Die 10.SSW (10.Schwangerschaftswoche)

Der Fötus entwickelt sich immer weiter zu einem menschlichen Wesen. Was er in der 9. SSW anfängt, wird in der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) nun immer sichtbarer. Die Finger und Zehen sind nun komplett frei von den Schwimmhäuten und die Lippen und Nase sind deutlich zu erkennen. In der 10. SSW hat sich auch die Schwanzknospe komplett zurück gebildet. Die inneren Organe haben ihren Wachstumsfortschritt nun soweit erreicht, dass sie alle ihre Funktion aufnehmen. Auch der Körper verändert sich deutlich in der 10. SSW. Viele Frauen verspüren eine trockene Haut oder bemerken, dass ihre Haare sich verändern. Wenn Sie das Gefühl haben, greifen Sie auf Pflegeprodukte zurück. Achten Sie dabei auf die Inhaltsstoffe, die in den Pflegeprodukten enthalten sein können.

Von der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) bis zum Ende der 12. SSW ist es bei Bedarf möglich, die sogenannte Chorionzottenbiopsie durchzuführen. Diese wird bei Risikoschwangerschaften oder auf Anraten des Arztes durchgeführt. Mit der Biopsie werden genetische Besonderheiten oder Stoffwechselerkrankungen ermittelt. Wenn der Befunde unklar ist, wird zusätzlich eine Fruchtwasseruntersuchung veranlasst. Die Chorionzottenbiopsie wird nicht von den Krankenkassen bezahlt. Nur, wenn der Arzt einen besonderen Grund dafür ermittelt, der sich durch die Voruntersuchungen ergibt. Allerdings übernehmen nicht alle Kassen dann die Kosten. Genauso ist es mit der Fruchtwasseruntersuchung. Bei dieser Leistung zahlen Krankenkassen im Normalfall erst bei Frauen ab 35 Jahren, da diese zu einer Risikogruppe gehören. Bevor die Biopsie auf eigenen Wunsch gemacht wird, ist es wichtig, ihre Krankenkasse zu fragen, ob eine Kostenübernahme stattfindet.

Die Mutter in der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche)

Da der Hormonhaushalt komplett durcheinander gebracht wird, wirkt sich dies auch äußerlich bei jeder Frau anders aus. Manche Frauen haben das schönste Haar und eine zarte rosige Haut, die sie so nie erwartet hätten. Andere Frauen wiederum haben mit starker Akne und ausfallenden Haaren zu kämpfen. Leiden Sie unter den letzteren Symptomen, ist es ratsam, einen Friseur oder Kosmetikerin zu Rate zu ziehen, wie man diese bäuerlichen Erscheinungen lindern kann. Gerade in der 10. SSW werden Fettstoffe von der Haut abgesondert, die den Talghaushalt bestimmen. Mit bestimmten Pflegeprodukten ist es möglich, dem vorzubeugen.

Auch die Hose könnte nun anfangen zu kneifen. Ob es das Babybäuchlein ist, ist dabei immer noch stark anzuzweifeln. In der 10. SSW leiden viele Frauen unter Verstopfungen und immer wieder auftretenden Blähungen, die schon ab der 6. SSW beginnen können. Doch lassen Sie ihrem Bauch Luft. Wenn Sie einfach den Hosenknopf auflassen, werden Sie eine Erleichterung spüren. Tragen Sie Hosen mit Gummizug. Der Bauch hat so die Elastizität, die er braucht. Wenn Sie möchten, ist jetzt auch der Zeitpunkt, in dem Sie Umstandskleidung tragen können. Ihr Bauch wird nun immer mehr auf die weiter folgenden Monate getrimmt. Darum treiben Sie leichte Sportarten, die eine spätere Rückbildung so auch schneller voran treiben. Ihre Gebärmutter wächst mit jedem weiteren Lebenstag ihres Fötus mit und Sie werden fest stellen, dass ihr Bauch elastischer wird.

Immer noch können Schwangerschaftsbeschwerden auftreten, allerdings nehmen diese ab der 9. SSW ab und in der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) kann man sie kaum noch fühlen. Sollten Sie allerdings eine leichte Blutung haben, suchen Sie ihren Arzt umgehend auf. Meist sind die leichten Schmierblutungen nichts Schlimmes, können aber auch eine Fehlgeburt einleiten. Darum sollte ihr Frauenarzt feststellen, welche Ursache die leichten Blutungen haben. Gehen Sie lieber einmal öfter zum Arzt, wenn Sie Anzeichen an ihrem Körper merken, die ihnen ein unsicheres Gefühl geben.

Das Ungeborene in der 10. SWW (10.Schwangerschaftswoche)

Das kleine Lebewesen in ihrem Bauch wird immer menschlicher und Sie können bei einem Ultraschallbild jetzt die äußeren Merkmale, wie Nase, Augen und Ohren erkennen. Die beginnende Fötalphase in der 9. SSW endet nun und der Embryo ist ein vollständiger Fötus.
Neben der Weiterentwicklung der Gliedmaßen wächst auch der Rumpf weiter. In der 10. SSW ist das Baby ungefähr 3-4 cm groß und gleicht ungefähr einer Himbeere. Der Rumpf des Fötus ist dabei immer noch größer, wie die Arme und Beine. Die Nieren und der Darm fangen an, sich in der 9. SSW auszubilden. In der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) haben auch sie ihr Stadium erreicht, dass sie selbstständig arbeiten. Dabei ist ein Teil vom Darm mit der Nabelschnur verbunden, um so die nicht verwertbaren Stoffe wieder an die Mutter abzugeben. Das Geschlecht ist in der 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) noch nicht erkennbar, doch innerlich reift dieses ab der 10. Woche auch heran. Die Gehirnzellen nehmen stetig zu, sodass die Verbindung und Steuerung von Mutter und Fötus nun im Einklang sind. Alle Giftstoffe werden durch die Plazenta wieder an die Mutter abgeleitet. So ist auch in dieser Zeit Nikotin und Alkohol reines Gift für den Fötus.

Die 10. SSW (10.Schwangerschaftswoche) genießen

Ab jetzt werden Sie schnell merken, dass ihre Schwangerschaftsbeschwerden fast vorbei sind. Vielleicht gehören Sie zu der Gruppe Frauen, deren Haut sich spröde, rau und mit vielen Unreinheiten verhält. Dann ist es gerade in der 10. Schwangerschaftswoche ein Genuss, sich von einer Kosmetikerin beraten und behandeln zu lassen. Gönnen Sie sich viele kleine Wohlfühlmomente, wie eine Gesichtsmassage. Genießen Sie das Essen immer mit einer Prise Jodsalz. Denn ihr Hormonhaushalt hat nun einen Mehrbedarf an Jod. Haben Sie bislang zu Meersalz oder Tafelsalz genutzt, stellen Sie ihr Salz einfach um. Meist reicht dies schon aus, um den Haushalt wieder in Ordnung zu bringen.

Ihr Baby ist nun mit Ihnen noch besser über die Nabelschnur verbunden, da die Gehirnzellen immer besser beim Fötus ab der 10. SSW arbeiten. Achten Sie darauf in einer Nichtraucher Zone zu leben. Sollte ihr Partner oder andere Familienmitglieder rauchen, verweisen Sie diese vor die Tür. Auch passiv rauchen kann ihrem Fötus schaden, da Sie den Nikotin direkt über die Luft dennoch mit einatmen, auch wenn andere Personen rauchen.
Hören Sie auf ihre innere Ruhe. Gönnen Sie sich Auszeiten, wenn diese benötigt werden. Ihr Haushalt muss nicht glänzen, aber ihr Baby braucht ihre innere Ruhe um sich gut weiter entwickeln zu können.

Schwangerschaften erwecken Leben, sie sind ein Geschenk der Natur. Darum behandeln Sie ihre Schwangerschaft als etwas ganz Besonderes. Ihr Baby wird es Ihnen danken. Schwanger sein bedeutet nicht, dass man krank ist, sondern es bedeutet ein Stück Leben zu erschaffen.

Mehr zum Thema
Zeitung.de 1996 - 2020 - Impressum & Datenschutz