Kokosöl - Haut wird geschmeidig und regeneriert

Kokosöl hat vielerlei Vorzüge. Es dient den Völkern der Südsee nicht nur seit Jahrtausenden als Grundnahrungsmittel, auch stärkt es das Immunsystem der Konsumenten. Darüber hinaus kann das Öl, welches bereits zu 35 % in der Kokosnuss vorhanden ist, schwerwiegende Krankheiten wie etwa gegen Krebs vorbeugend eingenommen werden. Da das Öl im Vergleich zu anderen angepriesenen Ölen aus mittelkettigen Fettsäuren besteht, ist das Kokosöl leicht verdaulich und ist eine geeignete Hilfe bei einem angestrebten Gewichtsverlust. Neben all‘ diesen gesundheitsfördernden Aspekten leistet Kokosöl der Haut ebenfalls eine Wohltat.

Ihre Haut dankt Ihnen Kokosöl

Hautprobleme sind keineswegs eine Seltenheit. Diese können sich auf verschiedene Weisen äußern. Einige Menschen leiden an Akne, andere wiederum haben ab und zu Hautunreinheiten zu verzeichnen und wieder andere leiden an schwerwiegenden Hautkrankheiten wie etwa Neurodermitis. Je nach Empfindlichkeit der Haut tragen äußere Umwelteinflüsse einen erheblichen Teil zu den Beschwerden bei. Aus diesem Grund ist es wichtich, die Haut ausreichend zu pflegen und geeignete Produkte zur Körperpflege zu finden. Kokosöl eignet sich für die Pflege der Haut besonders gut. Das wertvolle Öl, welches aufgrund seiner zahlreichen Vitamine und Mineralien Entzündungsherde bekämpfen kann, ist ein Naturprodukt. Bereits in der Natur ist das Kokosöl in seiner reinen Form vorzufinden und kann nicht nur zum Verzehr genutzt werden, sondern auch zur Körperpflege genutzt werden. Sie fügen Ihrer Haut somit keine schädlichen Chemikalien bei, sondern mildern Ihre Beschwerden durch das Auftragen des natürlichen Öls.

Anwendungsbereiche des Kokosöls bei Hautproblemen

Aufgrund der natürlichen Wirkung des Kokosöls haben sich am Markt diverse Pflegeprodukte etabliert. Von dem reinen Kokosöl, wie es in der Natur vor kommt, bis hin zu Gesichtscremes, Duschlotions oder Shampoos können Sie allerhand an Kosmetikprodukten erwerben. Diese lassen sich je nach Wirkung bei folgenden Hautproblemen anwenden:

Falten: Gerade im Alter nehmen die Falten zu. Das ist der natürliche Lauf des Lebens. Je nach Zellstruktur kann die Faltenbildung der Haut früher oder später einsetzen. Kokosöl kann durch zahlreiche Vitamine und Mineralien die Zellstruktur erneuern und wirkt einer Faltenbildung entgegen.

Cellulite: Die Orangenhaut ist ein weit verbreitetes Gesellschaftsproblem, an dem vor allem Frauen leiden. Selbst junge Frauen sind vor dem Problem nicht gefeit. Cellulite entsteht durch Fettablagerungen in der Haut und ergeben insgesamt ein unschönes Bild, weswegen sich viele Frauen schämen, ins Schwimmbad zu gehen. Kokosöl liefert der Haut nicht nur feuchtigkeit, sondern strafft diese, so dass Cellulite entgegen gewirkt werden kann.

Neurodermitis: Eine sehr belastende Hauterkrankung stellt Neurodermitis dar. Die Patienten leiden dabei unter einem enormen Juckreiz. Diesem Drang zu wiederstehen ist für viele eine Qual. Daher kratzen sich die meisten. Die Haut erleidet dadurch Schäden, welche von einem Brennen bis hin zu erheblichen Schmerzen führen können. Kokosöl kann diesem Problem Abhilfe schaffen und lindert die Schmerzen.

Sonnenbrand: Der allseits bekannte Sonnenbrand ist eine Verbrennung der Haut. Diese kann mit Kokosöl behandelt werden. Dabei werden die Verbrennungen gelindert und die Haut kann sich regenerieren.

Wohltuer Bio Kokosöl im Glas, 1000 ml
12 Bewertungen
Wohltuer Bio Kokosöl im Glas, 1000 ml
  • 100 % reines Bio-Kokosöl Ohne Zusätze. (DE-ÖKO-006)
  • Premium Qualität im Glas
  • Natives Kokosöl aus Kokosnüssen - Schonend verarbeitet
Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum