Zollern-Alb-Kurier - Geschichte & Abo

Der Zollern-Alb-Kurier ist eine regionale deutsche Tageszeitung, die im Zollernalbkreis große Bedeutung hat. Die Zeitung, die im Familienbetrieb produziert wird, kann bereits auf eine lange Historie zurückblicken, denn sie wird bereits seit 1848 unter verschiedenen Titeln herausgegeben.

Geschichte des Zollern-Alb-Kuriers
Themen und Sparten des Zollern-Alb-Kuriers
Die Zeitung im Abo erhalten

Die Geschichte des Zollern-Alb-Kuriers

Die Geschichte des heutigen Zollern-Alb-Kuriers geht auf das Jahr 1848 zurück, als Wilhelm Daniel zum ersten Mal die Zeitung „Politisches Volksblatt für Stadt und Land“ herausbrachte. Er wollte die Bevölkerung zum damaligen Zeitpunkt über Neuigkeiten in der Stadt Balingen sowie den angrenzenden Dörfern informieren und gleichzeitig für Unterhaltung sorgen. Ab Januar 1849 erhielt das Blatt den Namen „Der Volksfreund“ und konnte in den folgenden Jahren bereits zahlreiche Abonnenten für sich begeistern. Bereits 1867 hatten sich rund 800 Menschen dazu entschieden, die Zeitung regelmäßig zu erwerben. 1867 folgte dann die Übergabe an den Sohn Adolf, der die Zeitung mit einer eigenen Setzmaschine mittlerweile sogar täglich herausbringen konnte. Bis 1927 stieg damit die Zahl der Ausgaben pro Tag auf fast 5.000. 1933 jedoch musste die Herausgabe eingestellt werden, denn der Betrieb wurde für den Druck der NS-Zeitschrift „Der Wille“ benötigt. Erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs konnte die Produktion erneut aufgenommen werden. Verschiedene regionale Titel konnten schließlich 1973 im Zuge einer Kreisreform vom Verbund der „Südwest Presse“ zusammengeschlossen werden, um den „Zollern-Alb-Kurier“ zu gründen.

Themen und Sparten des Zollern-Alb-Kuriers

Der Zollern-Alb-Kurier ist eine der wichtigsten regionalen Tageszeitungen im Zollernalbkreis. Sie informiert daher natürlich über regionale Themen und zeigt auf, was in den einzelnen Ortschaften wie Balingen, Schlichemtal oder Großer Heuberg passiert. Auch Themen des Hohenzollernkreises oder aber des Zollernalbkreises werden behandelt. Von Volksfesten über Baumaßnahmen bis hin zur Landkreispolitik wird hier alles übersichtlich aufgelistet und verständlich behandelt. Natürlich kommt auch der Regionalsport nicht zu kurz. Menschen der Region sind so täglich über alles Neue informiert und können sich ein Bild von ihrem Landkreis machen. Neben den lokalen Themen zeigt der Zollern-Alb-Kurier natürlich auch auf, was in Deutschland oder in der Welt passiert. Leser wissen so zum Beispiel Bescheid, welche Beschlüsse im Bundestag anstehen oder wie die Wirtschaft in Asien läuft. Der Polizeireport des Zollernalbkreises rundet das Angebot der Zeitung ab.

Die Zeitung Zollern-Alb-Kurier im Abo erhalten

 Zollern-Alb-Kurier

Zollern-Alb-Kurier - Abo sichern

Probeabo sichern

Der Zollern-Alb-Kurier ist ein tägliches Blatt, das sowohl an den verschiedenen Kiosken wie auch im Einzelhandel zu haben ist. Alternativ bietet die Zeitung ihren Lesern natürlich auch die Möglichkeit, die Zeitung zu abonnieren. Das Blatt kommt dann täglich mit den aktuellsten Meldungen nach Hause und steht bereits früh am Morgen bereit. So können sich Leser bereits zum Frühstück über die Neuigkeiten der Region informieren. Zusätzlich zum gedruckten Blatt bietet der Zollern-Alb-Kurier ebenso wie viele andere Zeitungen bereits ein Online-Abo, welches nicht nur deutlich günstiger ist, sondern auch immer und überall auf Tablets, Smartphones oder Laptops abrufbar ist. Diese Online-Angebot eignen sich vor allem für Menschen, die nach wie vor emotional mit dem Zollernalbkreis verbunden sind, aus beruflichen oder privaten Gründen aber nicht mehr vor Ort wohnen. Sie bleiben mit diesem Angebot nach wie vor über die Region informiert und wissen Bescheid.

(c) Stand: 2015

© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum