Ananas Diät – schlank werden mit nur einer Frucht

Bei der Ananas Diät handelt es sich um eine Obst-Mono-Diät. Es wird nur diese Frucht gegessen und dabei abgenommen. Allerdings wird die Kalorienzufuhr auf rund 1.000 kcal am Tag reduziert. Die Ananas enthält ein eiweißspaltendes Enzym, das Bromelain. Dieses lässt Pfunde purzeln, indem es Fett schmelzen lässt.

Die Diät ist alles andere als neu, hat sich jedoch über Jahre hinweg durchgesetzt. Sie garantiert eine schnelle Gewichtsreduktion, was bedingt durch den Wasserverlust, sowie durch die abführende Wirkung zu erklären ist. Zusätzlich soll das Enzym Bromelain eine entzündungshemmende Wirkung haben, sodass die Frucht vorbeugend gegen Infekte und rheumatische Beschwerden wirkt.

Schlank dank der Ananas Diät ?

Die Ananas Diät gehört der Gruppe der sogenannten Crashdiäten an. Es ist also möglich in relativ kurzer Zeit zwei bis drei Kilogramm zu verlieren. Allerdings ist Disziplin erforderlich, denn die eintönige Ernährung wird schnell Lust auf andere Lebensmittel machen.

Wie der Name der Diät schon erahnen lässt, dreht sich alles um die Ananas. Morgens mittags, sowie auch am Abend wird sie auf dem Speiseplan erscheinen. Feste Nahrung bedeutet bei der Diät nur Ananas.

Der Tagesbedarf von rund 1.000 Kalorien kann mit etwa zwei bis drei Kilo Ananas am Tag ausgeglichen werden. Dosenfrüchte kommen hierbei nicht in Frage, denn sie weisen zusätzlichen Zucker auf. Es kommen daher bei dieser Diät Form nur frische Früchte zum Tragen.

Zusätzlich wird Ananas Saft getrunken und natürlich, wie bei jeder anderen Diät auch, viel Wasser. Weiterhin erlaubt sind ungesüßte Tees, ansonsten wird bei einer Ananas Diät nichts weiter verzehrt. Der Grundgedanke der Diät basiert auf den Enzymen der Frucht. Sie spalten körpereigene Eiweiße und kurbeln somit nicht nur die Verdauung an, sondern steigern gleichzeitig die Fettverbrennung.

Schlankwunder Ananas

Die Ananas kommt aus den tropischen Regionen und verdankt ihren Namen der Sprache der Guarani, diese wird in Bolivien, Brasilien, Paraguay und Argentinien gesprochen. Nur 5 der diversen anderen Sorten der Frucht werden kommerziell verwertet. Zusammengefasst sind es die Ananas Sorten:

  • Cayenne
  • Pernambuco
  • Queen
  • Spanish
  • Perolera

Die Ananas kann aber noch viel mehr, denn sie wirkt auch stressabbauend. In dem Nährstoffwunder stecken mehr Vitalstoffe als viele glauben, denn die Frucht besitzt mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, als manch andere. Das macht sich gerader beim Vitamin C Gehalt deutlich bemerkbar.

In der Ananas steckt weiterhin Kalzium, das entspannt und stärkt die Nerven. Jod und Eisen unterstützen die Leistungsfähigkeit des Gehirns und Zink reduziert den schon angesprochenen Stress. Zusätzlich weist die Ananas Magnesium auf, welches vor Kopfschmerzen, Müdigkeit und Muskelkrämpfen schützt.

Der Aromastoff Vanillin gilt als stimmungsaufhellend und ist vor allen Dingen auch für Sportler relevant, denn er wirkt entzündungshemmend durch das besagte Enzym Bromelain. Zudem regt Vanillin die Verdauung und die Durchblutung an.

Die Ananas verfügt über diverse Mineralstoffe, die stark basisch wirken und somit den Säure- Basen- Haushalt im Gleichgewicht halten.

Hinweis:
Die Ananas selber kann nicht als Kalorienbombe bezeichnet werden, denn sie weist gerade einmal 50 Kalorien pro 100 Gramm auf. Ihr Fettgehalt liegt bei 0,1 Prozent, besitzt aber eben auch 13 Gramm Kohlehydrate und davon 10 Gramm Zucker. Die Frucht verfügt also über einen höheren Gehalt an Fruchtzucker, der nicht nur schnell in die Blutbahn wandert, sondern auch das gefürchtete Heißhungergefühl auslöst.

Ananas Kauftipp

Wie schon erwähnt, bringen bei der Ananas Diät Früchte aus der Dose, nicht den gewünschten Erfolg. Natürlich haben Konserven einige Vorteile, denn so ist die Frucht das gesamte Jahr über verfügbar und die lange Haltbarkeit hat auch etwas für sich. Zudem müssen die Stücke nicht behandelt werden, denn sie können direkt in den Mund wandern.

Negativ stellt sich jedoch der hohe Gehalt an Kalorien dar, der Zuckergehalt von Dosenfrüchten ist nicht zu verachten. Zucker sorgt nämlich, neben dem Herstellungsverfahren, für die längere Haltbarkeit und wird daher in hohen Dosen beigemengt.

Zudem bestätigen Experten einer frischen Ananas mehr Vitamine und nährstoffreicher ist sie auch. Übrigens, auch grüne Ananas kann schon reif sein. Die grüne Farbe liegt nur daran, dass die Frucht beim Wachsen weniger an Chlorophyll abgebaut hat. Der Reifegrad ist trotzdem in Ordnung.

Ob die Frucht reif ist, zeigt der Fingerdruck, dass Fruchtfleisch muss leicht nachgeben. Zudem ist es am Geruch erkennbar, ob die Ananas den perfekten Reifegrad besitzt. Auch die Blätter können darauf hinweisen, sie müssen über eine dunkelgrüne Farbe verfügen und sich einfach aus der Frucht ziehen lassen.

Die Ein – Lebensmittel – Diät

Den Erfolg bringen die verdauungsfördernden und eiweißspaltenden Enzyme bei einer Ananas Diät. Sie sind in großen Mengen in der Frucht enthalten und sorgen für den gewünschten Effekt beim Abnehmen. Die Diät darf allerdings nicht zu lange andauern, ansonsten kann es bedingt durch die einseitige Ernährung, nicht nur zu Mangelerscheinungen, sondern auch zu anderen gesundheitlichen Problemen kommen.

Vorsicht:
Es gibt Personen, die allergisch auf den Genuss exotischer Früchte reagieren. Der Grund ist der hohe Säuregehalt der Früchte. Liegt also eine Allergie vor, ist Vorsicht geboten. Allerdings sind Allergiker gegenüber Ananas weitestgehend nicht bekannt. Es ist bei einem Allergiker vor der Ananas Diät aber anzuraten, einen Arzt zu konsultieren.

Genaue Angaben, wie lange eine Ananas Diät dauern sollte, sind nicht bekannt. Jeder muss für sich selber entscheiden, wann ein Abbruch dieses Essverhaltens stattfinden soll.

Ananas Diät- Vor- und Nachteile

Die Ananas entwässert, entschlackt und ist ideal für Personen, die schnell Gewicht verlieren möchten. Diejenigen, die sich für diese Diät Form entschließen, müssen sich im Klaren sein, dass kein anderes Lebensmittel auf den Teller kommt.

Die Ananas verfügt kaum über eine nennenswerte Kalorienmenge. Ein Kilogramm beinhaltet gerade einmal 590 Kalorien, zudem enthält sie kein Eiweiß und sehr wenig Fett. Der Vorteil einer solchen „Blitzdiät“ liegt darin, dass innerhalb eines kurzen Zeitraumes viel Gewicht verloren geht.

So sieht ein Tag mit der Ananas Diät aus:

Frühstück:eine halbe Ananas in kleine Stücke geschnitten, dazu frischen Ananassaft
Zwischensnacks:jederzeit kleine Stückchen der Frucht essen
Mittagessen:Ananas- Kiwi- Salat. Menge circa 500 Gramm. Dazu Wasser oder Saft der Ananas.
Zwischenmahlzeit:in kleine Würfel geschnittene Ananas
Abendessen:in Scheiben geschnittene Ananas, dazu grünen, ungesüßten Tee

Innerhalb des ersten Tages darf ein Anwender der Diät etwa 2 Kilogramm Ananas verspeisen. Wichtig ist hierbei, dass er zu den drei Hauptmahlzeiten so viel wie möglich zu sich nimmt. Über den gesamten Tag verteilt, dann immer zu kleinen Stückchen der Frucht greifen.

Kann es Nebenwirkungen geben?

Eine Nebenwirkung die häufiger auftritt ist Schwindel. Weiterhin wurde berichtet von:

  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsproblemen
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Mundgeruch
  • Muskelabbau
  • Verdauungsprobleme

Da eine Diät, je nach Konstitution, immer mit mehr oder weniger Nebenwirkungen verbunden ist, können die Probleme auftreten, müssen allerdings nicht. Sollte sich eine Person besonders über bestimmte Beschwerden beklagen, ist die Diät abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.

Tipp:
Personen, die nicht unbedingt Abnehmen wollen oder müssen, kann die Ananas trotzdem angeraten werden. Sie wird leicht in den Speiseplan integriert, denn sie ist nicht nur überaus lecker, sondern auch gesund. Für zwischendurch ist die Frucht empfehlenswert, denn sie trägt zur Gesundheit und zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Die Ananas kann auch gut in Kombination mit anderen Nahrungsmitteln dienen. So beispielsweise mit einem Fischfilet und auch zum Nachtisch bietet sich die Frucht an. Nichts schmeckt besser, als eine kalorienarme Leckerei, bestehend aus einem Ananas- Bananen- Kokos Eis.

Vorteile der Ananas Diät

Die Ananas verfügt im Gegensatz zu anderen Früchten über einen hohen Vitamingehalt. Unter anderem sind Biotin, Pro- Vitamin A bzw. Beta- Karotin und reichlich Vitamin C und E in ihr zu finden. Des Weiteren gibt es die Vorteile:

  • hoher Gehalt an Enzym, gut für die Ankurbelung von Stoffwechsel
  • die Ananas ist ideal geeignet bei Übersäuerung
  • Frucht enthält Serotonin und ist somit stimmungsanregend
  • sehr geringer Gehalt an Kalorien
  • stärkt das Immunsystem und fördert die Gesundheit
  • hoher Entgiftungs- und Entschlackungsfaktor

Die Ananas Diät ist die moderne Form schnell ein paar Pfunde zu verlieren. Sie ist einfach durchzuführen und kann je nach Lust und Laune an einem Tag in der Woche eingeplant werden. Gerade in den warmen Monaten ist die Frucht ideal, denn sie wirkt erfrischend und kann heiße Tage versüßen.

Wann die Ananas Diät beginnen?

Theoretisch bleibt es jedem selber überlassen, wann er Abnehmen möchte. Die Diät ist geradezu prädestiniert dafür, vor einem gesellschaftlichen Ereignis schnell noch an Gewicht zu verlieren. Empfohlen wird die Diät allerdings für den Frühling oder Sommer, denn dann ist es leichter einen erfrischenden Obsttag einzulegen.

Sofern die Diät nicht länger als drei Tage andauert, ist mit einer Einschränkung der Leistungsfähigkeit nicht zu rechnen. Soll das Unterfangen länger als den genannten Zeitraum andauern, kann mit einer Leistungsminderung, als auch mit Stimmungsschwankungen gerechnet werden.

Der Anwender sollte nur wenige Tage mit der Diät einplanen, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Körper zu viele Mineralstoffe verliert. Die sogenannten Crashdiäten funktionieren zwar relativ schnell, wenn ein paar Pfunde purzeln sollen, der Körper verlangt jedoch bald wieder nach normalen Lebensmitteln.

Zusätzlich unterstützend wirkt

Wer eine Ananas Diät beginnt, sollte einplanen, dass es sich lediglich um eine gesunde Frucht handelt, die er zu sich nimmt. Die Ananas selber bietet zahlreiche Vitamine und ist reich an Enzymen, enthält jedoch wenig Proteine (Eiweiß). Nach der Diät muss darauf geachtet werden, dass Lebensmittel auf den Tisch kommen, die über Eiweiße und Mineralien verfügen. Vieles davon steckt in Gemüse und natürlich in frischem Obst.

Während der Diät müssen natürlich sportliche Aktivitäten eingeplant werden und nach der Ananas Diät sollten neben einer ausgewogenen Ernährung, natürlich die Bewegung nicht zu kurz kommen. Im Lauf der Diät gilt es, leichte sportliche Betätigungen durchzuführen. In Frage kommen Yoga oder Gymnastik und spazieren gehen regt die Verdauung an.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Kosten einer Ananas Diät halten sich im Rahmen, denn die Frucht gibt es relativ günstig in einem Supermarkt oder Discounter zu erwerben. Frische ist das oberste Gebot und wenn möglich, sollte der Abnehmwillige auf Bio- Qualität achten.

Da es in dieser Zeit kaum zu Ausgaben für andere Lebensmittel kommt, kann die Diät durchaus als sehr kostengünstig bezeichnet werden. Zudem ist die Ananas Diät besonders alltagstauglich. In Frischeboxen können ganze Stücke gut transportiert werden, so kann auch im Büro nichts schief gehen. Den Saft der Frucht einfach in eine geeignete Flasche füllen und auch das Trinken ist so garantiert.

Bromelain – das Wundermittel

Das Enzym Bromelain dient dem menschlichen Körper die Fettverbrennung anzukurbeln. Es wird auch in der industriellen Lebensmittel- Verarbeitung eingesetzt und zwar um Fleisch weicher zu bekommen. Das Enzym entfaltet sich dort, wo die Verwertung von Fett stattfindet, nämlich im Darm.

Bromelain verfügt über folgende Eigenschaften:

  • stärkt das Immunsystem
  • senkt den Blutdruck
  • hebt die Stimmung
  • entschlackt
  • reguliert die Verdauung
  • regt die Fettverbrennung an

Die Ananas ist für eine Diät bestens geeignet, denn sie verfügt gerade einmal über 56 Kalorien pro 100 Gramm, bzw. 232 Kilojoule. Sie enthält diverse gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Zudem bestätigen Experten, dass die Frucht durch das Bromelain eine entzündungshemmende Wirkung hat und zum Beispiel bei Infekten und rheumatischen Beschwerden gut einzusetzen ist.

Das die Ananas Diät tatsächlich funktioniert hat handfeste Gründe. Form der Diät senkt drastisch die Kalorienzufuhr, sie entwässert stark und hat eine abführende Wirkung. Die Reduktion von Gewicht ist hauptsächlich dem Verlust an Wasser- und Wassereinlagerungen zuzuschreiben.

Rund um die Ananas Diät

Bei der Ananas Diät nimmt der Anwender ausschließlich Ananas zu sich. Sie ist erlaubt, als frisches Obst, als Saft oder auch, als Kompott ohne Zuckerzusätze. Die empfohlene Tagesmenge liegt zwischen 2 bis 3 Kilogramm, somit werden 1.000 bis 1.500 Kalorien aufgenommen. Da die meisten Personen einen höheren Energiewert verbrennen, wird Gewicht reduziert.

Die Ananas enthält bestimmt Enzyme, die bei der Fettverbrennung helfen oder sie sogar herbeiführen. Die Wirkung ist ernährungswissentschaftlich belegt. Fakt ist, die Ananas wird sogar nach dem Essen von schweren oder fettreichen Mahlzeiten empfohlen, denn die Inhaltsstoffe regen die Verdauung an und erleichtern diese.

Die Wirkung der Enzyme steht bei der Ananas Diät im Vordergrund und wird dazu verwendet, dass der Körper während der Diätphase, Fett abbaut. In der Theorie kann der Anwender die Diät solange fortführen, bis das Wunschgewicht erreicht wurde.

Weitere Vorteile

Geld wird gespart, jeder kann die Diät selbstständig und allein durchführen. In der Regel kosten manch andere Diätprogramme unnötig Bares, denn eine Mitgliedschaft ist nicht umsonst. Die Ananas Diät wird ohne professionelle Hilfe durchgeführt, da keine Anleitungen nötig sind.

Es ist einzig und allein zu beachten, dass die tägliche Menge an Ananas 2 bis 3 Kilogramm beträgt und viel Flüssigkeit zu sich genommen wird. Ein Gewichtsverlust tritt schon nach kurzer Zeit sein, da dem Körper weniger Kalorien zugeführt werden.

Die Diät ist praktikabel in der Durchführung, da die Frucht selber und auch der Saft nicht in den eigenen vier Wänden verzehrt werden müssen. Diejenigen, die den Geschmack von Ananas mögen, werden schnell Gefallen an der Diät Form finden.

Gegenüber anderen Diäten ist mit keinen hohen Kosten zurechnen, denn die Frucht ist fast überall günstig zu erwerben. Außer dem Kauf von Produkten der Ananas, fallen keine weiteren Geldausgaben an.

Nachteile der Diät

Bei der Ananas Diät handelt es sich um eine einseitige Form der Ernährung. Da die fettabbauende Wirkung der Enzyme wissenschaftlich nicht belegt ist, wird davon ausgegangen, dass der Abnehmeffekt auf die verminderte Aufnahme von Kalorien zurückzuführen ist.

Anzeige:

Das verlorene Gewicht besteht in erster Linie aus Wasser und Wassereinlagerungen im Körper. Ist der Zeitpunkt erreicht, an dem überschüssiges Wasser ausgespült wurde, fängt der Körper an, lebensnotwendiges Eiweiß abzubauen.

Es ist daher anzuraten, die Ananas Diät nicht über einen zu langen Zeitraum durchzuführen. Lieber auf zwei bis dreimal pro Jahr beschränken und die Ernährung so umstellen, dass es keine unnötigen Kalorienzufuhren gibt. Auf lange Frist gesehen bewirkt eine gesunde Ernährungsumstellung nicht nur eine gesündere Lebensweise, sondern auch, dass das Wunschgewicht gehalten werden kann.

Mehr zum Thema
© 1996-2018 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum