Schüssler Salze: Die richtige Anwendung

Die beliebteste Schüssler-Salze Anwendung bzw. Einnahme von Schüssler Salzen sind die Tabletten (Pastillen). Ihre Grundlage bildet der Milchzucker (Laktose). Das Angebot der Schüssler Salze Tabletten erhält man in folgenden Potenzen.

  • D 3
  • D 6
  • D 12

D6 ist die häufigste Potenz der Schüssler Salze.

Folgende Salze jedoch bilden eine Ausnahme, da sie in den meisten Fällen in D12 angewandt werden:

  • Schüssler Salz Nr 1 (Calcium Fluoratum)
  • Schüssler Salz Nr 3 (Ferrum Phosphoricum)
  • Schüssler Salz Nr 11 (Silicea)

Homöopathische Aufbereitung und Anwendung der Schüssler Salze

Um die Anwendung der Schüssler Salze bzw. die Homöopathie von Dr. Schüssler nachvollziehen zu können, ist es wichtig, über die Potenzierung von Homöopathika Bescheid zu wissen:

Bei der Potenzierung der homöopathischen Arzneimittel überträgt sich das Wesen der Ursubstanz auf den Verdünnungsstoff, also Alkohol oder Milchzucker. Unter „Potenzierung“ versteht man, dass Grobstoffliches schrittweise in Feinstoffliches umgewandelt wird. Ein Beispiel: Die Ursubstanz der Zwiebel ist der frische Saft. Die Verdünnung wird dabei als „Potenz“ gesehen, die schrittweise Verdünnung der Ursubstanz als „Potenzierung“.

Feste Ausgangsstoffe wie Salze werden mit Milchzucker in einem Mörser rhythmisch verrieben und flüssige Ausgangsstoffe mit Alkohol bzw. Wasser rhythmisch verschüttelt. Es wird jeweils ein Teil Ursubstanz mit neun Teilen Milchzucker verrieben bzw. mit neun Teilen Alkohol/Wasser verschüttelt.

Wichtig für die Anwendung der Schüssler Salze: Die Bezeichnung „D6“ im Namen des jeweiligen Schüssler Salz verweist auf die Potenz des Mittels. Der Buchstabe „D“ bezeichnet die Art der Potenzierung (D = Dezimalverdünnung, Potenzierung in Zehnerschritten). Die Zahl „6“ gibt zu verstehen, wie viele solcher Verdünnungsschritte durchgeführt wurden.

Beispiele:

  • D1 heißt, Ursubstanz und Trägerstoff stehen im Verhältnis 1:10, das bedeutet die D1-Potenz enthält ein Zehntel der Ursubstanz.
  • D2 bedeutet eine Verdünnung von 1:100, das heißt die D2-Potenz enthält ein Hundertstel der Ursubstanz.

Dezimalpotenzen sind bei den Schüssler Salzen ebenfalls gebräuchlich. So zum Beispiel bedeutet „Calcium fluoratum D12“, dass es sich um eine Potenzierung handelt, in der noch ein Billionstel Teil des Salzes Kalziumfluorid vorhanden ist. Bei der Einnahme der Schüssler Salze ist es wichtig, die Dosierung mit der Art der Potenz abzugleichen.

Vorteil der Anwendung von Homöopathika

Der wesentliche Vorgang beim Potenzieren bezieht sich somit auf die Umwandlung von mineralischen, pflanzlichen und tierischen Substanzen in eine neue, feinstoffliche Qualität. Der Vorteil liegt darin, dass homöopathische Arzneien durch die feinstoffliche Form auf einer anderen Ebene heilen können, als die uns bekannten üblichen grobstofflichen Medikamente. Auf dieser Ebene reicht die Wirkung von Körper, Seele bis hin zum Geist und erreicht somit den Menschen als Ganzes.

Durch die Anwendung der Schüssler Salze ist es möglich, mit einer einzigen Arznei auf alle Ebenen eines erkrankten Menschen zugreifen und wirken zu können. Durch die anders geartete Wirkung fällt die unerwünschte und zum Teil gefährliche Medikamentenabhängigkeit und die schädigenden Nebenwirkungen bleiben aus.

Nachvollziehbarkeit der Anwendung der Schüssler Salze

Ein weiteres Beispiel zur Nachvollziehbarkeit der Anwendung der Schüssler Salze: Die biologisch-physikalische Substanz wird aus dem Extrakt der Tollkirsche zunehmend heraus verdünnt. Beim Dynamisieren entfalten sich ihre Eigenschaften und übertragen sich auf den Alkohol oder Milchzucker, die als Medium dienen. Das Produkt ist nach wie vor die Tollkirsche, doch sie existiert nun in einer anderen Art und Weise, da sie ihren nachweisbaren stofflichen Charakter verloren hat und sich immer mehr in Energie und Information verwandelt, die auf der Trägersubstanz gespeichert ist.

Um es in anderen Worten auszudrücken: Es befindet sich lediglich ein minimaler Anteil an Saft der Tollkirsche in D12, jedoch sehr viel an heilkräftigender Energie. Der Saft an sich wirkt hauptsächlich auf den Stoffwechsel des Organismus. Die heilkräftige Energie überträgt sich auf das Energiefeld des Körpers und beeinflusst Nerven und Hormonsystem. Aus diesem Grund müsste eine homöopathische Arznei eigentlich nicht eingenommen werden, es würde bereits ausreichen, lediglich an einer Flasche mit Arzneitropfen zu riechen.

Die westliche Wissenschaft stagniert, wenn es um die Messung des nicht sichtbaren Energiefeldes unseres Körpers geht. Wissenschaften von anderen Kulturen setzen sich seit vielen Jahrhunderten mit der Thematik sowie der Anwendung auseinander und sprechen unter anderem vom feinstofflichen Körper, der Aura oder von Chakren. Auch in unserer westlichen Welt spricht der Volksmund davon, dass ein Mensch mehr ist als seine messbare Masse.

Schüssler Salze: Einnahme

Tabletten

Homöopathische Arzneimittel werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. Daher beschränkt sich die Schüssler Salze Einnahme in Tablettenform auf das Verfahren, die Tablette langsam im Mund unter der Zunge zergehen zu lassen. Muss man sich mit mehreren Schüssler-Salzen behandeln, so soll ein Mineralsalz morgens, das zweite Salz mittags und das dritte abends eingenommen werden.

Es ist auch möglich, die infrage kommenden Schüssler Salze morgens in einem Glas mit abgekochtem Wasser auflösen zu lassen und die Lösung über den Tag verteilt – schluckweise – zu trinken.

Für eine optimale Einnahme der Schüssler Salze sollte man darauf achten, dass der Mund zur Zeit der Einnahme frei von Nahrungsmitteln, Zahnpasta, Mundwasser, Kaugummi sowie stark aromatischen Stoffen ist.

Dauer der Einnahme von Schüssler Salzen

Die Schüssler Salze Einnahme sollte so lange andauern, bis eine Besserung eintritt. Bei akuten Beschwerden, die frühzeitig behandelt werden, kann dies bereits nach ein bis zwei Stunden der Fall sein.

Es gibt jedoch auch Beschwerden, deren Behandlung über Monate dauert. Grundsätzlich gilt: Je länger die Erkrankung besteht, umso länger ist im Normalfall die Behandlungsdauer.

Schüssler Salze Einnahme je nach Potenz

Da es im Handel unterschiedliche homöopathische Hausapotheken gibt, die mit unterschiedlichen Potenzen bestückt sind, besitzt man oft Arzneien mit anderen Potenzen als erwünscht. Grundsätzlich kann man die Arzneien benutzen, sofern man die richtige Dosierung einhält. Es gibt jedoch auch Grenzen: Potenzen über D200 sind für eine Selbstbehandlung ungeeignet. Empfehlenswert sind die Schüssler Salze mit der Potenz D12, da sie über eine sanfte Arzneistärke verfügen.

Man sollte folgendes beachten:
Je höher die Potenz, desto stärker ist die Arzneiwirkung. Bei falscher Anwendung bzw. Einnahme der Schüssler Salze kann somit auch eine unerwünschte Wirkung im Organismus eintreten. Eine einmalige Schüssler Salze Einnahme einer D30- oder einer D200-Potenz wirkt über mehrere Wochen! Aus diesem Grund empfehle ich die schwächeren und kürzer wirkenden D12-Potenzen.

Einnahme bei Überempfindlichkeit der Schüssler-Salze

Es kommt zwar äußert selten vor, dennoch ich es möglich, dass Sie auf ein bestimmtes Arzneimittel überempfindlich reagieren. Wenn Sie sich nach einer Einnahme von Schüssler Salzen unwohl fühlen, es jedoch zu keiner Verschlimmerung einzelner Beschwerden kommt, so ist die Arznei sehr wahrscheinlich falsch gewählt und sollte nicht mehr eingenommen werden. Menschen, die auf homöopathische Arzneien generell überempfindlich reagieren, sollten die Schüssler Salze in größeren Intervallen einnehmen, als vorgeschrieben. Die Einnahme der Schüssler Salze ist individuell zu testen bzw. vom Homöopathen zu erfragen.

Hinweis für Diabetiker
Da die Schüssler Salze Tabletten Laktose enthalten, ist es wichtig, dass Diabetiker die Einnahme der Schüssler Salze bei ihrer Berechnung der Broteinheiten berücksichtigen. 50 Tabletten entsprechen dabei einer Broteinheit.

Schüssler Salze: Dosierung

Bei der Dosierung der Schüssler Salze ist unbedingt zu unterscheiden, ob es sich um akute oder um chronische Beschwerden handelt.

Dosierung bei akuter Erkrankung

Bei akuten Erkrankungen ist zu Behandlungsbeginn eine hohe Dosierung der Schüssler Salze notwendig. Man spricht dabei von einer Akutdosierung, die folgendermaßen aussehen kann:

Alle fünf Minuten eine Schüssler Salze Tablette bzw. stündliches Auftragen der Schüssler Salze Salbe. Es sollte bereits bei den ersten Anzeichen einer Krankheit mit der Behandlung begonnen werden, damit man teilweise ein richtiges Ausbrechen vermeiden kann. So zum Beispiel beim Schnupfen, der sich durch häufiges Niesen ankündigt: Die Beschwerden sind oft nach ein bis zwei Stunden schon wieder abgeklungen. Danach können Sie auf eine stündliche, zweistündliche und später täglich dreimalige Einnahme der Schüssler Salze übergehen.

  • Dosierung der Schüssler Salze für Erwachsene & Kinder über 12 Jahren: Die Einnahme der Schüssler Salze erfolgt alle 5 bis 15 Minuten mit einer Tablette
  • Dosierung der Schüssler-Salze für Kinder unter 12 Jahren: Die Einnahme der Schüssler Salze erfolgt ein- bis zweimal stündlich mit einer Tablette
  • Dosierung der Schüssler Salze für Säuglinge: Ein- bis zweimal stündlich eine Tablette in etwas Wasser auflösen und den Brei auf die Lippen streichen.

Anmerkung: Diese Akut-Dosierung der Schüssler Salze gilt nur für die Basissalze Nr. 1 bis Nr. 12. Die Ergänzungssalze Nr. 13 bis Nr. 27 werden hauptsächlich zur Behandlung chronischer Beschwerden eingesetzt.

Dosierung bei chronischen Erkrankungen

Sowohl bei chronischen Erkrankungen als auch zur Nachbehandlung akuter Beschwerden wird eine Regeldosierung empfohlen:

  • Dosierung der Schüssler Salze für Erwachsene & Kinder über 12 Jahren: Einnahme der Schüssler Salze von 3-6 Tabletten über den Tag verteilt
  • Dosierung der Schüssler Salze für Kinder unter 12 Jahren: Einnahme der Schüssler Salze von 1 Tablette drei- bis viermal täglich
  • Dosierung der Schüssler Salze für Säuglinge: Ein- bis zweistündlich eine Tablette in etwas Wasser auflösen und den Brei auf die Lippen streichen.

Schüssler Salze als Globuli

Dr. Schüssler verabreichte die Mineralsalze in Form von potenziertem Pulver, das in Wasser aufgelöst schluckweise getrunken wurde. Dadurch wurde die Aufnahme über die Mundschleimhaut gefördert. Mittlerweile gibt es die Schüssler Salze in Form von Tabletten, Pulver, Tropfen und Salben, zusätzlich homöopathische Schüssler Salze Globuli (bekannt als Streukügelchen) mit identischem Wirkstoff, jedoch in den meisten Fällen in höheren Potenzen hergestellt.

Einnahme von Schüssler Salze Globuli

Bei der Einnahme von Schüssler Salze Globuli gilt folgende Regel: 5 bis 10 Schüssler Salze Globuli = 1 Tablette

Was sind Globuli?

Das Wort „Globuli“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Kügelchen“. Die Globuli, auch genannt „Streukügelchen“, stellen in der Homöopathie eine beliebte Anwendungsform von Heilmitteln wie z. B. den Schüssler Salzen dar. Die zwischen 0,5 und 1,5 mm großen Globuli bestehen neben ihren speziellen Wirkstoffen aus dem Trägermaterial Rohrzucker.

Es gibt nicht nur Schüssler Salze Globuli, sondern auch Globuli in vielen anderen konzentrierten Substanzen, die in der alternativen Heilkunde für die Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden. Die Streukügelchen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur Bestandteile aus der Natur enthalten. Somit soll die Wirkung von Globuli möglichst frei von negativen Begleiterscheinungen gehalten werden. Die Basis für die Herstellung der Globuli bildet die Existenz einer entsprechenden Lehre über die Wirkung von Heilpflanzen auf Krankheiten.

Anwendungsgebiete von Globuli

Allgemeine Globuli werden vielfach als Behandlungsmittel für alltägliche Erkrankungen eingesetzt. Dazu gehören vor allem die im Winter gehäuft auftretenden Erkältungskrankheiten. Aber auch bei Allergien verschiedenster Art sowie bei Heuschnupfen kann eine Globuli-Therapie Wunder wirken.

Die Anwendungsgebiete der Schüssler Salze Globuli gleichen den Anwendungsgebieten in Tablettenform, da sie die gleichen Mineralsalze in derselben Potenz enthalten. Sie sind lediglich in einem anderen Lösungsmittel verarbeitet.

Wirkstoffe von Globuli

Die Wirkstoffe der Globuli werden hauptsächlich aus Heilpflanzen gewonnen. Der Wirkstoff wird an dem jeweiligen Krankheitsbild ausgerichtet. Die Grundlage dazu bilden die Kenntnisse über die Heilkräfte der Pflanzen.

Sehr beliebt sind die Arnica Globuli, die häufig Anwendung finden. Sie wirken mit Heilstoffen aus der Arnika gegen verschiedenste Verletzungen und auch gegen Entzündungen unterschiedlichster Art.

Weitere bekannte Heilpflanzen wie Ginseng oder Kamille gibt es ebenfalls in Form von Globuli. In der Homöopathie sind jedoch auch Globuli mit tierischen Wirkstoffen zu finden. So existiert zum Beispiel eine Art mit Stoffen aus dem Meerschwamm, die gegen Husten eingesetzt werden.

Zu beachten bei Schüssler Salze Globuli

Wenn man sich in der Apotheke Streukügelchen besorgen möchte, so sollte man wissen, das man die Schüssler Salze Globuli in dieser Form nicht mit der Nummer verlangt, sondern mit dem Namen und der Potenzangabe. Es ist dasselbe Schüssler Salz in der gleichen Potenz enthalten, nur in einem anderen Lösungsmittel verarbeitet. Selbst der Herstellungsvorgang ist identisch. Der einzige Nachteil bei den Schüssler Salze Globuli besteht darin, dass die Mittel eine homöopathische Einzelanfertigung sind und somit auch etwas teurer verkauft werden.

Schüssler Salze als Tropfen

Wie bereits erwähnt, verabreichte Dr. Schüssler seine Mineralsalze in Form von potenziertem Pulver, das in Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken wurde. Dadurch konnte die Aufnahme über die Mundschleimhaut gefördert werden.

Mittlerweile gibt es die Schüssler Salze in Form von Tabletten, Pulver, Salben, zusätzlich homöopathische Globuli (bekannt als Streukügelchen) mit identischem Wirkstoff, jedoch in den meisten Fällen in höheren Potenzen hergestellt. Außerdem gibt es noch die beliebten Schüssler-Salze Tropfen.

Zu beachten bei Schüssler Salze – Tropfen

Auch beim Kauf von Schüssler Salze Tropfen in der Apotheke sollte man neben dem Namen die Potenzangabe nicht vergessen. Allerdings sind auch die Schüssler Salze Tropfen eine homöopathische Einzelanfertigung und werden daher etwas teurer als die üblichen Tabletten verkauft.

Einnahme von Schüssler-Salze Tropfen

Bei der Einnahme von Schüssler-Salze Tropfen gilt folgende Regel: 5 bis 10 Tropfen = 1 Tablette.

Allgemeines über das Arzneimittel in Tropfenform

Flüssige Arzneiformen wie Tropfen (oder auch Säfte) haben den Vorteil, dass der Wirkungseintritt wesentlich schneller von statten geht. Zudem handelt es sich hierbei um eine äußerst einfache Einnahme, die vor allem den Kindern, aber auch den alten Menschen – die oft über eine eingeschränkte Schluckfähigkeit verfügen – zugute kommt. Die sicherste Form der Einnahme von Tropfen ist es, sie zunächst auf einen Löffel zu tropfen, damit die richtige Dosis durch das langsame Mitzählen der Tropfen gewährleistet ist.

Schüssler Salze – Salben

Die Mineralsalze von Dr. Schüssler gibt es auch in Form von Schüssler Salze Salben, Schüssler Salze Cremes oder Schüssler Salze Gels. Besonders bewährt haben sich die Behandlungen mit Salben bei Muskel-, Gelenk-, Haut- und Knochenerkrankungen. Es werden von allen Funktionsmitteln Schüssler Salze Salben zubereitet, meist in der Potenz D4.

Es gibt die Schüssler Salze Salbe bereits fertig angerührt zu kaufen. Auf Wunsch ist es natürlich auch möglich, die jeweilige Salbe selbst herzustellen. Die hauseigene Zubereitung der Schüssler Salze Salbe ist vor allem dann sinnvoll, wenn es einem wichtig ist, die Wahl der Zutaten selbst in die Hand zu nehmen.

Bei der Salbe handelt es sich um eine fetthaltige Creme, der als Grundlage Paraffin und Vaseline dient. Die Salbengrundlage wird mit den jeweiligen Schüssler Salzen vermengt. Für die äußerliche Anwendung werden die biochemischen Schüssler Salze Salben Nr. 1 bis Nr. 12 herangezogen.

Anwendung der Schüssler Salze Salbe

Die Schüssler Salze Salbe kann man mehrmals täglich auf die betroffene Stelle dünn auftragen oder einmassieren. Sollte die Anwendung von mehreren Schüssler Salze Salben sinnvoll sein, so sollte man sie abwechselnd auftragen. Bei verspannten Muskeln bietet sich eine wohltuende Massage mit einer Schüssler Salze Salbe an. Es ist auch möglich, einen Salbenumschlag zu machen, den man über die Nacht auf der Haut belassen sollte.

Zu beachten ist: Bei Krampfadern darf die Schüssler Salze Salbe nur vorsichtig eingeklopft werden.

Tablettenbrei als Salbe

Auch Schüssler Salze Tabletten können zur äußerlichen Behandlung zum Einsatz kommen. Dazu bereitet man einen sogenannten Tablettenbrei wie folgt zu: Die jeweiligen Schüssler Salze in Wasser zu einem Brei auflösen und den Brei auf die zu behandelnde Stelle streichen oder als Kompresse anwenden.

Mehr zum Thema
© 1996-2018 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum