Ingwer in der Schwangerschaft

Ingwer gilt generell als gutes und wirksames Hausmittel gegen Übelkeit. Doch sollte die gesunde Knolle auch in der Schwangerschaft gegen Übelkeit eingesetzt werden?

Ingwer in der Schwangerschaft – Das sollten werdende Mütter wissen

Gerade zu Beginn der Schwangerschaft plagen sich viele Frauen mit Übelkeit herum. Der Gedanke ist deshalb auch sehr nahe, diese mit dem bekannten Hausmittel Ingwer zu bekämpfen. Ob Ingwer ist der Schwangerschaft unbedenklich ist, darüber streiten sich die Geister jedoch.

So raten viele Ärzte und auch Hebammen von frischem Ingwer sowie Ingwertee ab, denn ihm wird eine wehenfördernde Wirkung nachgesagt. Es gibt jedoch auch Hebammen, die ihn empfehlen und auch in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gibt es keine Bedenken in Bezug auf die Einnahme von Ingwer.

Wie bei vielen Dingen gilt auch hier: Sprechen Sie lieber mit Ihrem Gynäkologen, bevor Sie zu Ingwer in der Schwangerschaft greifen. Wichtig ist nämlich vorrangig die richtige Dosierung, in geringen Dosen ist Ingwer in der Regel unbedenklich. Bei Risikoschwangerschaften sollten auf Ingwer jedoch verzichtet werden.

Ingwer in der Schwangerschaft – So wird er eingenommen

Ingwer ist in der Schwangerschaft in geringen Mengen völlig unbedenklich, bei Risikoschwangerschaften sollte von einer Einnahme jedoch abgesehen werden. Werdende Mütter, die Ingwer zu sich nehmen möchten, sollten mit einer kleinen Menge beginnen und schauen, zu welchen Reaktionen des Körpers es kommt.

Dabei kann Ingwer auf verschiedene Weise eingenommen werden. Es kann Gewürz in Speisen sein, ist als Bonbon erhältlich, in Form von Pillen oder Tropfen oder auch als Tee.

Ingwer in der Schwangerschaft – Wehenfördernd und –auslösend

Die Schwangerschaft neigt sich dem Ende entgegen und viele Frauen können es dann kaum noch erwarten, ihr kleines Wunder endlich in den Armen halten zu können. Sofern es gewünscht ist, können gegen Ende der Schwangerschaft mit Hilfe von Ingwer wehen gefördert oder auch ausgelöst werden.

Warum hilft Ingwer in der Schwangerschaft gegen Übelkeit?

Ingwer hat eine so genannte antiemetische Wirkung. Seine Inhaltsstoffe haben auf die Stoffe im Körper, die für Übelkeit und Erbrechen verantwortlich sind, eine hemmende Wirkung. Zudem erfolgt eine Anregung der Produktion von Speichel, Magensäure und Gallensaft, wodurch die Balance im Magen-Darm-Trakt gehalten wird. Schwangeren Frauen wird Ingwer deshalb als natürliches Mittel in geeigneter Dosierung gegen Schwangerschaftsübelkeit empfohlen.

Mehr zum Thema
Zeitung.de 1996 - 2020 - Impressum & Datenschutz