Die besten Kerbel Gewürze kaufen: Wirkung & Anwendung

  • Kerbel hat eine blutreinigende und entschlackende Wirkung auf den Körper.
  • Die Heilwirkung des Kerbels ist auf Inhaltsstoffe wie Vitamin C, ätherische Öle, Magnesium, Eisen und Karotin zurückzuführen.
  • Unseren Testsieger können Sie hier direkt online bestellen.

Test & Preisvergleich

Unsere Bestenliste: Die besten Kerbel getrocknet & Gewürz mit sehr guten Bewertungen günstig online bestellen.  Die TOP 5 Testsieger:

Unser Testsieger
Suna Bio Kerbel gerebelt | leicht pfeffrig, sehr aromatisch | Päckchen 100 g
Eder Gewürze - Kerbel gerebelt - 1kg
Fuchs Kerbel gerebelt, 3er Pack (3 x 100 g)
Fuchs Kerbel gerebelt (1 x 100 g)
Günstig und gut
Premium Qualität Gewürz EDORA Streudose Streuer Kerbel Kerbelblätter deutsche Gartenware 5 Gramm
Suna Bio Kerbel gerebelt | leicht pfeffrig, sehr aromatisch | Päckchen 100 g
Eder Gewürze - Kerbel gerebelt - 1kg
Fuchs Kerbel gerebelt, 3er Pack (3 x 100 g)
Fuchs Kerbel gerebelt (1 x 100 g)
Premium Qualität Gewürz EDORA Streudose Streuer Kerbel Kerbelblätter deutsche Gartenware 5 Gramm
14,90 EUR
26,98 EUR
Preis nicht verfügbar
5,88 EUR
6,90 EUR
Unser Testsieger
Suna Bio Kerbel gerebelt | leicht pfeffrig, sehr aromatisch | Päckchen 100 g
Suna Bio Kerbel gerebelt | leicht pfeffrig, sehr aromatisch | Päckchen 100 g
14,90 EUR
Eder Gewürze - Kerbel gerebelt - 1kg
Eder Gewürze - Kerbel gerebelt - 1kg
26,98 EUR
Fuchs Kerbel gerebelt, 3er Pack (3 x 100 g)
Fuchs Kerbel gerebelt, 3er Pack (3 x 100 g)
Preis nicht verfügbar
Fuchs Kerbel gerebelt (1 x 100 g)
Fuchs Kerbel gerebelt (1 x 100 g)
5,88 EUR
Günstig und gut
Premium Qualität Gewürz EDORA Streudose Streuer Kerbel Kerbelblätter deutsche Gartenware 5 Gramm
Premium Qualität Gewürz EDORA Streudose Streuer Kerbel Kerbelblätter deutsche Gartenware 5 Gramm
6,90 EUR

Kerbel (Anthriscus) – bringt den Frühling auf den Tisch

kerbel

Zeigt sich nach einem langen und grauen Winter endlich das erste Grün, dann schlagen nicht nur die Herzen der Gartenbesitzer höher. Der Kerbel zählt dabei zu den ersten Kräutern, die sich aus dem Boden trauen und Lust auf Frühling und frische Gerichte mit Kräutern machen.

Beim Kerbel haben wir es mit einem Doldenblütler zu tun. Die lateinische Bezeichnung lautet Anthriscus cerefolium. Besser bekannt sind uns Mitteleuropäern allerdings die ebenfalls geläufigen Bezeichnungen Kufelkraut, Korfelkraut oder einfach Suppenkraut. Innerhalb der Familie des Kerbel gibt es zirka 15 Arten. Diese Pflanzen wachsen ausdauernd oder sind zweijährig. Kerbel besitzt dünne oder verdickte Pfahlwurzeln und hat eine hohlen und verzweigten Stängel. An den doppeldoldigen Blütenständen zeigen sich viele kleinere weiße Blüten. Die Früchte zerfallen in zwei zylindrisch geformte Teilfrüchte.

Inhaltsstoffe

Kerbel ist ein süßliches und aromatisches Gewürz, welches sich am ehesten mit der Petersilie vergleichen lässt. Besonders markant für den Kerbelgeschmack ist die leichte Anisnote, welche ihn von der Petersilie unterscheidet und zu einer beliebten Zutat für die nicht nur am Main bekannte Grüne Soße macht. Wer mit Kerbel würzt, verwendet dabei nur die Blätter. Diese sind kleine Vitaminbomben und enthalten:

  • Vitamin C
  • ätherische Öle
  • Magnesium
  • Eisen
  • Karotin

Neben Fleisch, Suppen oder Soßen können auch Süßspeisen oder Früchte mit Kerbel verfeinert werden. Auch Eierspeisen oder Fisch harmonieren sehr gut mit dem vielseitigen Gewürz, dass übrigens auch auf Butterbrot so manchen auf den Geschmack bringt.

Verbreitung und Geschichte

Kerbel mit seinen vielfältigen Arten wie Glanzkerbel, Gartenkerbel, Hundskerbel oder Wiesenkerbel ist in Eurasien und Afrika weit verbreitet. Eine Art kommt sogar allein im Norden Amerikas vor. Garten-Kerbel ist in Europa, in der Kaukasusregion oder im Mittelmeerraum heimisch.

Ursprünglich stammt Kerbel aus Südrussland. Etwa 200 v. Chr. gelangten die Pflanzen nach Griechenland und wurden über die Alpen bald auch den Römern zugänglich. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, ob Kerbel als normales Gewürz verwendet wurde oder auf Grund seiner positiven Eigenschaften den Status eines Heilkrautes besaß. Wie es im alten Ägypten gehandhabt wurde, dies lässt sich beantworten, denn im Grab Tutenchamuns wurden Kerbelsamen in einem Körbchen gefunden. Diese sollten dem Pharao augenscheinlich als Wegzehrung auf dem Weg ins Jenseits dienen und legen die Annahme nahe, dass Kerbel in einem seiner ältesten Nachweise überhaupt als Lebensmittel Verwendung fand.

Bei den Römern stellt sich die Sache bereits anders dar, denn hier wurde Kerbel nachweislich als Gewürz gebraucht. Dies ist in einem der ältesten erhaltenen Kochbücher der Menschheit verzeichnet.

Auf See- und Landwegen fand der Kerbel seinen Weg nach Europa, wo er zunächst in den Klöstern Frankreichs Fastenspeisen aufwertete. Von der Vielseitigkeit des Krautes spricht, dass Kerbel im Mittealter als “Hexenkraut” angesehen wurde, welches gegen Pest oder Tollwut helfen konnte. Ein bisschen Mystik ist auch in der heutigen Zeit übriggeblieben, denn Kerbelsuppe wird in vielen Regionen am Gründonnerstag gegessen, um die Fastenzeit zu beenden und der Auferstehung Jesu entgegen zu sehen.

Wirkung als Heilkraut ?       

Seit dem Mittelalter ist bekannt, dieses Kraut hat es ganz schön in sich. Kerbel besitzt eine blutreinigende und entschlackende Wirkung und regt die Verdauungsarbeit an. Ebenso besitzt Kerbel positive Wirkung im Hinblick auf die Nierentätigkeit und kann bei der Beseitigung von Hautunreinheiten hilfreich sein. Selbst Hildegard von Bingen schenkte Kerbel Beachtung und hielt ihn bei “Bruchwunden der Eingeweide” für angemessen.

Wie kann uns Kerbel nun in der heutigen Zeit wertvolle Dienste erweisen?

Besonders als Killer der lähmenden Frühjahrsmüdigkeit hat sich das Kraut bestens bewährt. Der Kreislauf kommt durch das enthaltene Vitamin C schneller in Schwung. Das Kraut kann Entschlackungskuren unterstützen und die Verdauung ankurbeln. Hierzu sollten zwei mal täglich ein Esslöffel Presssaft getrunken werden. Einen Aufguss für Entwässerungskuren bereiten Sie aus einem Esslöffel zerkleinerten Blättern, die mit kochendem Wasser übergossen zehn Minuten ziehen sollten. Wer bei Insektenstichen frischen Kerbel zur Hand hat, ist ebenfalls gut bedient. Frische Blättchen auflegen, bringt an der Einstichstelle schnell Linderung.

Kerbel online bestellen     

Da Kerbel zu den Frühblühern zählt, können Sie Ihn bereits ab März im Handel finden. Frischer Kerbel ist jedoch bis in den Herbst hinein zu bekommen, da bis in den Spätsommer hinein immer wieder ausgesät wird. Frischen Kerbel können Sie in Kräutertöpfen in vielen Supermärkten oder auf dem Bauernmarkt finden. Die Töpfe sind ideal für die Fensterbank und der Kerbel hält dort viele Wochen.

Die gelegentlich anzutreffenden abgepackten und in Kunststoff verpackten Kerbelabschnitte sind jedoch zum baldigen Verbrauch bestimmt. Kerbel beginnt schnell zu welken und büßt auch an Aroma ein. Frischer Kerbel kann länger haltbar gemacht werden, indem Sie ihn in Frischhaltefolie wickeln und in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahren.

Wer sich selbst auf die Suche machen möchte und nach wild wachsendem Kerbel Ausschau hält, der sollte beachten, dass in der Natur, ähnlich wie wir es von der Petersilie kennen, auch glatte und krausblättrige Arten vorkommen. Bei Kerbel mit glatten Blättern ist besondere Vorsicht geboten, denn hier besteht die Gefahr, die Pflanze mit dem giftigen S c h i e r l i n g s k r a u t zu verwechseln.

Kerbel selbst anbauen     

Wer selbst gärtnert und hinreichend Erfahrung mit Möhren, Dill oder Zwiebeln besitzt, der möchte sich vielleicht auch am Anbau von Kerbel versuchen und damit ein weniger geläufiges Gewürz in seinem Garten etablieren. Für die Aussaat sollte ein lockerer Boden an einem halbschattigen Standort ausgewählt werden. Schon nach etwa zehn Tagen zeigen sich die ersten Triebe und nach spätestens zwei Monaten kann der Kerbel geerntet werden.

Ernten Sie den Kerbel, bevor er blüht, denn die Blüten nehmen Einfluss auf das Aroma. Besonders aromatisch und gesund ist Kerbel, den man etwa drei Wochen nach der Aussaat erntet. Dann sind die Blättchen nicht nur zart und frisch, sondern auch die Konzentration an ätherischen Ölen ist dann am intensivsten. Wer sich lieber am Wachstum der Pflanze erfreut, der kann zuschauen, wie der Kerbel mehr als einen halben Meter hoch wächst und im Juni zu blühen beginnt. Für Töpfe und Pfannen eignet sich die Pflanze in diesem Stadium allerdings nicht mehr.

Verwendung

Am häufigsten verwendet wird der Garten-Kerbel oder Echter Kerbel. Gebraucht werden dabei immer die frischen Blätter. Kerbel wird nicht getrocknet. Möchten Sie ihn haltbar machen, dann können Sie die Blätter in Essig oder Öl einlegen. Der Wiesen-Kerbel ist in Europa weit verbreitet. Von der robusten und schnell wachsenden Pflanze können auch die Wurzeln verwendet werden. Wurzeln sollten dabei zwischen Herbst und Frühjahr geerntet werden. Die Wurzel ist sehr scharf und sollte in Salzwasser abgekocht werden, bevor man sie ähnlich einem Wurzelgemüse verwenden kann.

Die Verwendungsmöglichkeiten von Kerbel sind vielfältig:

  • Suppen
  • Soßen
  • Fleischgerichte
  • Kräuterquark
  • Salat
  • Omelett
  • Rührei
  • Fisch
  • Geflügel

Wie auch immer Sie Kerbel nutzen, die Blättchen sollten niemals mitgegart werden. Erst ganz zum Schluss verleihen Sie mit Kerbel den Speisen ihr ganz eigenes Aroma und können die Wirksamkeit der Pflanze auskosten.

Kerbel Rezepte

Ganz klassisch – Kerbelsuppe

Kerbelsuppe ist eine schmackhafte Frühlingssuppe und nicht nur an den Tagen vor Ostern ein Genuss. Eine Kerbelsuppe aus Großmutters Zeiten wird wie folgt zubereitet:

  • eine helle Mehlschwitze bereiten
  • mit deftiger Fleischbrühe ablöschen
  • wenig Salz zugeben
  • eventuell mit etwas Basilikumpulver würzen
  • saure Sahne unterrühren
  • gehacktes Kerbelkraut vor dem Servieren zugeben
  • bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen


Raffiniert: Kerbelrisotto mit Lachsstreifen

Für acht Personen benötigen Sie:

  • ein Kilo Lachsfilet
  • eine Zitrone
  • 500 Gramm Risottoreis
  • 3 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Kerbel
  • Parmesan

Das Lachsfilet wird gesäubert, trocken getupft und in Streifen geschnitten. Nun beträufeln Sie den Fisch mit Zitronensaft, salzen und pfeffern und lassen den Lachs etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen. Für das Risotto werden anschließend Zwiebeln und Knoblauch in heißem Fett glasig geschwitzt. Der Reis kommt mit den fein geschnittenen Chilischoten dazu. Gießen Sie nun mit Weißwein und Gemüsebrühe auf, bringen das Ganze zum Kochen und lassen das Risotto unter ständigem Rühren etwa eine halbe Stunde quellen. Die vorbereiteten Lachsstreifen werden nun in Mehl gewendet und in heißem Butterschmalz angebraten. Abschließend wird der fein geschnittene Kerbel zusammen mit dem geriebenen Parmesankäse zum Risotto gegeben. Die Lachstreifen auf dem Risotto verteilen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Deftig: Kerbelrouladen gefüllt

Zutaten für acht Personen:

  • 8 dünne Putenrouladen
  • eine Packung Blattspinat
  • 250 Gramm Mozzarella
  • 4 EL angeröstet Pinienkerne
  • Muskat, Cayennepfeffer

 

Für die Soße brauchen Sie:

  • 200 Gramm Schalotten
  • 6 Knoblauchzehen
  • 400 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 400 Gramm Frischkäse
  • vier Tomaten
  • einen Bund Kerbel

Das Putenfleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Der Spinat wird über den Rouladen verteilt und mit Mozzarellascheiben belegt. Nun würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat und streuen die Pinienkerne darüber. Die zusammengerollten Rouladen fixieren Sie mit Schnur oder Klammern und braten sie in heißem Butterschmalz von allen Seiten an. Geben Sie auch den Knoblauch und die Schalotten dazu. Abgelöscht wird mit Weißwein und der Brühe. Das Ganze lassen Sie nach dem Aufkochen eine knappe Stunde bei 180 Grad im Backofen schmoren. Für die Soße geben Sie abschließend den Frischkäse, die klein geschnittenen Tomaten und den Kerbel dazu. Schon kann serviert werden.

Mehr zum Thema
Zitronengras
Gewürze
Zitronengras kaufen – Gutes aus der Natur

InhaltTest & PreisvergleichZitronengras Wirkung auf den MenschenZitronengras anbauen und selbst erntenZitronengras kaufenZubereitungZitronengras Tee als Heilgetränk genießenStudien und ForschungWie gesund ist Zitronengras wirklich? Test & Preisvergleich Unsere Bestenliste: Die besten Zitronengras Tees mit sehr guten Bewertungen günstig online bestellen.  Die TOP 5 Testsieger: Das Zitronengras (cymbopogon

Lemon balm (Melissa officinalis)
Gewürze
Die besten Zitronenmelisse Tees kaufen: Wirkung & Vergleich

InhaltTest & PreisvergleichZitronenmelisse kaufen – Wohltat für Körper und GeistWirkung und InhaltsstoffeAnbau und Ernte von ZitronenmelisseVerwendung aus heilmedizinscher SichtZitronenmelisse Tee ZubereitungZitronenmelisse RezepteZitronenmelissen PestoZitronenmelissen SirupZitronenmelissen SorbetZitronenmelisse trocknen und richtig aufbewahren Test & Preisvergleich Unsere Bestenliste: Die besten Zitronenmelisse Tees mit sehr guten Bewertungen günstig online bestellen. 

Wacholderbeeren
Gewürze
Die besten Wacholderbeeren Gewürze kaufen – So gesund ist es wirklich

InhaltTest & PreisvergleichWacholderbeere – tolles Gewürz und HeilkrautWas ist denn eigentlich die WacholderbeereWirkungWeitere positive Wirkungen der WacholderbeereWacholderbeere kann vielseitig eingesetzt werdenIst die Wacholderbeere giftig?Wacholderbeeren GinHerstellung und Anwendung von WacholderspiritusWacholderbeeren GewürzWacholderbeeren Rezept Test & Preisvergleich Unsere Bestenliste: Die besten Wacholderbeeren Gewürze mit sehr guten Bewertungen günstig

Zeitung.de 1996 - 2020 | Impressum & Datenschutz | Über uns & Autoren