(c) powered by vergleich.org

Industriestaubsauger - Ratgeber für Ihre Kaufentscheidung

Im Test erweisen sich Industriestaubsauger als wahre Kraftpakete mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Sie sind nicht nur im Haushalt, sondern auch rund um Haus und Garten sowie im gewerblichen Bereich einsetzbar. Sie sind starke Helfer die nicht einmal vor Schutt, Sand oder Flüssigkeit zurückscheuen. Industriesauger werden auch als gewerbestaubsauger, Nassstaubsauger oder allessauger bezeichnet. Unser Test überzeugt die Leser von diesen leistungsstarken Arbeitsgeräten, die eine echte Bereicherung sind.

Warum sollte man sich überhaupt einen Industriesauger anschaffen?

Sowohl Gewerbetreibende als auch private Haushalte profitieren von diesen effizienten Alleskönnern. Unternehmen reinigen Werkstätten, Werkhallen, Gebäude und Fertigungsanlagen. Private Haushalte setzen Industriesauger zur Reinigung stark verschmutzter Flächen wie Garagen und Terrassen ein, oder rund um Hobbykeller und Werkstatt. Industriestaubsauger verfügen im Vergleich zu haushaltsüblichen Staubsaugern nicht grundsätzlich über mehr Watt. Ihre hohe Leistungsfähigkeit entsteht durch das ideale Zusammenspiel von Konstruktion und Filtersystem. Das Aufsaugen großer Mengen Flüssigkeit und Schmutz wie Bauschutt, Kieselsteine, Späne, Splitter und Metallstaub sind für diese leistungsstarken Kraftpakete keine große Herausforderung.

Die meisten Geräte sind mit einem Anschluss (Steckdose) für Elektrowerkzeuge ausgestattet. Der Schlauch wird an ein elektrisches Werkzeug angeschlossen, um Späne nach dem Abschalten umgehend aufzusaugen. Für Bauschutt oder Sand wird das Gerät ohne Filtereinsatz verwendet. Ein besonders beliebtes Einsatzgebiet ist die Beseitigung von Laub. Anstatt im Herbst Berge von Laub zeitaufwändig mit vollem Körpereinsatz zu beseitigen, setzen Sie Ihren Industriesauger ein und innerhalb weniger Minuten ist nichts mehr von der farbenfrohen Herbstpracht in Ihrem Garten zu sehen. Größere Modelle können mühelos Sand, Erde und Steine beseitigen, ohne Schaden zu nehmen.

Industriestaubsauger eigenen sich für

  • Renovierungsarbeiten
  • Gartenarbeiten
  • Umbauten
  • Abrissarbeiten
  • Umzug
  • Handwerk

um

  • Bauschutt
  • Sand
  • Kieselsteine
  • Steine
  • Flüssigkeiten
  • Laub
  • Holz- und Metallspäne sowie
  • Fugenverschmutzungen

zu beseitigen.

Einsatzgebiete:

  • Innenräume
  • Terrassen
  • Keller
  • Gärten
  • Garagen
  • Werkstatt
  • Hobbykeller
  • große Flächen

Wie funktioniert ein Industriestaubsauger?

Ein gewerbesauger arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein haushaltsüblicher Staubsauger. Ein Gebläse im Innengehäuse erzeugt Unterdruck, der die Sogwirkung entstehen lässt. Die Ansaugöffnung saugt Luft, Schmutzpartikel und Staub an und leitet sie über den Schlauch in das Filtersystem. Da ein Industriestaubsauger eine wesentliche höhere Leistungskraft hat als ein haushaltsüblicher Staubsauger, beseitigt er auch große Abfallprodukte wie Bauschutt oder Sand. Im Gehäuse befindet sich ein Filter, durch den die angesaugte Luft mitsamt der Schmutzpartikel geleitet wird. Der Filter reinigt die Luft von den Schmutzrückständen, die im Filterbeutel aufgefangen werden, während die gereinigte Luft wieder austritt.

Nasssauger

Industriestaubsauger können auch als Nasssauger eingesetzt werden. Diese Geräte verwenden eine spezielle Technik, die eingehenden Schmutz mit Wasser bindet. Wasser und Schmutz werden ohne Saugleistungsverlust aufgenommen. Industriestaubsauger sind so leistungsfähig, dass sie vollgelaufene Kellerräume von den unangenehmen Wassermassen befreien können. Das Nasssaugen ist allerdings aufwändiger als das Trockensaugen, denn das Gerät muss nach jedem Einsatz gesäubert werden, um Wasser- und Schmutzrückstände zu entfernen. Beim Nasssaugen müssen die Filterelemente nicht entnommen werden, da das PES-Vlies feuchtigkeitsresistent ist. Vor dem nächsten Einsatz sollte der Filter jedoch wieder trocken sein, um nicht zu verkleben. allessauger mit einer guten Ausstattung schalten sich beim Nasssaugen durch die Niveaukontrolle automatisch ab, wenn der Wasserstand im Wasserbehälter ein bestimmtes Niveau erreicht. Diese Abschalt-Automatik verhindert ein Überlaufen des Wasserfilters und ein Überschwappen in den Filter.

Wann wird ein Filterbeutel eingesetzt?

Beim Saugen von Feinstaub ist ein Filterbeutel sinnvoll, um die feinen Partikel restlos aufzunehmen, beim Aufsaugen von grobkörnigem Schmutz, Schutt oder Sand ist ein Filtersack nicht notwendig. Der Saugschlauch kann hinsichtlich der Länge variiert werden, es gibt auch Sonderlängen. Die ideale Saugschlauchlänge liegt zwischen acht und zehn Metern. Bei mehr als zehn Metern Länge entsteht ein Saugkraftverlust.

Kaminasche wird nur mit Aschesaugern abgesaugt

Diese Arbeitsgeräte sollten nicht dazu verwendet werden, Asche aus dem Kamin aufzusaugen. Dafür gibt es speziell ausgerüstete Kaminstaubsauger. Industriestaubsauger werden zwar beim Ascheaufsaugen nicht beschädigt, die feinen Aschepartikel können jedoch die Filtereinsätze verstopfen. Wird das Gerät ohne Filtereinsatz verwendet, setzt sich die Asche in das Filtersystem ab und der anschließende Reinigungsaufwand ist hoch. Heiße Asche darf ausschließlich mit einem speziellen Aschesauger entfernt werden.

Zubehör

Das Zubehör können Sie im Baumarkt oder über das Internet erwerben. Manche Modelle werden jedoch ausschließlich mit den herstellereigenen Komponenten aufgerüstet, die Sie beim Hersteller erwerben können. Zu diesem Zubehör gehören Filterbeutel, Filterpatronen und Ersatzteile wie Schläuche, Adapter, Kabel und sonstiges technisches Zubehör. Fugendüsen und Teleskopbürsten vereinfachen die Reinigung von schwer zugänglichen Ecken, Fugen und Rillen.

Woran erkennen Verbraucher, welches Gerät für sie geeignet ist?

Achten Sie darauf, welches Zubehör im Leistungsumfang enthalten ist und welches zusätzlich bestellt werden muss. Die Geräte von Bosch, Kärcher und Nilco bieten alle Leistungsmerkmale, die ein allessauger aufweisen muss. Eine Beratung im Fachhandel durch geschultes Personal ist zu empfehlen.

Eine weitere Möglichkeit ist das umfangreiche Informationspotential im Internet. Testberichte stellen Geräte und Hersteller vor und informieren über die wichtigsten Vor- und Nachteile. Bewertungen von Kunden und Nutzern geben zusätzliche Anhaltspunkte darüber, welches Gerät für die eigenen Zwecke am besten geeignet ist. Dieser Test stellt die leistungsstärksten Modelle vor und sagt, welche Ausstattung und Features ein wirklich gutes Gerät ausmachen.

Kaufkriterien: Auf diese Ausstattungsmerkmale müssen Sie achten

Ein allessauger hat ähnliche Grundaufgaben wie ein haushaltsüblicher Staubsauger, die Einsatzgebiete sind jedoch aufgrund der besseren Ausstattung und stärkeren Leistung breiter gestreut.

Leistung

gewerbestaubsauger arbeiten mit einer Wattzahl von ungefähr 1.000 bis 1.500 Watt, vergleichbar mit Hochdruckreinigern und Trockenstaubsaugern. Geräte mit Saugregulierung über ein Drehrad passen die Saugleistung individuell an. Für das Laubsaugen braucht man wesentlich weniger Saugleistung als für das Entfernen von Bauschutt. Diese individuelle Regulierungsmöglichkeit wirkt sich positiv auf den Stromverbrauch aus. Eine hohe Wattzahl bedeutet jedoch nicht automatisch eine hohe Leistungskraft, denn abhängig von Preis, Ausstattung und Hersteller können auch Geräte mit einer niedrigeren Wattzahl eine hohe Saugleistung aufweisen. Eng zusammen mit der Wattleistung steht der Stromverbrauch, denn je höher die Wattleistung, desto höher ist auch der Stromverbrauch.

Saugkraft

Dieser Test zeigt, dass die Saugkraft bei allen Geräten ähnlich gut ist. Für die Verbraucher ist es schwierig, das richtige Gerät mit der passenden Saugleistung zu finden, da die Hersteller diese teilweise nicht in ihrer Gebrauchsanleitung angeben. Die Faustregel „je mehr Watt, desto mehr Saugleistung“ trifft nicht immer zu. Die Saugleistung ist hauptsächlich davon abhängig, wie die technischen Komponenten des Industriestaubsaugers zusammenarbeiten. Außerdem setzt sich bei den Verbrauchern der Trend zum Energiesparen durch. Ferner wird die Ausstattung und Verwendung elektronischer Geräte durch den Gesetzgeber maßgeblich reguliert. Das gilt auch für Staubsauger. Mit einer ausgefeilten Technik kann auch ein Industriesauger mit weniger Wattleistung eine gute Saugleistung aufweisen.

Schlauch und Kabel

Ein langes Kabel und ein langer Schlauch erlauben einen größeren Aktionsradius. Ein langes Kabel eignet sich besonders zum Reinigen großer Flächen wie Terrassen, Keller, Treppen oder zur Laubentfernung. Auch ein längerer Saugschlauch ist sinnvoll, um in schwer zugängliche Ecken zu gelangen. Die ideale Schlauchlänge beträgt zehn Meter, da ansonsten Saugkraftleistung verloren gehen kann.

Behältervolumen

Die meisten gewerbesauger verfügen über einen Behälter mit 30 Liter Fassungsvermögen. Weitere handelsübliche Größen sind 17 und 25 Liter Behältervolumen.

Anschlussmöglichkeiten

Ein gewerbesauger sollte immer über eine Steckdose als Anschlussmöglichkeit für Elektrowerkzeuge verfügen, da viele Anwender diese Arbeitsgeräte vorzugsweise im Hobbykeller und in der Werkstatt einsetzen. Diese Anschlussmöglichkeit vermeidet lange Kabelwege, außerdem verfügen Industriestaubsauger über eine automatische Vorrichtung, mit der sie erkennen, wann das Werkszeug abgeschaltet wird und das Absaugen der Späne beginnen kann.

Blasfunktion

Eine Blasfunktion ist beim Laubsaugen praktisch. Der Anwender blast Blätter und Schmutzpartikel aus schwer zugänglichen Ecken heraus und saugt sie anschließend auf.

Vorteile:
+ vielseitige Anwendungsmöglichkeiten
+ Entfernung von Feinstaub, Späne, Bauschutt, Wasser
+ auch als Nass- und Laubsauger verwendbar
+ großes Behältervolumen
+ hohe Saugkraft
+ leichte Beweglichkeit aufgrund von Lenk- und Laufrädern
+ großer Aktionsradius aufgrund langer Kabel und Schläuche
+ geringer Wartungsaufwand
+ kaum Gefahr einer Beschädigung durch Verstopfung

Nachteile:
– hohe Geräuschentwicklung während des Betriebs
– größer und sperriger als haushaltsübliche Staubsauger

Ausstattungsmerkmale

• Leistung
• Behältervolumen
• Schlauchlänge
• Kabellänge
• Nasssaugfunktion
• Blasfunktion
• Steckdose als Anschluss für elektrische Werkzeuge
• automatische Filterreinigung (nicht bei allen Geräten vorhanden)

Renommierte Hersteller

=> Cleanfix
=> Bosch
=> Klarstein
=> Kränzle
=> Columbus
=> Metabo
=> ProTool
=> Kärcher
=> Hitachi
=> Milwaukee
=> Starmix
=> Nilco

© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum