Babyschale - Babys erster Autositz

Ist das Baby auf der Welt, sollten sich nicht nur um Strampler, Windeln und Feuchttücher gekümmert werden. Damit das Baby auch im Auto sicher reisen kann, ist eine Babyschale notwendig. Ohne diesen Autositz darf das neugeborene Kind nicht im Auto transportiert werden. Wird dies übergangen, so kann es im Falle einer polizeilichen Kontrolle recht teuer werden. Auch die Sicherheit des Kindes wird gefährdet. Daher sollten Eltern sich bereits vor der Geburt des Kindes mit den unterschiedlichen Babyschalen auseinandersetzen und das richtige Modell auswählen.

SaleEmpfehlung (AMZN)
Maxi-Cosi Citi Babyschale, federleicht, Gruppe 0+...
136 Bewertungen
Maxi-Cosi Citi Babyschale, federleicht, Gruppe 0+...
  • Die Side Protection System-Technologie von Maxi-Cosi in den...
  • Ein federleichter Autositz für Neugeborene mit einer ergonomisch...
  • Dieser Autokindersitz ist mit einer Vielzahl von Kinderwagen...
SaleEmpfehlung (AMZN)
Clamaro 'JUNO black' Auto Babyschale ultraleicht...
19 Bewertungen
Clamaro 'JUNO black' Auto Babyschale ultraleicht...
  • Clamaro Auto Babyschale JUNO black Kollektion 2019 - ECE-R 44/04...
  • Ultraleichte Materialkombination aus einer schwarzen High-Tech...
  • Die ergonomische Form der Schale und die überdurchschnittlich...

Babyschale im Fokus – welche Marke ist die beste?

Beschäftigen sich die werdenden Eltern mit den unterschiedlichen Babyschalen, so werden sie neben dem Isofix auch mit Maxi Cosi oder Cybex konfrontiert. Eines ist klar: an Autositzen mangelt es in Online-Shops wie Amazon und Babymärkten nicht. Die Preisspanne fällt ebenso unterschiedlich aus. Demnach können Varianten zwischen 50€ und 300€ erworben werden.

Das sollte eine Babyschale können

Die Babyschale wirkt auf den ersten Blick wie ein Körbchen, zählt allerdings zur Gruppe der Kinderautositze. Ab der Geburt bis zu einem Alter von ca. 18 Monaten (oder einer Körpergröße von round about 80 – 88cm) kann die Babyschale genutzt werden, ehe das nächstgrößere Modell zum Zuge kommt. Beim Vergleich zwischen den Produkten fällt auf, dass die einzelnen Autositze in Normgruppen unterteilt sind.

NormguppeGewichtAlterGröße
I-SizeBis ca. 15 Monate (rückwärts gerichtet)60cm bis 105cm
Gruppe 00-10kgVon Geburt bis 1 JahrBis 75cm
Gruppe I9kg – 18 kg1 bis 4 Jahre75cm bis ca. 100cm
Gruppe II15kg – 25kg3 bis 7 JahreBis ca. 1,20m
Gruppe III25kg bis 36kgCa. 7 bis 12 JahreBis ca. 1,50m

Hinweis: die Normgruppen zielen in erster Linie auf das Gewicht – das Alter sowie die Größe sind eher Richtwerte, an denen sich weiterhin orientiert werden kann. Da Kinder unterschiedlich wachsen, sollten hier die einzelnen Passagen beim Kauf berücksichtigt werden.

Was ist ein Isofix?

Neben den Normgruppen fällt Interessierten immer wieder der Begriff Isofix auf – doch was hat es genau mit dieser Bezeichnung auf sich? Hierbei handelt es sich um eine gesonderte Befestigungsmöglichkeit der Kindersitze im Auto. Der Isofix lässt sich dabei gezielt mit der Karosserie verbinden. Die Montage erfolgt mittels Eisenhaken, die mit der Rückbank sowie der Sitzfläche verbunden werden. An diesen Haken wird folglich die Babyschale beim Transport verbunden.

Vorteile BabyschaleNachteil Babyschale
Sicherer Transport von KindernTeilweise teuer in der Anschaffung
Unterschiedliche Modelle für jeden Geschmack erhältlich
Spezielle Ausrüstungen für bessere Sicherheiten können zusätzlich erworben werden (siehe Isofix)

Unterschiedliche Kindersitze für unterschiedliche Kinder

Kein Kind gleicht dem anderen – daher sollten Eltern in diesem Bereich nichts dem Zufall überlassen und sich mit den unterschiedlichen Modellen auseinandersetzen. Neben den Babyschalen müssen im weiteren Lebensverlauf zusätzliche Kindersitze angeschafft werden, die für eine hohe Sicherheit im Straßenverkehr stehen sollen.

Wesensmerkmale im Überblick

Nicht nur Babyschalen werden im Handel angeboten, sondern noch weitere Kindersitztypen:

  • Kindersitz: nach der Babyschale kommt der Kindersitz. Dies ist ab ungefähr dem 9. Lebensmonat der Fall. In diesem Alter sind die Kleinkinder der Babyschale entwachsen und benötigen eine größere Ausführung. Ideal sind Sitze, die mit dem Kind „mitwachsen“ und in der Höhe verstellbar sind. Zumeist sind diese Kindersitze bis zum 12. Lebensjahr verwendbar.
  • Sitzerhöhungen: im Handel gibt es auch gesonderte Sitzerhöhungen, die sich deutlich von dem Kindersitz unterscheiden. Sie werden oftmals zwischen 4 und 12 Jahren verwendet, sind jedoch ohne Rückenlehne erhältlich. Die Sitzerhöhungen werden einfach auf den Sitzplatz gelegt, als einzige Sicherung gilt der Autogurt. Zwar ist die Erhöhung leicht zu transportieren, bietet für das Kind allerdings weniger Sicherheit während der Autofahrt.

Das ist beim Kauf zu bedenken

Ob Babyschale oder späterer Kindersitz: nicht das Design oder die Kosten sind beim Erwerb entscheidend, sondern die Sicherheit und Qualität. Damit eine qualitativ hochwertige Babyschale gekauft werden kann, sollten diese Faktoren nicht außer Acht gelassen werden.

Fahrzeugtyp
Nicht jede Babyschale und jeder Kindersitz ist für jedes Automodell kompatibel. Vor allem der Isofix lässt sich mit älteren Autotypen schlecht verbinden. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf ausreichend beraten lassen.

Gewicht
Auch das Gewicht des Kindes ist maßgeblich für den Kauf von Babyschale und Kindersitz. Das Alter ist dabei nur zweitrangig zu bedenken. Werden Körpergröße und Gewicht bedacht, so ist eine höchstmögliche Sicherheit im Auto gegeben.

Gurte bedenken
Vor allem die Möglichkeiten eines 3- oder 5-Punkt-Gurtes sorgen dafür, dass der Körper des Kindes eng mit dem Kinder- und Autositz verbunden ist. Kommt es zum Unfall oder Aufprall, so werden weder Baby noch der Kindersitz durch das Auto geschleudert. Damit diese Maßgabe jedoch greifen kann, sollte der Gurt nicht zu locker sitzen. Fällt dieser zu weit aus und lässt sich nicht ausreichend mit dem Kind verbinden, so ist nach einem anderen Kindersitz Ausschau zu halten.

Prüfnorm
Ein weiterer gewichtiger Passus stellt die Prüfnorm da. Ein Hinweis zur Prüfnorm findet sich als orangefarbener Aufkleber zumeist an den Seiten oder der Unterseite der Babyschale an. Derzeit gelten die Nummern der Norm ECE 44/03 oder 44/04, die besagen, dass der Sitz für den Straßenverkehr zulässig ist. Neben dieser Nummer finden sich weiterhin Daten zur Gewichtsklasse und weitere wichtige Informationen an.

Hinweis: ältere Prüfnormen, die mit 01 oder 02 versehen sind, sind seit April 2008 nicht mehr zulässig.

Sitzverkleinerer & Co.
Mit den Babyschalen werden im Handel weiterhin Zusatzausstattungen angeboten, die zuweilen für den Käufer interessant sein könnten. Neben Kopfstützen werden auch

  • Sonnendächer
  • Gurtpolster
  • Sitzverkleinerer

und dergleichen verkauft, welche die Reisen für das Baby angenehm gestalten sollen. Allerdings sind diese Zusätze oftmals nicht im Lieferumfang der Babyschale inbegriffen, sondern müssen gesondert angeschafft werden.

Hinweise zum Einsatz der Babyschale

Ist die Babyschale vorhanden, so geht es an den Nutzen. Dabei sind einige Tipps und Hinweise für den folgerichtigen Einsatz zu bedenken.

  • Die Babyschale sollte bestmöglich nur auf dem Rücksitz angebracht werden.
  • Die Schale ist dabei entgegen der Fahrtrichtung anzusetzen.
  • Die Babyschale darf nur dann auf dem Beifahrersitz angebracht werden, wenn der Airbag ausgeschaltet ist.
  • Werden diese Bereiche vernachlässigt, so drohen dem Fahrzeughalter Bußgelder in Höhe von 25€ und mehr.

Mit diesem Wissen steht schließlich dem Kauf einer guten und passenden Babyschale nichts mehr im Wege. Nachdem das Baby dem Sitz entwachsen ist, kann auch der neue Kindersitz erworben werden. Bei Unsicherheiten und Fragen steht Ihnen das Fachpersonal im Handel mit Rat und Tat zur Seite.

© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum