Mandelöl – Wertvoller Schutz für den Körper ?

In Europa ist der Mandelbaum bereits sein vielen tausend Jahren bekannt. Seine Früchte sind ein beliebtes Nahrungsmittel, der Baum selbst fand sogar Erwähnung im Alten Testament. Schon vor Ende des Winters zeigen sich am Mandelbaum die ersten Blüten, weshalb der Baum auch als Symbol für Leben und Vitalität steht, genauso wie das Mandelöl.

Mandeln selbst gelten schon seit jeher als ein wertvoller Bestandteil auf dem Ernährungsplan. Bereits im alten Ägypten wurden sie zum Backen von Brot verwendet. Das aus Mandelkernen gewonnene Mandelöl gilt als beliebtes Nahrungsmittel und wird auch gern als Pflegeprodukt eingesetzt.

Mandelöl vom Mandelbaum:

Der botanische Name des Mandelbaums lautet Prunus dulcis Rosaceae. Der Baum bildet essbare Steinfrüchte aus. Die Mandel wird vielseitig eingesetzt und findet vor allem in der Nahrungsmittelindustrie sowie in der Kosmetikindustrie Anwendung.

Der Mandelbaum ist ein strauch- oder baumartiges Gewächs, welches einstämmig mit geschlossener Krone oder verzweigt wie ein Strauch heranwächst. Er erreicht Wuchshöhen zwischen zwei und acht Metern, Wuchshöhe und –form werden aber vor allem von Standort und Sorte beeinflusst. Schon im März oder April blüht der Mandelbaum, seine Steinfrucht – die Mandel – ist jedoch erst etwa im Juli und August reif. Die Mandel selbst weist eine glatte, gelöcherte Oberfläche mit teilweise tiefen Einkerbungen und Furchen auf. Die Samen der Steinfrucht schmecken ja nach Sorte und auch Reifegrad bitter oder auch süß. Für den gewerblichen Anbau werden Süßmandeln angebaut.

So wird Mandelöl hergestellt

37292481 – fotolia.com – Visions-AD

Durch Kaltpressung wird Mandelöl aus den reifen Früchten des Mandelbaums gewonnen. Entscheidend ist dabei ein möglichst geringer Anteil an Bittermandeln, damit das Öl genießbar bleibt. Zunächst werden die Kerne zerkleinert und anschließend mehrfach kalt gepresst und gefiltert. Übrig bleibt ein klares Mandelöl, in dem durch das schonende Pressverfahren alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Mandelöl und seine Inhaltsstoffe

Mandelöl enthält eine Vielzahl an hochwertigen Inhaltsstoffen, die vor allem für die Pflege der Haut sehr wertvoll sind. Zu den Inhaltsstoffen gehören:

Mandelöl ist in der Regel gut verträglich und vielseitig anwendbar. Entscheidend sind dabei die Inhaltsstoffe, die auf der Verpackung zu finden sind. Anhand dieser lässt sich erkennen, ob es sich um ein hochwertiges Mandelöl in Bio-Qualität handelt.

Fettsäuren

In Mandelöl finden sich sowohl gesättigte als auch ungesättigte Fettsäuren. Sie bilden den wichtigsten Bestandteil des Öls und sind dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich. Aus diesem Grund ist Mandelöl sehr hautverträglich und kann die Schutzbarriere der Haut stärken. Über die Nahrung aufgenommen können die gesättigten und ungesättigten Fettsäuren dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken und sich langfristig positiv auf das Herz-Kreislauf-System auszuwirken.

Die Ölsäure stellt in Mandelöl den größten Anteil der ungesättigten Fettsäuren. Sie kann aufgrund ihrer chemischen Struktur leicht in tiefere Hautschichten eindringen und so einen hohen Schutz aufbauen. Auch Linolsäure ist eine wichtige ungesättigte Fettsäure in Mandelöl. Sie kann den Stoffwechsel des menschlichen Organismus positiv beeinflussen, außerdem kann dadurch der UV-Schutz erhöht und Reizungen der Haut entgegengewirkt werden. Etwa fünf Prozent des Mandelöls besteht aus Palmitinsäure, welche den gesättigten Fettsäuren zugeordnet wird. Sie stärkt den Säureschutzmantel der Haut.

Vitamine

Mandelöl enthält weiterhin eine komplexe Kombination an Vitaminen, welche den Stoffwechsel unterstützen und auch bei der Zellerneuerung von Bedeutung sein können. Dazu gehören:

  • Vitamin A (kann die Zellerneuerung unterstützen und die Hautzellen vor DNA-Schäden schützen)
  • Vitamine des B-Komplexes (kann die Aufnahme anderer Vitamine fördern)
  • Vitamin D (kann das Immunsystem stärken)

Mineralstoffe

Den in Mandelöl enthaltenen Mineralstoffe wird nachgesagt, dass sie ebenfalls eine Unterstützung für den Stoffwechsel darstellen und unter Umständen auch zu einem besseren Hautbild beitragen können. Zu ihnen zählen:

  • Kalium (kann den Blutdruck regulieren, den Cholesterinspiegel stabilisieren und vor Herzkrankheiten schützen)
  • Kalzium (kann harmlose Entzündungen eindämmen und die Hautschicht gesund halten)
  • Magnesium (kann die Zellwände stabilisieren und sich positiv auf die Verdauung auswirken)

Anwendung und Wirkung von Mandelöl

Regelmäßig angewendet kann sich Mandelöl positiv auf den Körper auswirken. In kalt gepresstem Mandelöl sind knapp 20 Prozent hochwertiges Eiweiß enthalten, wodurch ein großer Teil des täglichen Bedarfs gedeckt wird. Die Kombination aus hochwertigen Inhaltsstoffen kann vom Körper gut aufgenommen und auch verwertet werden.

Mandelöl wird nachgesagt, dass es folgende positive Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben soll:

  • Senkung des Blutzucker- und Cholesterinspiegels
  • Beruhigung des Darms bei Darmerkrankungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Senkung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Verbesserung des Hautbilds bei trockener Haut(z. B. auch bei Neurodermitis)
  • Verminderung von Falten
  • UV-Schutz der Stärke LSF 4 bis 6 (UVA-Strahlung)
  • Schutz vor brüchigem und spröden Haar bieten und möglicherweise auch gegen Haarausfall hilfreich

Welche Mandelöl-Produkte gibt es?

Mandelöl lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Bekannt ist es nicht nur als Speiseöl in der Küche, sondern auch als Hautöl für die Körperpflege.

Mandelöl in der Küche

In süßen Mandeln ist bis zu 46 Prozent Öl, in bitteren bis zu 36 Prozent Öl enthalten. Für Mandelöl können beide Sorten verwendet werden. Gerade in deutschen Küchen kommt Mandelöl noch recht selten zum Einsatz. Hier sollte es allerdings auch nur zum Verfeinern von Salaten und Rohkostgerichten, zum kurzen Andünsten oder auch zum Backen verwendet werden. Das liegt daran, dass es beim Kochen seine wertvollen Inhaltsstoffe verlieren kann.

Mandelöl weist einen milden nussigen Geschmack auf und ist deshalb hervorragend für Marinaden und Dressings geeignet. Eine leckere Zutat ist es auch in Müsli und Nachspeisen.

Wohltuer Bio Mandelöl - Nativ gepresst und 100%...
12 Bewertungen
Wohltuer Bio Mandelöl - Nativ gepresst und 100%...
  • LECKER ESSEN | Perfekt geeignet für Salate und Gedünstetes. DAS...
  • NATIVES, KALTGEPRESSTES BIO MANDELÖL | Der rein mechanische...
  • BESTE GESUNDHEIT | Wohltuer Bio Mandelöl ist sowohl Gluten- als...

Mandelöl in der Kosmetikindustrie

Die Kosmetikindustrie hat die Vorzüge des Mandelöls bereits für sich entdeckt und versetzt zahlreiche kosmetische Produkte mit dem Öl. Cremes und Pflegelotionen mit Mandelöl sind bei der Behandlung von trockener und gereizter Haut sehr hilfreich, auch in Badezusätzen und Shampoos ist oft Mandelöl enthalten.

 

Mehr zum Thema
© 1996-2018 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum