Urlaub in Deutschland – Von den Bergen bis ans Meer

Angesichts der vielen Terroranschläge weltweit und den Warnungen der Behörden, ziehen immer mehr Deutsche einen Urlaub im eigenen Land in Betracht. Auch die finanzielle Lage vieler Familien spielt bei der Wahl des Urlaubsortes eine Rolle. Entgegen der landläufigen Meinung hat Deutschland in Sachen Urlaub und Tourismus eine Menge zu bieten. Zwei verschiedene Meeresküsten, mehrere Gebirge, traumhaft schöne Städte, tolle Wald- und Seelandschaften – Deutschland kann so abwechslungsreich und wunderschön sein wie ein Trip durch Europa. Doch was lohnt sich für den Urlaub besonders? Welche Landstriche darf man nicht verpassen? Mehr dazu im Folgenden.

Nordseeromantik zwischen Deich und Wattenmeer

Der Klassiker unter deutschen Urlaubszielen ist die Nordseeküste. Urlaubsorte wie Cuxhaven-Duhnen sind jedes Jahr wieder beliebt und zur Hauptsaison in der Regel immer ausgebucht. Besonders schön ist hier der kilometerlange Sandstrand, an dem es sich hervorragend spazieren gehen lässt. Am Ende dieses Strandes kann man von der Kugelbarke aus beobachten, wie große und kleine Schiffe an der Elbmündung Kurs auf Hamburg nehmen oder von dort aus in die weite Welt hinaus aufbrechen. Fans der großen Kreuzfahrtschiffe kommen hier auf ihre Kosten. Am Abend und in der Nacht entfaltet der Platz an der Kugelbarke dabei eine besondere Romantik, wenn nichts an Beleuchtung bleibt außer dem Mond, der Sterne und den zahlreich, blinkenden Lichtern der vorbeifahrenden Schiffe.

Duhnen selbst lockt mit einem charmanten, kleinen Dorfkern, in dem sich Restaurants, Hotels und Imbissbuden aneinander drängen. Hier lässt es sich abends bei einer kühlen Brise und einem leckeren Cocktail bis in die tiefe Nacht hinein aushalten.

Besonderer Geheimtipp: die beheizten, doppelten Standkörbe direkt auf dem Duhner Marktplatz. Nordsee-Romantik in Reinkultur.

Die besondere Eigenheit der Nordsee, die Tide, ist für jeden Urlauber wieder ein Highlight. Bei Hochwasser kann man sich die Brandung um die Füße peitschen lassen oder, an besonders warmen Tagen, in der recht klaren Nordsee baden gehen. Bei Ebbe lädt das Wattenmeer zum Spazierengehen und zu Erkundungstouren ein. Weniger Abenteuerlustige können auch einfach ihre Füße im Schlick vergraben und spüren, wie ihre Füße herrlich gekühlt werden, während die Sonne von oben auf die Schultern scheint. Wer sich mit dem Wattenmeer und der Tide besser auskennt, kann bei Ebbe sogar bis zur Insel Neuwerk wandern. Für alle Ersturlauber oder eher ängstliche Zeitgenossen gibt es geführte Wattwanderungen oder die romantischen Wattwagenfahrten, bei denen Interessiere mit einer Kutsche quer durch das Wattenmeer bis zur Insel Neuwerk gefahren werden. Auf der Insel selbst sollte genug Zeit zum Verweilen eingeplant werden – oder man fährt bei Hochwasser mit der nächsten Fähre zurück nach Cuxhaven. Wer weniger Lust auf plantschen im Meer hat, sich aber das Wasservergnügen nicht entgehen lassen will, dem sei das Thalassozentrum ahoi! ans Herz gelegt. Ob Wellenbad, Badebereich für die Jüngsten oder Entspannung pur in der Sauna- und Wellnesslandschaft: Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.

Winterspaß und Sommersport im Harz

Ein weiteres beliebtes Urlaubsziel, vor allem im Winter, ist der Harz. Skipisten laden zu rasanten Abfahrten ein, Kinder tummeln sich im Schnee und kurz vor Weihnachten locken zahlreiche, wunderschöne Weihnachtsmärkte auch die größten Weihnachtsmuffel aus dem Haus. Besonders zu empfehlen ist der historische Weihnachtsmarkt in Goslar, der sich über die gesamte Innenstadt erstreckt. Kunsthandwerkstände, Rostbratwurstbuden, Glühweinstände und eine liebevolle Dekoration verwandeln die historische Altstadt in ein beschauliches Winterwunderland. Nicht weit von dort garantieren die Ski- und Rodelpisten in Altenau tagsüber Winterspaß für Groß und Klein.

Wer den Harz im Sommer besucht, bekommt die Chance, eine einzigartige Natur in voller Pracht zu erleben. Diverse Talsperren laden zu ausgedehnten Spaziergängen und teilweise sogar zum Baden ein. An der Oktertalsperre gibt es sogar eine Talsperren-Fähre, mit der man sich bei einem Kaffee gemütlich über den See schippern lassen kann. Vielerlei Wanderwege bieten Einblick in den Nationalpark, wer Glück hat, kann sogar einen Blick auf einen der dort lebenden Luchse erhaschen. Besonders Sportliche können den Brocken erklimmen. Wer hier mit kleinen Kindern unterwegs ist, mag die befestigte Straße hinauf auf den höchsten Berg Niedersachsens bevorzugen. Die Herausforderung besteht für die Mutigen darin, den Harzer Hexenstieg hinauf zu klettern und sich so über Stock, Stein und Bäche hinweg den Weg zur Bergspitze zu bahnen. Auf der Spitze des Brockens kann man, bei gutem Wetter, einen sagenhaften Ausblick über den gesamten Harz bestaunen. Zur Stärkung erhält man in der Gaststube, die sich dort oben befindet, Süßes und Herzhaftes von der Waffel bis zur Erbsensuppe. Ist noch genug Ausdauer übrig, kann man nun denselben Weg hinunter nehmen wie hinauf. Für die müden Beine fährt die Brockenbahn, eine historische Schmalspurbahn, jeden Tag auf die Bergspitze hinauf und auch wieder herunter. Dabei hält sie an unterschiedlichen Unterwegsbahnhöfen. So kann man variabel an verschiedenen Orten des Gebirges zu- oder aussteigen. Gerade für Familien ist die Brockenbahn mit über 20 Euro pro Karte ein eher teures Vergnügen.

Die Vielfalt der Ostseeküste

Neben der Nordsee ist auch die Ostsee ein Urlaubsziel, das jedes Jahr wieder nachgefragt wird. Im Gegensatz zur Nordsee hat die Ostsee keine Tide, da es sich um ein Binnenmeer handelt. Der Vorteil, vor allem im Sommer, ist, dass jederzeit gebadet werden kann und auf Ebbe und Flut keine Rücksicht genommen werden muss. Beliebte Urlaubsorte wie Timmendorfer Strand, Travemünde oder Scharbeutz liegen direkt an der Ostseeküste. Ebenso ist die Ostsee bekannt für Touristenattraktionen wie das Sea Life Timmendorfer Strand oder den Hansa Park. Diverse Campingplätze sowie eine vielfältige Seen- und Flusslandschaft locken jedes Jahr wieder zahlreiche Touristen in die Gegend an der Ostsee. Von Travemünde bestehen zudem zahlreiche Fähr- und Schiffsverbindungen. So kommt man von hier nach Lübeck, nach Malmö und nach Helsinki. Damit wird der Urlaubsort auch für Skandinavienreisende interessant. Ein weiteres Highlight an der Ostsee ist das Ostseebad Boltenhagen. Der Kurort ist sowohl bei Touristen als auch Reha-Patienten allseits beliebt. Kleine Pensionen und Hotels laden zum Verweilen ein, während die direkte Lage an der Ostsee kilometerlange Strandspaziergänge anbietet. Im Sommer bieten Radverleihe günstige Zweiräder ein. Besondere Geheimtipps hier: Das Schokoladengeschäft My Choc, in dem man seine eigene Schokolade gießen lassen kann sowie das Café Pralinchen, in dem man mit leckerem Kaffee und selbstgemachten Torten verwöhnt wird. Das ist Balsam für die Seele!

Wer auch hier auf Wellness nicht verzichten möchte, findet in Wismar die richtige Adresse. Das WONNEMAR bietet eine der abwechslungsreichsten Sauna- und Solelandschaften, die Urlauber je gesehen haben. In über zehn unterschiedlichen Saunen sowie zwei Solebecken kann man den Alltagsstress völlig hinter sich lassen. Ein Muss für jeden Ostseeurlauber!

Bereits die Anreise zum Abenteuer machen

Allein anhand dieser drei Beispiele lässt sich nur erahnen, dass Deutschland viel mehr zu bieten hat als Einheimische ihm zutrauen. Auch für Städtereisende bieten Städte wie Hamburg, Lübeck, Berlin oder Köln tolle Erlebnisse und einen erholsamen Urlaub. Es lohnt sich, die eigene Heimat mit ganz neuen Augen zu betrachten und die zahlreichen Angebote vor Ort zu nutzen. Aufgrund des Autobahnnetzes und der zahlreichen Bahnverbindungen sind auch An- und Abreise in den seltensten Fällen ein Problem. Wer bereits auf dem Weg in den Urlaub mit dem Urlaub beginnen will, kann bei Planung der Route bereits Sehenswürdigkeiten und nette Orte abseits der Autobahnen heraussuchen. So wird schon die Anreise zum Abenteuer. Von den Bergen bis ans Meer hat Deutschland eine Vielfalt an schönen Urlaubsorten zu bieten. Viel Spaß beim Entdecken!

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum