Hanföl kaufen - Wo gibt es das qualitativ beste?

Noch vor weniger als 100 Jahren gehörte der Hanfanbau in unseren Breitengraden zur stabilen Einkommenssicherung der Bauern. Lange Zeit war jedoch der Anbau nicht mehr im Trend. Dies ist wohl auch zu einem geringen Teil der Verbreitung von der Hanfdroge Cannabis zuzuschreiben, die in den 60ern weltweit von Hippies und Youngsters genutzt wurde und auch heute noch zu den bekanntesten Drogen zählt. Wenn Sie nun Hanföl kaufen möchten, brauchen Sie sich nicht zu sorgen. Das auf dem Markt angebotene Hanföl hat nichts mit Drogen zu tun. Es wird aus der Hanf-Nutzpflanze gewonnen, die für die Droge völlig ohne Bedeutung ist, da der Wirkstoff THC quasi nicht im Nutzhanf vorhanden ist. Hanföl gilt als besonders wertvolles Speiseöl. Auch gesundheitsfördernde Wirkung wird ihm zugeschrieben.

Das Besondere am Hanföl

Wohltuer Hanföl kaltgepresst 500ml aus...
58 Bewertungen
Wohltuer Hanföl kaltgepresst 500ml aus...
  • AUSGEZEICHNETE QUALITÄT | Wohltuer Bio Hanföl ist für seine...
  • NATIVES, KALTGEPRESSTES BIO HANFÖL | Der rein mechanische...
  • REICH AN HOCHWERTIGEN FETTSÄUREN | Wohltuer Bio Hanföl versorgt...

In der Werbung wird immer wieder darauf hingewiesen, wie wichtig der Anteil an Omega-3-Fettsäuren für unseren menschlichen Körper ist. Was Ihnen und allen anderen oft verschwiegen wird: Die Omega-3-Fettsäuren können nur dann dem Körper voll nutzen, wenn sie im richtigen Verhältnis zu den wertvollen Omega-6-Fettsäuren stehen. Die Omega-6-Fettsäuren sind auch als Linolsäure bekannt und gehören ebenfalls zu den lebenswichtigen Fettsäuren, welche der Körper nicht alleine bereitstellen kann. Ist jedoch der Anteil an Omega-6-Fettsäuren zu hoch, können entzündliche Prozesse im Körper begünstigt oder verstärkt werden. Sonnenblumenöl enthält ungefähr 128 Mal so viel Omega-6-Fettsäuren wie Omega-3. Das optimale Fettsäuren-Verhältnis liegt jedoch bei 3:1. Und genau dieses Verhältnis finden Sie in dem hochwertigen Hanföl wieder. Beim Verzehr von Hanföl bieten Sie Ihrem Körper die Fettsäuren in idealem Muster an, sodass Sie im Endeffekt den größten Nutzen daraus ziehen.

Eine der besten Omega-6-Fettsäuren ist die Gamma-Linolensäure im Hanföl. Gamma-Linolensäure kommt auch in der Nachtkerze und dem Borretsch vor. Sie wird sehr erfolgreich bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Psoriasis eingesetzt. So können Sie Hanföl nicht nur zur Speisenzubereitung, sondern auch für die Haut anwenden. Leben Sie vegan oder vegetarisch, ist Hanföl die alternative Quelle für Omega-3-Fettsäuren zu Fisch.

Wo kaufen Sie Hanföl ein und nach welchen Kriterien?

Das beste Hanföl ist naturrein, kaltgepresst und möglichst aus biologischem Anbau. Öl kalt zu pressen, ist die schonendste Variante der Verarbeitung und sichert zeitgleich die höchste Qualitätsstufe. Naturrein bedeutet, dass auf die Zugabe anderer, meist minderwertigerer Öle verzichtet wird. Nur im naturreinen Hanföl haben Sie das optimale Fettsäuren-Verhältnis von 3:1. Hanföl kaufen Sie in der Apotheke, in Reformhäusern, Bio-Läden und auch online. Vergleichen Sie die Preise und vor allem die Qualität, um das beste Produkt zum besten Preis zu kaufen.

Ein Tipp für die Verwendung in der Küche

Erhitzen Sie das Hanföl nicht zu stark. Es verliert sowohl an seinem Geschmack wie auch an Wirksamkeit. Zum Braten sollten Sie es auf keinen Fall verwenden. Ab 165 Grad Celsius werden die Fettsäuren geschädigt. Geben Sie es in kleinen Mengen sowohl über kalte als auch über die warmen Gerichte. 1 bis 2 Esslöffel empfehlen Ernährungswissenschaftler für den täglichen Verzehr.

Hanföl für die Haut

Pflegen Sie Ihre Haut mit Hanföl. Das kann Juckreiz und die Symptome der Neurodermitis lindern. Am einfachsten geht das unter der Dusche. Trocknen Sie Ihre Haut nicht nach dem Duschen ab, sondern reiben Sie eine kleine Menge auf die nasse Haut. Durch die Vermischung mit dem Wasser entsteht eine Art Emulsion, die leicht in die Haut einziehen kann.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum