Urlaub in München - Sehenswürdigkeiten & mehr ...

Die bayerische Landeshauptstadt München gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland. Schließlich hat die Stadt viel zu bieten. Neben historischen Gebäuden wie dem Alten Rathaus oder der Frauenkirche lockt auch der Englische Garten, der als größter Stadtpark Europas viel Erholung bietet. Das Oktoberfest, die Allianz Arena und die Isar Auen sind weitere Highlights, die München zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

 

München hat viel zu bieten

#78530602 - fotolia.com - Michael Fleischmann

#78530602 – fotolia.com – Michael Fleischmann

Die Landeshauptstadt Bayerns ist bei in- und ausländischen Gästen sehr beliebt. Neben historischen Gebäuden und kulturellen Sehenswürdigkeiten locken auch ein besonderes Lebensgefühl und die typisch bayerische Gemütlichkeit. Nachfolgend werden einige der bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt aufgelistet, die im Rahmen einer Stadtrundfahrt oder eines Stadtrundgangs mit Begleitung in München besichtigt werden können.

Die Innenstadt von München

In der Innenstadt der Landeshauptstadt gibt es viel zu sehen. Hier sind es vor allem die historischen Gebäude, die der Stadt ein besonderes Flair verleihen. Um alle Sehenswürdigkeiten sehen zu können, empfiehlt sich eine Rundfahrt mit dem Bus, denn alle Highlights werden bequem angefahren. Alternativ können aber auch Stadtführungen zu Fuß oder mit dem Rad gebucht werden, was vor allem im Sommer ein besonderes Erlebnis ist.

Die Frauenkirche
Die beiden Zwiebeltürme der Frauenkirche zählen zu den Wahrzeichen der Stadt. Das gotische Gotteshaus aus dem 15. Jahrhundert, das als „Dom zu unserer lieben Frau“ errichtet wurde, besitzt 100 Meter hohe Türme, die weithin sichtbar sind. Die Kirche, deren Schutzherrin die Gottesmutter Maria ist, ist noch heute Sitz des Erzbischofs von München und Freising.

Die Residenz
Während einer Stadtrundfahrt sollte ebenfalls ein Besuch der Residenz auf dem Plan stehen. Das imposante Gebäude mit seiner mächtigen Fassade ist inmitten einer Großstadt ein besonderer Anblick. Es ist das größte Innenstadtschloss in Deutschland und besitzt eine mehr als 600-jährige Geschichte, die an den verschiedenen Epochenstilen erkennbar ist.

Die Peterskirche
Der „alte Peter“, die Peterskirche, ist die älteste Pfarrkirche der Stadt. Ihr 91 Meter hoher Turm ist nicht nur historisch, sondern auch ein beliebter Aussichtspunkt. Nach rund 300 Stufen, die vorbei an den Glockentürmen führen, eröffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Frauenkirche, die Dächer der Altstadt sowie die Alpen. Ein Postkartenpanorama, das den leicht anstrengenden Aufstieg auf jeden Fall wert ist.

Tipp: Der Aussichtsturm des Alten Peter ist sowohl im Sommer wie auch im Winter geöffnet.

Der Marienplatz
Einer der wohl bekanntesten Plätze der Münchner Innenstadt ist der Marienplatz. Im Schatten des Alten und Neuen Rathauses haben sich Edelboutiquen angesiedelt, die Besuchern aus aller Herren Länder ein besonderes Shoppingerlebnis bieten. Aber auch das Glockenspiel, der Christkindl-Markt oder die Meisterfeier sind Highlights, die den Platz zu jeder Jahreszeit beleben.

Tipp: Der Marienplatz ist Drehkreuz des öffentlichen Nahverkehrs und damit sehr einfach per Bus und Bahn erreichbar.

Der Odeonsplatz
Mitten in München erlebt man am Odeonsplatz ein Stück italienisches Lebensgefühl. Hier befindet sich nicht nur eine italienische Kirche aus dem Spätbarock, Besucher können auch im ältesten Café der Stadt in der Sonne sitzen, einen Kaffee genießen und dabei den Besuchern zusehen. Von hier aus startet auch die Ludwigstraße, eine der Prachtstraßen der Stadt.

Die Münchner Gemütlichkeit erleben

München ist aber nicht nur für die zahlreichen historischen Gebäude, sondern auch für das besondere Lebensgefühl der hier ansässigen Menschen berühmt. Mit Bayern verbinden die meisten Besucher vor allem Gemütlichkeit, die bei einem frisch Gezapftem und einer leckeren Brotzeit ausgelebt wird. Mit der passenden musikalischen Umrahmung kann jeder Gasthaus-Besuch zu einem Erlebnis werden.

Das Hofbräuhaus
Im Münchner Hofbräuhaus geht es das ganze Jahr über zünftig zu. Hier legt man viel Wert auf Gemütlichkeit, zelebriert aber auch zahlreiche Rituale rund um das liebste Getränk der Bayern. Neben regionaler Küche können hier die Kellner in Tracht erlebt werden. Zudem finden an vielen Abenden pro Woche musikalische Aufführungen und Volkstänze statt, die zum Mitmachen, Schunkeln und Spaß haben einladen.

Das Oktoberfest
Das Oktoberfest, oder die „Wies´n“, wie sie von Münchnern auch genannt wird, ist das größte Volksfest der Welt. Bereits seit 1810 findet dieses Ereignis jedes Jahr auf der Theresienwiese statt und lockt dabei mittlerweile rund sechs Millionen Besucher jährlich. Neben dem Münchner Bier sind es vor allem die Trachten und die ausgelassene Stimmung vor Ort, die die Menschen begeistern. Ein Besuch ist dieses große Volksfest auf jeden Fall wert, auch wenn kein Platz in einem der Zelte ergattert werden konnte.

Viktualienmarkt
Münchner Lebensart ist auch auf dem Viktualienmarkt zu erleben. Auf gut 22.000 Quadratmetern werden hier an kleinen Ständen frisches Obst und Gemüse, aber auch exotische Köstlichkeiten und Handarbeitswaren angeboten. Originelle Käsesorten, die in Bayern beliebte Weißwurst sowie orientalische Gewürze gehören ebenso zum Sortiment wie frisch gepresste Säfte und Antipasti. Hier kann man gemütlich schlendern, mit den Verkäufern in Kontakt treten und dabei in aller Ruhe die Einkäufe tätigen.

Erholung inmitten einer wunderbaren Natur

Im Süden Deutschlands ist München in eine wunderbare Natur eingebettet, die Besucher hautnah erleben können. Die Natur profitiert dabei von der besonderen Klimasituation der Stadt. Vielfach ist hier der Föhn aus den Alpen zu spüren. Das Quecksilber steigt dann schon mal auf 15-20 Grad, während es im Rest der Republik noch sehr kalt ist. Vor allem im Herbst, aber auch im Frühjahr tritt dieses Phänomen besonders häufig auf.

Der botanische Garten
Im botanischen Garten in München haben Besucher die Möglichkeit, eine außergewöhnlich umfangreiche Pflanzenwelt zu bewundern. Die verschiedenen Gewächshäuser sind derart konzipiert, dass sie etwa feuchttropische Regionen oder heiße Wüsten imitieren und so auch der dortigen Pflanzenwelt optimale Bedingungen bieten. In den Sommermonaten sind neben den Gewächshäusern auch die Außenanlagen perfekt gestaltet und laden zu einem ausgiebigen Rundgang ein.

Der Englische Garten
Bereits seit 225 Jahren gehört der Englische Garten in München fest zur Lebenskultur der Städte dazu. Hier können Besucher auf riesigen Grünflächen in der Sonne baden, den Kindern beim Fußballspielen zusehen oder einfach die Natur genießen. Radler und Jogger können hier auf gut ausgebauten Wegen trainieren, Surfer haben im Eisbach Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Im Seehaus oder auch im Biergarten am Chinesischen Turm kann man sich anschließend ein Bier oder ein kühles Getränk schmecken lassen und die Gemütlichkeit genießen.

Die Isar-Auen
Mitten durch München fließt die Isar, die an ihren Ufern viel Platz für entspannten Freizeitspaß bietet. Hier können Besucher im Gras liegen, das kühle Nass genießen oder gemeinsam mit den Kindern Federball spielen. Die Isar-Auen sind sowohl zu Fuß wie auch mit dem Rad problemlos erreichbar.

Tipp: Da die gastronomische Versorgung direkt an der Isar begrenzt ist, lohnt es sich, ein Picknick einzupacken, um für den Tag gerüstet zu sein.

Ausflugsziele im Münchner Umland

Nicht nur in der Innenstadt selbst, auch im Umland hat München viel zu bieten. Oft ist es nicht einmal nötig, weite Strecken zu fahren, denn die meisten Ziele werden entweder von Bussen oder Bahnen angefahren. Alternativ ist es natürlich auch möglich, mit dem Auto anzureisen und bequem vor Ort zu parken.

Das Schloss Nymphenburg
Besucher von München, die einmal eine Reise in die vergangene Monarchie Bayerns unternehmen wollen, sollten einen Ausflug zum Schloss Nymphenburg planen. Der Prachtbau mit einer Breite von 500 Metern zieht jährlich viele tausend Besucher an und zählt mit seinem verwunschenen Schlosspark zu den beliebtesten Zielen der Stadt.

Der Olympiapark
Der Olympiapark ist nicht nur für Sportfans eine Reise wert. Der anlässlich der Olympischen Spiele im Jahr 1972 angelegte Park beherbergt neben dem Olympiastadion auch die Olympiahalle und den Olympiaturm. Hier finden regelmäßig Events und Sportveranstaltungen statt, für die bereits im Vorfeld Karten besorgt werden können.

Die Allianz Arena
Im Norden der Stadt wartet die Allianz Arena auf ihre Besucher. Sie lädt nicht nur zu Spielen des FC Bayern oder des 1860 München ein, sondern hier können Gäste auch Spielen der Nationalmannschaft folgen. Interessierte können auf Wunsch eine Stadionführung in Anspruch nehmen oder im Museum des FC Bayern dessen Erfolge noch einmal hautnah erleben.

Tipp: Tickets für Museum und Stadionführung sollten online erworben werden. Die Wartezeiten werden so deutlich verkürzt.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum