Tschechien - Urlaub & Sehenswürdigkeiten

Tschechien ist ein Land welches viele Urlauber nicht nur wegen der Kultur begeistert. Der Binnenstaat in Mitteleuropa mit der Hauptstadt Prag zieht jedes Jahr Tausende Besucher an. Grund dafür ist, dass Tschechien eine große Dichte an Sehenswürdigkeiten aufzuweisen hat. Tschechien zieht Urlauber mit seinen Gegensätzen an. Es grenzt an Deutschland ebenso wie an Österreich und setzt sich aus den drei historisch gegründeten Ländern Böhmen, Mähren und Schlesien zusammen. Tschechien besitzt eine Fläche von rund 78.000 Quadratkilometern. Ausreichend Platz um nicht nur dort zu wohnen, sondern auch um dort Urlaub zu machen. Was genau im Landesinneren steckt und was man in dem Land gesehen haben muss ist nun hier hautnah zu lesen.

Tschechien eine andere Welt

#67456674 - fotolia.com - alexgres

#67456674 – fotolia.com – alexgres

Tschechien kommt vielen Urlaubern wie eine andere Welt vor, denn man kann nicht nur die wunderschöne Hauptstadt Prag bewundern, welche vor allem mit Kultur und Architektur begeistert. Man kann in dem Land auch andere Regionen kennenlernen. So kann man als Urlauber beispielsweise in Tschechien den Böhmerwald, das böhmische Paradies, das imposante Erzgebirge oder das Riesengebirge mit einer unberührten Natur bewundern und genießen. Egal ob man nun die Natur genießen möchte oder sich zum Shoppen in die Großstadt zurückzieht Tschechien hat für viele Urlauber das richtige zu bieten.

Wetter und Klima in Tschechien

Auch wenn das beliebte Reiseland nicht weit von Deutschland entfernt ist, so kann man doch die Unterschiede der Klimazonen zwischen den einzelnen Höhenlagen deutlich erkennen und wahrnehmen. Trotzdem herrscht in Tschechien ein kontinentales Klima. Befassen wir und an dieser Stelle mit den einzelnen Höhenlagen und Tiefenlagen und gehen wir kurz auf die “ Sonneninsel“ Prag ein.

Höhenlagen von Tschechien
Das Urlaubsland besitzt Hochlagen und Tieflagen. Die Hochlagen sind vor allem durch ganzjährige Niederschläge geprägt. Natürlich hat das auch Auswirkungen auf die Temperatur. Je höher man kommt desto geringer werden die Temperaturen.
Hinzu kommt dass die Höhenlagen von Tschechien als besonders windig angesehen werden. Hier ist also für Urlauber festhalten angesagt.

Tiefenlagen von Tschechien
In den tieferen Lagen sind die Temperaturen wesentlich angenehmer. Gerade in den Sommermonaten kann man sich über Temperaturen von 20 Grad und mehr freuen. Zu heiß kann es in Tschechien auch im Sommer nicht werden. Zu verdanken hat man das den Niederschlagsreichen Höhenlagen. Die Luftfeuchtigkeit ist gerade an warmen Tagen dafür sehr trocken.

Die Temperaturen im Überblick
Nun haben die Höhenlagen aber auch die Tiefenlagen Ihre Vorteile. Die Temperaturen sind jedoch trotzdem sehr unterschiedliche von den Jahreszeiten gesehen. So kann es im Sommer zwar nicht sehr warm werden, jedoch sind auch die Winter gerade in den Tiefebenen ebenso wenig sehr kalt. Hier scheint sich also der perfekte Urlaubsort gefunden zu haben. In den Höhenlagen ist es wiederum anders. Hier sind die Winter durchaus kälter. Durchschnittstemperaturen sind hier bei rund 5 Grad.

Die Sonneninsel Prag
Ein besonders angenehmes Klima herrscht in Prag. Deswegen wird die Hauptstadt auch gerne als Sonneninsel bezeichnet. Das Klima ist in der Hauptstadt zwar sehr mild jedoch können gerade in den Sommermonaten Temperaturen von rund 30 Grad vorherrschen.

Welche Reisezeit ist die Beste

Wenn man allein vom Klima ausgeht, dann bestätigt sich auch in Tschechien ein Klischee. Die Sommermonate also Mai bis September sind die besten Monate um nach Tschechien zu reisen. Immer mehr Urlauber mögen aber auch die Wintermonate Dezember und Januar um das Land zu genießen. Nicht geeignet sind die Monate Oktober und November. Hier ist das Wetter sehr unbeständig.

Regionen für einen schönen Urlaub

In Tschechien gibt es viele Orte die einen verzaubern können. Hier sind klar die Vorlieben der einzelnen Urlauber abzustecken. Es gibt in Tschechien beispielsweise sehr schöne Regionen die sehr viel Natur zeigen. Es gibt aber auch die typischen Kulturstädte, welche viel Urlauber bevorzugen. Tschechien ist eigentlich in allen Teilen sehr schön. Prag ist zweifelsohne die beliebteste Region, welche man in Tschechien wählen kann. Hier findet sich Kultur und Architektur wieder. Aber auch die Regionen rund um das Erzgebirge (Böhmische Schweiz, Westböhmisches Bäderdreieck) sind sehenswert. Hinzu kommen sehr schöne Orte in Schlesien oder Nordböhmen. Hier ziehen vor allem Burgen, Schlösser und Kurorte die Gäste an.

Tipp: Der gesamte Böhmer Bereich vereint Natur und Kultur und hält viele alte Städte und Dörfer zum Entdecken bereit.

Die Speisen in Tschechien

Die Küche in Tschechien unterscheidet sich etwas von der deutschen Küche. Hier wird vor allem deftig und viel gegessen. Die dominierende Spezialität besteht aus Fleisch. So finden sich überall Schweinebraten und unterschiedliche Gerichte von Wildtieren wieder. Aber auch eine böhmische Mehlspeise werden Urlauber immer wieder finden. Neben diesen sind die Tschechien auch auf Ihr Nationalgetränk besonders stolz. Es handelt sich im Bier. Der Bierkonsum ist in Tschechien weltweit am stärksten.

Die Sehenswürdigkeiten in Tschechien

Wir haben in diesem Beitrag schon oft über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten gesprochen, deswegen wollen wir diese nun nicht außen vor lassen. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Prager Altstadt. Sie steht nicht nur bei jeder Touristenführung auf dem Plan, sondern auch bei jedem Besucher. Die Altstadt lockt vor allem wegen der vielen Bauten und der zahlreichen Kirchen. Hier kann alte Architektur einmal näher betrachtet werden. Die meisten Sehenswürdigkeiten in Tschechien sind um und in Prag. So beispielsweise auch die Karlsbrücke. Sie verbindet die Altstadt mit der Kleinstadt und zählt mit zu den historischen Denkmälern der Stadt. Hinzu kommt die Prager Burg als Sehenswürdigkeit. Die Prager Burg ist die größte geschlossene Burganlage der Welt. Sicherlich ist auch hier ein Blick nicht verkehrt.

Wer sich gerne Tiere ansehen möchte kann das im Prager Zoo tun. Dieser Zoo ist der größte des Landes und beherbergt viele Wildtiere. Direkt in Prag befindet sich der Starý Židovský hřbitov ein jüdischer Friedhof mit besonderer Geschichte und einmaligen Grabsteinen.

Fernab von Prag befindet sich das Schloss Konopiště im gleichnamigen Ort. Diese kann besichtigt werden, um die historischen Hintergründe genauer zu erfahren. Weiterhin befindet sich in Tschechien der Berg Schneekoppe. Die größte Erhöhung des Erzgebirges. Weiterhin kann man im ganzen Land Wanderungen genießen und Museen besuchen.

Die Nationalparks im Land

Wer gerne Natur erleben will kann das natürlich in Tschechien tun. Hier gibt es einige Nationalparks die viele Sehenswürdigkeiten bereithalten. Der Nationalpark Šumava ist mit 69.030 ha der Größte des Landes. Neben diesen zieht auch der Modaustausee Besucher an. Zwar nicht wegen der Tiere aber der Wanderungen die man herum machen kann. Tschechien bietet jedem Besucher genau die Attraktionen die er sich wünscht. Somit ist das Land nicht nur etwas für Singlereisen, sondern auch etwas für Familien.

Tipp: Buchen Sie Ihre Reise mit Eintritten zu den unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. Erkundigen Sie sich vorab über die Öffnungszeiten.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum