Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) – Geschichte, Themen und Abo

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, kurz FAZ, ist eine der bedeutendsten deutschsprachigen Tageszeitungen. Sie berichtet über aktuelle Nachrichten, Politik, Kultur und Wirtschaft – vor allem in diesem Bereich zählt sie in Deutschland zu den Leitmedien. Die FAZ beteiligt sich regelmäßig aktiv an gesellschaftspolitischen Debatten. Dabei gilt sie als bürgerlich-konservativ. Die FAZ erscheint von montags bis samstags. Ihr Online-Auftritt www.faz.net gehört zu den meistgelesenen deutschsprachigen Nachrichten-Seiten. Ihre Print-Ausgabe hat die höchste Auslandsverbreitung aller deutschen Zeitungen, abgesehen vom Boulevard.

Für ihre Berichterstattung unterhält die FAZ eines der größten Korrespondentennetze der Welt. Journalisten arbeiten unter anderem vor Ort in Washington, Paris, London, Peking, Brüssel, Moskau und New York. Darüber hinaus hat die FAZ eigene Redaktionsbüros in ganz Deutschland.

Hinter der FAZ steht die FAZIT-STIFTUNG. Sie wurde 1959 gegründet, um die wirtschaftliche und redaktionelle Unabhängigkeit der Zeitung sicherzustellen. Die Linie der FAZ gibt im Gegensatz zu anderen Zeitungen nicht der Chefredakteur sondern die vier Herausgeber vor.

Die Geschichte der FAZ
Themen und Verbreitungsgebiet der FAZ
Die FAZ kaufen und abonnieren
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Webseite FAZ.net

Die Geschichte der FAZ

Die Gründung der FAZ geht auf einen Beschluss der Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (WiPoG) von 1947 zurück, die Interessen von Unternehmern in der Öffentlichkeit stärker zu vertreten.
Am 1. November 1949 erscheint die erste Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Anfangs arbeiten in der Redaktion der FAZ zahlreiche Journalisten, die zuvor für die Allgemeine Zeitung in Mainz und die Frankfurter Zeitung tätig waren. Die FAZ sieht sich selbst jedoch nicht als Nachfolgerin der Frankfurter Zeitung. Diese war von 1856 bis zu ihrem Verbot durch die Nationalsozialisten 1943 erschienen.

In den ersten Monaten wird die FAZ in Mainz gedruckt. Ab Herbst 1950 wechselt sie zur Frankfurter Societäts-Druckerei, die 1989 mehrheitlich von der FAZIT-STIFTUNG übernommen wird.

In den folgenden Jahrzehnten beteiligt sich die Frankfurter Allgemeine Zeitung an zahlreichen gesellschaftspolitischen Diskussionen in der Bundesrepublik – und stößt selbst Debatten an. Unter anderem spielte sie eine bedeutende Rolle im Historikerstreit von 1986 / 1987 über die Bedeutung des Holocausts in der deutschen Geschichte.

In der Rechtschreibreform von 1996 trat die FAZ als scharfer Kritiker der neuen Schreibweisen auf. Während sie von 1999 bis 2000 kurzzeitig in neuer Rechtschreibung erscheint, kehrt sie daraufhin zur alten zurück. Ihrem Protest schließen sich vorrübergehend weitere Medien wie der Spiegel, die Süddeutsche Zeitung und die Blätter des Axel-Springer-Verlags an. Seit 1. Januar 2007 schreibt die FAZ in einer eigenen Hausortographie, die auf der neuen Rechtschreibung beruht, aber eigene Schreibweisen beinhaltet.

Lange wehrte sich die FAZ auch gegen ein modernes Erscheinungsbild. Erst seit Oktober 2007 zeigt die FAZ ein vielfarbiges Titelbild. Die Zeitung verabschiedete sich damals auch von der alten Frakturschrift in ihren Überschriften.

Themen und Verbreitungsgebiet der FAZ

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung erscheint von Montag bis Samstag in ganz Deutschland. Auch im Ausland findet sich die FAZ an zahlreichen Kiosken und in spezialisierten Zeitschriftenhandlungen. Ihre regionalen Wurzeln in Frankfurt und Umgebung zeigt sie mit einem eigenen Lokalteil für die Region Rhein-Main.

Die große Stärke der FAZ liegt jedoch in der Berichterstattung zu nationalen und internationalen Nachrichten und Themen. Statt wie üblich von Sparten, redet die FAZ von „Büchern“, die sie ihren Lesern anbietet: im „Buch“ Politik berichtet sie über aktuelle politische Geschehnisse und vertritt ihre eigene, oft bürgerlich geprägte Meinung. Die ausführlichen Artikel, Analysen und Kommentare zu Wirtschaft und zum Finanzmarkt hat sie auf diesem Gebiet zu einem der bedeutendsten deutschsprachigen Medien gemacht. Das Feuilleton der FAZ prägt Debatten zu Literatur, Theater, Oper und künstlerischen Positionen.

Zudem setzt sie mit täglich wechselnden Beilagen Schwerpunkte in Technik, Natur und Wissenschaft, Geisteswissenschaften und Immobilien. Besondere Bedeutung hat der samstags erscheinende Stellenmarkt mit Jobs für Fach- und Führungskräfte in ganz Deutschland.

Neben Nachrichten und der redaktionellen Berichterstattung bietet die FAZ unterhaltende Inhalte. Neunmal im Jahr liegt der Samstagsausgabe das Frankfurter Allgemeine Magazin bei, das sich den Trends in Mode, Design und Reise widmet. Außerdem bringt die FAZ regelmäßig Reisebeilagen, Rätsel und Sudoku-Spiele.

#Auf www.faz.net finden die Leser Nachrichten und zahlreiche Beiträge aus der Druckausgabe. Videos und Blogs bieten zusätzliche Inhalte. Der Online-Stellenmarkt ermöglicht die schnelle Suche nach Jobs. Als zusätzliche Service-Leistungen finden sich online ein Sport-Liveticker, Sudoku und ein Artikel-Archiv der FAZ.

Die FAZ kaufen und abonnieren

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
21 Bewertungen
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
  • Kindle Edition

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist in ganz Deutschland erhältlich. Sie bekommen sie an allen gewohnten Verkaufsstellen wie an Kiosken, beim Zeitschriftenhändler oder an Tankstellen. Die FAZ ist auch im Ausland in vielen spezialisierten Geschäften zu finden.

Im Abonnement bekommen Sie die FAZ direkt ins Haus oder Büro – und das weltweit. Im Online-Abo-Shop gibt es hierzu verschiedene Auswahlmöglichkeiten auf abo.faz.net, welche Ausgaben Sie beziehen möchten. Sie können sich zwischen der klassischen Druckausgabe und der digitalen Ausgabe für Ihr Tablet entscheiden.
Die digitale Ausgabe beinhaltet alle Nachrichten und Artikel der klassischen Printvariante, einschließlich der Schwerpunkte zu Immobilien und dem Stellenmarkt mit allen Jobs.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) erschien ursprünglich nur im Rhein-Main-Gebiet. Seit September 2001 ist sie in ganz Deutschland zu bekommen. Sie nutzt die redaktionellen Ressourcen der FAZ, tritt aber mit einem deutlich anderen Erscheinungsbild sehr eigenständig auf. Insgesamt fünf Mal – 2002, 2006, 2007, 2009 und 2011 – erhielt die FAS bereits die Auszeichnung als „World’s Best Designed Newspaper“ der amerikanischen „Society for News Design“.

© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum