(c) Test von vergleich.org

Modisch und modern - die Umhängetasche

Wer seine kleinen Gegenstände gut verstauen möchte, der sollte an eine Umhängetasche denken. Egal, ob in der Schule, fürs Büro oder für den Alltag, die Geldbörse, das Handy und die Schlüssel wollen sicher verstaut sein. Neben den Handtaschen, die für Herren nicht infrage kommen und für Frauen oft nicht den gewünschten Platz bieten, sind Umhängetasche modern und trendig. Der Rucksack wäre auch eine Alternative, um alle Sachen unterzubringen, doch birgt dieser eher den sportlichen Zeitgeist und weniger den modernen.

Was sind Umhängetaschen?

Grob gesagt gelten alle Taschen, die einen Gurt haben, sodass die Tasche über die Schulter gelegt werden kann, als Umhängetaschen. Dazu gehören dann auch die Reisetaschen, die Aktentaschen und auch die Sporttaschen. Da sie aber eigentlich einen anderen Verwendungszweck haben, lassen sich diese dann genauer erklären. Bei einer Umhängetasche ist eben nur der Zweck, dass all der Kleinkram, der mitgeführt werden muss, auch seinen Platz findet. Damit ist die Schultertasche als Aufbewahrer für alle Alltagsutensilien zu verstehen.

Nach wie vor sind bei den Damen die Handtaschen beliebter. Vor allem die Männerwelt greift immer wieder zu den Umhängetaschen. Aber auch viele Damen nutzen heute die Möglichkeit, statt der Handtasche eben doch eine Umhängetasche zu tragen. Das liegt vor allem auch an der großen Vielfalt, die diese Taschen bieten können. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben, mit Motiven und Mustern und auch ohne. Dazu kommt, das Volumen und Fächer gegeben sind, damit die Umhängetasche auch mehr bieten kann, als nur Kleinkram aufzubewahren.

Die unterschiedlichen Umhängetaschen-Typen im Test

Um allen Vorstellungen an eine Umhängetasche gerecht werden zu können, sind diese in einer breiten Vielfalt auf dem Markt zu finden. Um einen Überblick über die einzelnen Typen zu erhalten, werden sie im Folgenden näher erklärt.

Messenger Bag

Der Messenger Bag hat seinen Ursprung aus der Welt der Fahrradkuriere, die sie zum Austragen ihrer Waren benutzen. Sie kann sich aber auch in der Gesellschaft sehr gut sehen lassen, da sie ausreichend Platz für Allerlei anbieten. So kann je nach Volumen der Schultertasche ein Laptop, ein DIN A 4 Block, das Trinken und auch das Handy seinen Platz finden. Die vielen Fächer der Tasche bieten den Vorteil, dass alles sicher verstaut wird. Dazu zeichnet sich der Messenger Bag dadurch aus, dass er einen Überschlag hat, an dem dann in der Regel der Verschluss der Tasche angebracht ist. Die Schulterriemen sind lang und breit, damit eben auch ein wenig mehr Last getragen werden kann. Vom Stil her lässt der Messenger Bag keine Wünsche offen. Ob schlicht oder bunt, mit Motiven oder ohne im urban Stil, alles ist möglich.

Tipp: Mit dem Messenger Bag zur Schule oder zur Uni gehen, ist heute in modisches Zeichen. Geachtet werden sollte auf die Größe der Tasche und das die Innenfächer gepolstert sind. Regenabweisende Modelle sind zusätzlich angeraten.

Planentaschen

Die Planentaschen werden, wie der Name schon vermuten lässt, aus Planen hergestellt. Was ansonsten nur vom LKW oder als Abdeckung bekannt ist, ist bei den Umhängetaschen auch vertreten. Der große Vorteil dieser Taschen liegt darin, dass sie besonders wetterfest sind. Der Regen perlt einfach ab. Die Planentaschen sind auch deutlich günstiger, als andere Typen, was sich aber nicht auf das Aussehen auswirken wird.

Post Bag

Ein Post Bag hat den Weg in die Gesellschaft eben über die Postboten gefunden. Diese Umhängetasche ist eher klein, quadratisch oder länglich und nur für die nötigsten Kleinigkeiten gedacht. Das Getränk, das Portemonnaie und das Handy finden allemal ihren Platz. Die meisten Post Bags werden aus Leder hergestellt, es sind aber auch andere Materialien denkbar.

Überschlagtasche

Die Überschlagtasche ist die erste Umhängetasche überhaupt gewesen. Sie hat den Namen nicht der Form wegen, sondern wegen der Art des Verschlusses. Bei diesen Umhängetaschen wird ein Überwurf über die Innenfächer und die vordere Front der Tasche verlegt. Ob dann noch ein zusätzlicher Knopf oder ein anderer Verschluss angebracht ist, ist abhängig vom jeweiligen Modell. Die Mutter aller Umhängetaschen hatte dieses nicht, der Überwurf galt in der damaligen Zeit als der Verschluss für die Tasche.

Umhängetaschen im Test – Hilfe für den Kauf

Neben dem optischen Aspekt sollte beim Kauf der Umhängetasche auch auf die Größe, das Material und den Verschluss geachtet werden.

Die richtige Größe finden
Je nach Verwendungszweck der Umhängetasche sollte auf eine geeignete Größe bzw. ein Volumen geachtet werden. Wer mit der Tasche zu Büro, zur Schule oder zur Uni gehen möchte, sollte all die Sachen, die dabei sein müssen, auch gut verstauen können. Dieses gilt besonders für die Laptops, die Blöcke und auch das Frühstück. Messenger Bags sind die größten Umhängetasche und bieten zudem den Komfort von vielen Innenfächern an.

Die richtige Verschlusstechnik finden
Bei einer Umhängetasche sollte auch an die Sicherheit gedacht werden. Schließlich lauern Taschendiebe heute überall. Wer sein Hab und Gut schützen möchte, muss daher auf den richtigen Verschluss achten. Bei den Umhängetaschen wird da einiges angeboten, doch haben viele davon gerade in Bezug auf die Sicherheit Nachteile.

VerschlussartVorteileNachteile
Schnappverschlusssichernicht einfach in der Handhabung
Klettverschlusseinfach in der Handhabungnicht sicher
Magnetverschlusseinfach in der Handhabungnicht sicher
Reißverschlusseinfach in der Handhabungnicht sicher
Dornverschlusssichernicht einfach in der Handhabung

 

Das richtige Material
Beim Material kommt es vor allem auf die Optik an. Die Umhängetasche gibt es in zahlreichen Materialien, die alle unterschiedlich aussehen und auch einen unterschiedlichen Preis haben.

Die Ledertaschen liegen heute absolut im Trend. Sie sehen gut aus, das Material bietet den Vorteil, dass die Umhängetasche weich aber dennoch robust sind. Der Nachteil bei vielen Käufern ist der Preis. Gerade Umhängetaschen aus Echtleder sind sehr teuer in der Anschaffung.

Tipp: Echtleder-Taschen müssen gut gepflegt werden, damit das Leder auch lange eine Freude machen kann.Günstiger sind da Umhängetaschen aus Polyester-Materialien. Das Material zeichnet sich dadurch aus, dass es leicht ist und sehr einfach zu reinigen ist. Der optische Eindruck ist meistens das, was viele Menschen als nachteilig bezeichnen, da der günstige Preis oft gesehen wird.Tipp: Auf das Material des Innenfutters kann es auch ankommen. Gerade diejenigen, die ihren Laptop in der Schultertasche transportieren wollen, sollten darauf achten, dass ein Fach zusätzlich gepolstert ist.

Den richtigen Gurt finden
Der Gurt ist bei der Umhängetasche entscheidend. Denn schließlich trägt dieser die gesamte Last. Ratsam ist es, dass eine Umhängetasche, die mit einer höheren Last versehen werden soll, einen breiteren und gepolsterten Gurt haben muss. Dazu kommt es, dass sich der Gurt individuell einstellen lassen sollte, was aber heutzutage bei den meisten Modellen der Fall ist. So kann jeder entscheiden, ob die Umhängetasche gerade über einer Schulter oder quer getragen werden soll.

© 1996-2017 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum