Duschkopf reinigen – so hat Kalk keine Chance mehr

Das ein Duschkopf nicht Jahrzehnte zu nutzen ist, weiß wohl jeder. Wie lange die Lebenserwartung ist, hängt im gewissen Maß von dem Härtegrad des genutzten Wassers ab. Eine regelmäßige Entkalkung hilft, dass der Duschkopf eine längere Nutzungsdauer hat und dieses Unterfangen gelingt jedem mit einfachsten Mitteln.

Ein ungenügend sauberer Duschkopf kann unter Umständen sogar der Gesundheit schaden. Nicht nur Kalk ist ein großes Problem, sondern erstrecht die Bakterien, die sich darin absetzen. Den Duschkopf reinigen, um ihn von Ablagerungen zu befreien, macht also auf jeden Fall Sinn.

Duschkopf reinigen mit bewährten Hausmitteln

Natürlich steht es jedem frei, auf herkömmliche chemische Reinigungsmittel zurückzugreifen, aber alte Hausmittel sind genauso sinnvoll und zudem noch kostengünstiger. Drei Alleskönner im Haushalt sind:

  • Backpulver
  • Essig oder Essigessenz
  • Zitronensäure

Ein universell einsetzbares Hausmittel, das sich fast in jedem Küchenschrank befindet, ist Backpulver. Das Pulver ist ein echter Allrounder, wenn es um Schmutz oder Ablagerungen geht. Sei es im Backofen, dem Grill und natürlich auch bei der Duschkopf Reinigung.

Duschkopf reinigen mit Backpulver: so geht’s

  • den Duschkopf in eine Schüssel legen und vollständig mit Wasser bedecken. Darauf achten, dass gerade die Düsen gut mit Wasser in Berührung kommen.
  • eine Tüte Backpulver in 100 Milliliter Wasser auflösen und in die Schüssel geben.
  • das Backpulver gut in dem Behältnis verteilen.
  • Duschkopf samt Wasser – Backpulver – Lösung über Nacht einweichen lassen. So kann sich der Kalk richtig lösen.
  • den Duschkopf mit klarem Wasser gründlich abspülen
  • für einige Minuten heißes Wasser durchlaufen lassen.

Wer diese äußerst effektive Methode anwendet, um seinen Duschkopf zu reinigen, braucht nicht nach einem neuen Exemplar Ausschau zu halten.

Ein weiteres gängiges Hausmittel ist Essig oder Essigessenz. Beides macht nicht nur sauber, sondern verfügt zudem über eine antibakterielle Wirkung, sodass Keime und Bakterien keine Chance erhalten. Anwender gehen so vor um ihren Duschkopf wieder vom Kalk zu befreien:

  • einen großen Gefrierbeutel mit Essig oder Essigessenz und Wasser im Verhältnis 1: 5 füllen.
  • nachdem der Duschkopf eingetaucht wurde, den Beutel möglichst gut verschließen. Am besten eignet sich ein Gummiband oder ein Stück festes Garn.
  • eine halbe Stunde warten und den Kopf mit heißem Wasser gut abspülen
  • bei stärkeren Verschmutzungen kann die Zeit beliebig verlängert werden.

Schon unsere Großmütter wussten, dass Zitrone oder Zitronensäure ein Mittel ist, dass so einiges wieder zum Strahlen bringt. Allerdings sind Zitronen und Zitronensäure auch nicht zu unterschätzen, es handelt sich hierbei schließlich um scharfe Reinigungsmittel. Wer sich nicht sicher ist, ob Zitronen – oder Zitronensäure verwendet werden darf, sollte vorsichtshalber an einer verdeckten Stelle austesten. Ist sichergestellt, dass die Anwendung der Armatur keinen Schaden zufügt, geht der Nutzer folgendermaßen vor:

  • Duschkopf in eine große Schüssel legen und vollständig mit Wasser bedecken, bis der Kopf unter Wasser liegt.
  • einen Teelöffel Zitronensäure oder 2 bis 3 Teelöffel Zitronensaft in 50 Milliliter kaltem Wasser auflösen und in die Schüssel geben.
  • um die Säure gut zu verteilen, den Duschkopf hin – und herschwenken.
  • je nach Verkalkungsgrad den Kopf zwischen 15 und maximal 45 Minuten in der Lösung lassen.
  • danach sehr gründlich nachspülen, bis sichergestellt ist, dass sich keine Reste der Lösung mehr am Duschkopf befinden.
  • es ist sicherzustellen, dass die Haut nicht mit der Säure in Berührung kommt. Um Reizungen vorzubeugen entweder Einmalhandschuhe nutzen oder nach der Duschkopf Reinigung die Hände gründlich abspülen und nach diesem Vorgang eine fetthaltige Creme benutzen.

Duschkopf reinigen – Schäden vermeiden

Falsche Reinigungsmittel oder Reinigungsmethoden führen nicht nur dazu, dass der Duschkopf früher als gedacht gewechselt werden muss, sondern auch etwaige Garantieansprüche verfallen. Verwendet werden um einen Duschkopf zu reinigen, sollten nie Dampfreiniger, da diese häufig besonderen Schaden anrichten!

Die richtigen Reinigungshilfen sind feuchte Tücher, jedoch auf keinen Fall Padschwämme, Scheuermilch oder Scheuerpulver und Mikrofasertücher!

Geeignete Reinigungshilfen:

  • sanfte Reiniger auf Basis von Zitronensäure
  • Sprühreiniger nur so anwenden, dass dieser nicht in die Brause gelangt. Gegebenenfalls kann der Sprühnebel Schäden im Inneren verursachen.
  • Reinigungsmittel direkt auf ein weiches Tuch geben und Oberflächen säubern.
  • bitte nie anwenden!
  • Ameisensäure
  • Chlorbleichlauge
  • Salzsäure
  • Reiniger auf Phosphorsäurebasis sind nur bedingt zur Anwendung kommen!

Nach jedem Reinigungsgang sollte nie vergessen werden, den Duschkopf mit klarem Wasser gründlich abzuspülen!

Reinigungshinweis speziell für Überkopfbrausen

Überkopfbrausen oder auch Regenbrausen genannt, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der spezielle Duschkopf ist nicht nur ein Highlight in jedem Badezimmer, sondern er bietet zudem ein angenehmes Duscherlebnis. Einige der Duschköpfe sorgen sogar für eine Massage durch Erzeugung dicker Tropfen.

Eine Regendusche ist eine Kopfbrause, allerdings im XXL – Format. Je nach Größe sind sie aus teuren Wellnesshotels oder auch Spa – Bereichen bekannt. Zwischenzeitlich sind diese Duschköpfe auch für das heimische Badezimmer erhältlich

Ein großer Pluspunkt der Überkopfbrausen ist, dass sie seniorengerecht sind und somit auch im fortgeschrittenen Alter für ein spektakuläres Duschgefühl sorgen. Beim Kauf ist auf folgende Kriterien zu achten:

  • Größe
  • Design / Form
  • Material
  • Qualität, entspricht der Lebensdauer
  • Markenhersteller oder No – Name Anbieter
  • Lautstärke
  • Wasserfluss Menge

Bei vielen dieser Duscharten befindet sich eine Stahlscheibe vor der eigentlichen Brause. Das hat wiederum den Vorteil, dass sie leicht abmontiert werden kann und zeitweise sogar in der Spülmaschine ihren Platz finden kann. Welche externen Duschkopf – Reinigungsmöglichkeiten die einzelnen Duschköpfe aufweisen, ist den Herstellerangaben zu entnehmen, diese befinden sich in der Regel auf der entsprechenden Montageanleitung.

Duschkopf reinigen mit Entkalker

Wer seinen Duschkopf nicht mit alten Hausmitteln reinigen möchte, kann zu einem herkömmlichen Entkalker greifen. Diese sind jedoch mit Kosten verbunden und der Arbeitsaufwand ist nicht gerade als geringer einzustufen. Vorteil: die Mittel sind für fast jedes Haushaltsgerät zu nutzen, sei es der Wasserkocher, der Kaffeeautomat oder die Waschmaschine.

Entkalker gibt es in jedem gut bestückten Supermarkt, einer Drogerie und zeitweise auch im Discounter zu erstehen. Viele Hausfrauen verfügen schon über einen Entkalker, denn bei elektrischen Geräten bilden sich nach und nach Kalkablagerungen egal, ob es sich in der Region um verhältnismäßig hartes Wasser handelt oder nicht.

Kalkablagerungen beeinträchtigen nicht nur die Geräte, sondern beispielsweise bei einer Kaffeemaschine auch den Geschmack. Zudem geht mehr Zeit verloren, wenn es aus den Düsen nur noch tröpfelt. Im schlimmsten Fall kann es dazu kommen, dass das Gerät seinen Geist ganz aufgibt. Verkalkungen schränken die gewünschte Funktionalität ein, was auf Dauer keiner Maschine gut tut.

Das Angro der Entkalker arbeitet auf chemischer Basis, wobei den meisten Mitteln, Säure zugefügt wurde. Ist die Entscheidung auf ein Pulver gefallen, muss dieses strikt nach Packungsangaben verarbeitet werden. In der Regel wird es in Wasser aufgelöst oder kann unverdünnt zur Anwendung kommen.

Hausmittel greifen weniger an

Für welches Produkt von chemischen Reinigern sich der Verbraucher auch entscheidet, Hausmittel sind günstiger und jeder hat sie bereits zuhause. Neben den schon erwähnten Mitteln wie:

  • Essig oder Essigessenz
  • Backpulver
  • Zitronensäure

gibt es zwei weitere Duschkopf Reiniger, die auch Kalk entfernen.

Gebissreiniger fungiert hierbei als ein eher mildes Entkalkungsmittel. Eine Gebissreiniger – Tablette in lauwarmen Wasser auflösen und statt der üblichen Zähne die Lochscheibe in eine Schüssel geben. Die Lösung sollte allerdings die gesamte Scheibe unter Wasser halten, sodass der Reiniger alle Düsen erfassen kann. Die Scheibe nach dem Reinigungsvorgang unter reichlich klarem Wasser abspülen.

Auch Amidosulfonsäure ist bestens geeignet um einen Duschkopf zu reinigen. Das Produkt ist auch unter anderen Namen bekannt, zum Beispiel als:

  • Amidoschwefelsäure
  • Sulfamidsäure
  • Sulfamsäure
  • Sulfaminsäure

Zehn Gramm des Pulvers sind vollkommen ausreichend, diese in rund einem Liter Wasser auflösen, den Duschkopf auseinanderschrauben und die Scheibe in die Säurelösung legen. Die Wirkung beginnt sofort und bereits nach kurzer Zeit ist die Scheibe vom Kalk befreit. Danach wiederum gründlich mit klarem Wasser abspülen und zusammenschrauben.

Vorsicht! Da es sich um ein ätzendes Produkt handelt, sollte der Anwender nicht auf Gummihandschuhe und einen Mundschutz verzichten. Zudem kann unter Umständen eine Schutzbrille von Nutzen sein!

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum