Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) - Geschichte & Abo

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, kurz WAZ, ist eine der größten regionalen Tageszeitungen in Deutschland. Mit insgesamt 28 Lokalausgaben informiert das Blatt seine Leser über alles Wichtige in der Region. Die Zeitung erscheint von Montag bis Samstag und hat derzeit eine Auflage von rund 390.000 Exemplaren. Der Großteil von 93 Prozent wird dabei im Abonnement verkauft, was für eine starke Bindung der Leser an ihre Zeitung spricht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, online auf alle Artikel zuzugreifen und sich immer und überall zu informieren.

 

Die Geschichte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung
Themen und Sparten der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung
Die WAZ im Abo

 

Die Geschichte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die erste Ausgabe erschien bereits im April 1948. Als Gründungsherausgeber traten zum damaligen Zeitpunkt Erich Brost und Jakob Funke auf, die über den Zeitungsverlag Ruhrgebiet GmbH & Co. Essen KG die erste Zeitung herausgegeben haben. Aus der ehemals kleinen Zeitungsredaktion wuchs in den kommenden Jahren die international agierende WAZ-Mediengruppe, die sowohl im Bereich der Regionalmedien wie auch der Programmzeitschriften tätig war. Seit 2013 firmiert das Unternehmen unter dem Namen Funke Mediengruppe, die auf dem Weg ist, das beste nationale Medienhaus zu werden. Die Zentralredaktion der WAZ befindet sich in Essen. Gleichzeitig werden aber auch 23 Lokalredaktionen geführt, um die jeweiligen regionalen Nachrichten ermöglichen zu können. Über die einzelnen Regionalausgaben will das Blatt die Leser über News in der direkten Nachbarschaft informieren und gleichzeitig die Bindung zur Zeitung stärken. Die hohe Kundenbindung zeigt sich an der hohen Zahl der Abonnementen, denn 93 Prozent der Printausgaben werden abonniert. Zusätzliches Potenzial bietet auch der Onlineauftritt der Zeitung, denn so sind alle Inhalte auch online und damit von unterwegs aus abrufbar. Dies zieht besonders die junge Kundschaft an, die sich nur noch wenig Zeit nimmt, eine Zeitung zu Hause am Frühstückstisch zu lesen.

Themen und Sparten der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

Als regionale Tageszeitung informiert die Westdeutsche Allgemeine Zeitung ihre Leser in erster Linie über Geschehnisse aus der Regionalpolitik sowie der regionalen Wirtschaft in Westdeutschland. Neben einem Allgemeinen Teil sind alle Nachrichten zudem nach Lokalredaktionen getrennt, sodass Leser aus Essen, Gelsenkirchen oder Oberhausen auf ihre eigenen Artikel zurückgreifen können. Zusätzlich zu den Nachrichten aus Politik und Wirtschaft werden auch Nachrichten zum Sport offeriert, wobei hier die regionalen Fußballvereine wie Borussia Dortmund und Schalke 04 im Vordergrund stehen. In den Bereichen Kultur, Reise, Auto und Ratgeber will sich das Blatt nun von der rein nachrichtenorientierten Berichterstattung absetzen und auch im Unterhaltungssektor tätig werden. Dies zeigen auch die Rubriken Mode & Lifestyle, Wohnen und Spiele, wodurch der gesellschaftliche Teil weiter zugenommen hat. Kürzungen hingegen haben die Rubriken Wissenschaft und Politik erfahren, die deshalb aber genauso fundiert und informativ sind. In diesem Zusammenhang hat sich die Zeitung auch entschieden, die Titelaufmachung umzustrukturieren und bereits auf der zweiten Seite eine Prominenten-Spalte einzurichten. Damit hat sich die WAZ der Entwicklung am Zeitungsmarkt angepasst und versucht zunehmend, auch neue Leser für die Zeitung zu gewinnen.

Die WAZ im Abo

Zeitung - Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Die WAZ - Abo sichern

Abo sichern
© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum