden, dass sich Weizengrassaft positiv auf Blutarmut (Anämie) auswirken kann. Vor allem die erbliche bedingte Mittelmeeranämie wird hiervon sehr gut reguliert. Doch auch Patienten, die an Anämien infolge von Chemotherapie leiden, dürfen auf Weizengras hoffen. Schlechtere Blutwerte können verbessert werden und schaffen somit eine Erleichterung für Patienten.

Ein möglicher Zusammenhang wird laut Wissenschaftlern mit dem recht hohen Gehalt an Chlorophyll, welches mit 10 µg/g beziffert wird, in Verbindung gebracht. Aus rein chemischer Sicht ist Chlorophyll dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin recht ähnlich. Das Chlorophyll regt mitunter den Zellstoffwechsel und an verbessert weiterhin den Sauerstofftransport im Blut. Dr. Arthur Patek konnte im Jahr 1936 bereits erkennen, dass chlorophyllhaltige Lebensmittel, die in Verbindung mit Eisen aufgenommen werden, für Patienten, die an Anämie leiden, überaus hilfreich sein können. Bei genauer Betrachtung weist Weizengras jedoch wesentlich mehr auf. Demnach finden sich in der Getreideart viele Vitalstoffe an, die von Chlorphyll bis hin zu Enzymen reichen. Weiterhin sind im Weizengras

enthalten. Zudem verfügt Weizengras über weitere Inhaltsstoffe, die es wahrlich in sich haben.

Lutein: dies ist ein Carotinoid, welches Augenkrankheiten bei älteren Menschen sowie Makula-Degeneration aktiv vorbeugen kann. Die Erblindung im Endstadium kann somit verlangsamt werden. Eine Studie des US-amerikanischen National Eye Institute im Jahr 2008 erbrachte die Erkenntnis, das Weizengras sich überaus positiv und vorteilhaft auf die Augen sowie etwaige Krankheiten auswirken kann.

  • Vitamin B1: dieses Vitamin ist für einen gesunden Muskel- sowie Nervenstoffwechsel verantwortlich.
  • Vitamin K: ist für den Stoffwechsel der „Kraftwerke“ (Mitochondrien) verantwortlich und regt sowohl die Zellaufbau als die Knochenmineralisierung an.
  • Selen: ist ein überaus wichtiger Fänger von freien Radikalen und anderen Schadstoffen
  • Kupfer und Mangan: wird für die Enzymbildung benötigt.

Insgesamt fanden Forscher heraus, dass frischer Weizengras mehr als 100 verschiedene Vitalstoffe in sich birgt und somit für den alltäglichen Genuss geradezu unerlässlich ist.

Weizengras anbauen und selbst ernten

Als wahres Powergras können Interessierte das gesunde Getreide natürlich auch anbauen. Wichtig für den eigenen Anbau sind Körner, die in jedem Reformhaus oder Bioladen erhältlich sind. Diese sollten über Nacht in reichlich Wasser eingeweicht werden. Die Körner werden am Folgetag abgespült und ohne Erde für einige Tage abgedeckt an einen warmen Ort gestellt. Hierbei ist es ratsam, die Saat regelmäßig mit Wasser zu besprühen.

Nach rund einer Woche entstehen Sprösslinge, die sich immer mehr entwickeln. Nach ca. 2 Wochen hat das Weizengras eine solide Größe entwickelt und kann mit einem scharfen Messer oder einer Schere geerntet werden. Empfehlungen zufolge sollten Menschen jeden Tag eine Handvoll Weizengras zu sich nehmen. Ob mit einem Entsafter zu einem Weizengrassaft gepresst oder als grüner Smoothie zubereitet – mit dieser Vitaminschub können Konsumenten ihrer eigenen Vitaminhaushalt hervorragend aufwerten.

Weizengras kaufen

Wem die eigene Aufzucht von Weizengras zu kompliziert oder zu aufwendig ist, der kann selbstverständlich auch das Superfood im Handel erwerben. Das Weizengras kann sowohl im Bund, als auch in Pulvervariante erworben werden. Das Gras wird sauber verpackt und gekühlt, das Pulver selbstverständlich in Verpackungen abgewogen und in die Verkaufsläden gebracht. Auch im Internet bieten verschiedene Händler mittlerweile Weizengrasprodukte an, die zwar nicht immer an die Qualität der frischen Waren heranreichen, aber auch im Bereich der Inhaltsstoffe und Wirkung überaus vorteilhaft sind.

Weizengrassaft kaufen

Noch einfacher zu konsumieren und zu kaufen ist der Weizengrassaft. Dieses wohlschmeckende Getränk enthält zumeist Auszüge aus grünem Tee, Zitrone und natürlich Extrakte aus jungem Weizengras. Im Reformhaus sowie im Naturhandel werden natürlich verschiedene Sorten von verschiedenen Anbietern angeboten, dennoch raten Experten an, den Saft möglichst frisch zu trinken, um die gesamten Inhaltsstoffe aufnehmen zu können.

Weizengras Entsafter

Soll nach der eigenen Ernte das Weizengras zu Weizengrassaft verwendet werden, so empfiehlt sich hier auf jeden Fall ein Entsafter, der diese Dienste hervorragend umsetzen kann. Hierfür kann ein handelsüblicher Entsafter dienlich sein, der das Weizengras optimal entsaftet. Um eine brauchbare Konsistenz zu erhalten, empfehlen Mediziner und Ernährungsberater das Zutun eines Apfels. Der Apfel gibt hier dem Weizengras die säuerliche Note und schafft zudem ein besseres Flüssigkeitsverhältnis. Ansonsten kann zu Weizengrassaft noch mit weiteren Ingredienzien versetzt werden, die dem Gaumen munden und individuell passen.

Weizengraspulver kaufen und nutzen

Auch das Weizengraspulver ist aufgrund seiner Form und Nährstoffzusammensetzung überaus prädestiniert, um den Tagesbedarf an unterschiedlichen Vitaminen zu decken. So kann das Pulver in jedem Reformhaus oder Bioladen erworben und zu Hause als köstlicher Energie-Cocktail zubereitet werden. Für die Zusammenstellung empfiehlt sich 3 Mal täglich 1 Teelöffel Weizengraspulver, welcher am besten in Wasser oder Fruchtsaft verrührt wird. Das Pulver kann auch alternativ auf die Speisen als Topping gegeben werden.

Weizengraspulver Wirkung

Das Weizengraspulver ist natürlich nicht mit frischem Getreidegras zu vergleichen, beinhält trotzdem eine recht hohe Nährstoff- sowie Vitalstoffdichte, gilt als glutenfrei sowie lactosefrei und wird als Nahrungsergänzungsmittel von vielen Heilpraktikern geschätzt. Das Weizengraspulver kann herausragend gut vom menschlichen Körper aufgenommen werden und gilt weltweit als wahres Wunderfood. Für die Herstellung des Weizengraspulvers wird ein gesondertes Trocknungsverfahren angewandt, bei dem die Vitalstoffe hinreichend erhalten bleiben.

Ebenso wie die frische Variante kann Weizengras neben den bereits genannten Wirkungen ebenso gegen

  • Alzheimer
  • Entzündungen verschiedener Art wie Arthrose, Arthritis etc.
  • Fußpilz
  • Hauterkrankungen

und vieles mehr hilfreich sein. Weiterhin ist das Gras überaus effektiv für den gewünschten Muskelaufbau, kann dabei helfen Leber und Nieren zu reinigen und die Enzyme wiederbeleben.

Weizengraspulver online kaufen

Mehr zum Thema
© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum