Kieselerde – der Beauty Allrounder

Wer schön sein möchte, sollte einen Blick auf die Naturheilkräuter wie Kieselerde legen. Hier ist einiges zu finden, dass der Schönheit gut tut. Denn sie kann eine richtige Wunderwaffe der Natur sein.

Diejenigen, die unter brüchigen Fingernägeln leiden oder sich über glanzloses Haar ärgern, könnten mit Kieselerde Erfolg haben. Sogar bei dem Immunsystem kann sie durchaus von Vorteil sein. Es gibt nicht wenige Frauen, die über Silicium Mangel klagen, dadurch kann es entsprechend zu Körperveränderungen kommen. Kieselerde verfügt über wichtige Spurenelemente, die ein Defizit ausgleichen können.

Der Griff zur Kieselerde

In der Regel reicht eine ausgewogene Ernährung vollkommen aus, um genügend Silicium zu sich zu nehmen. Hierzu zählen Lebensmittel wie: Vollkornprodukte, Spinat und Bohnen. Manchmal sorgen Hektik und Zeitmangel dafür, dass die Ernährung nicht genügend bedacht wird. Jetzt ist Kieselerde an der Reihe, denn sie wirkt wie ein wahrer Silicium – Schub.

Kieselerde ist ein hervorragendes Nahrungsergänzungsmittel, dass es in unterschiedlichen Darreichungsformen gibt. Zu bekommen ist sie als: Kapseln, Pulver, Tabletten oder Pulver.

Die Erde kann sowohl äußerlich, als auch innerlich zur Anwendung kommen. Speziell bei Akne, hilft sie das Hautbild zu verfeinern. Mitesser verschwinden und die Haut bekommt ein besseres Aussehen. Das Naturheilmittel kann jeder anwenden, denn Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten.

Hinweis:
Kieselerde sollte nicht zu lange und auch nicht zu hoch dosiert zur Anwendung kommen. Es kann durchaus sein, dass sie sich schädigend auf die Nieren auswirkt. Zudem kann es bei längerer Einnahme zur Bildung von Harn – oder Nierensteinen kommen.

Anwendungsgebiete

  • Störungen bei der Wundheilung
  • Ekzeme und Ausschläge
  • Juckreiz
  • Sonnenbrand
  • Verbrennungen
  • Kleine Wunden
  • Bindegewebsschwäche

Diejenigen, die Kieselerde verwenden möchten, sollten beim Kauf darauf achten, dass es aus fossilen Kieselalgen gewonnen wurde. Herstellerangaben auf der Packung sollten unbedingt studiert werden.

Bei den verkauften Produkten der Kieselerde stehen Kapseln an erster Stelle. Eingenommen werden sie bei:

Anwendungsgebiete:Brüchige Fingernägel, trockenes, sprödes Haar, Bindegewebskräftigung
Sollten nicht konsumiert werden bei:Überempfindlichkeit gegen Kieselerde, Störungen der Nierenfunktion

Was die Mineralstoffkombination noch bewirken kann:

  • Gegen trockenes, splissiges Haar (hilft sogar bei juckender Kopfhaut)
  • Lässt Haare besser und schneller wachsen
  • Vermindert Haarausfall

Tipp:
Wer es sich besonders einfach machen möchte, gibt zu dem normalen Haarshampoo eine kleine Menge Kieselerde, so braucht keine gesonderte Kur durchgeführt zu werden. Das ist nicht nur effektiv, sondern spart auch Zeit.

Geschichte der Kieselerde

Die Geschichte der Kieselerde beginnt vor etwa 95 Millionen Jahren in der Kreidezeit. Die Erde besteht zu 60 bis 85 Prozent aus Kieselsäure oder Silicium Dioxid. Im menschlichen Körper ist Silicium für die Stabilität des Gewebes erforderlich.

Kieselerde wird seit vielen Jahren als Wunderwaffe eingesetzt. Silizium ist aber auch in manchen Lebensmitteln zu finden. Dazu zählen unter anderem: Hirse, Hafer, Kartoffeln und Weizen.

Ayursana – Silizium-Kapseln, natürliche...
8 Bewertungen
Ayursana – Silizium-Kapseln, natürliche...
  • Bambus Tabashir und Silizium Kapseln
  • Ca. 62 mg organisches Silizium je Kapsel
  • Ohne Konservierungsstoffe, ohne Hefe und ohne Soja

Der Wirkstoff bringt nicht nur Haare zum Glänzen, sondern ist auch ein Geheimtipp für festeres Bindegewebe. Zur Anwendung kommen kann Kieselerde innerlich, als auch äußerlich. Als Schönmacher von innen sorgt es für: Ein elastisches Gewebe und sie erhöht die Feuchtigkeitsbildung von Gewebe und Haut. Der Stoffwechsel funktioniert wieder und Nägel und Haare bekommen ein optimales Wachstum. Die Bildung von Kollagen und Elastin wird angeregt.

Gerade aus der Naturheilkunde ist Kieselerde nicht mehr wegzudenken. Die Erde tut nicht nur dem Allgemeinbefinden gut, sondern unterstützt die natürliche Schönheit. Kieselerde wirkt gegen Krankheitskeime und bindet zudem auch Wundsekrete. Anwendung findet sie auch bei kleinen Wunden wie: Lippenherpes, Verbrennungen und Sonnenbrand.

Wird Kieselerde äußerlich aufgetragen, ist eine leichte Kühlung zu spüren, dass kommt gereizten und geröteten Hautstellen zu Gute. Sie lindert auch Magen – Darm – Beschwerden und beugt Blähungen vor. Zudem wirkt die Erde bei Durchfall und Übelkeit.

Kieselerde besteht aus mikroskopisch kleinen Schalen der Kieselalgen. Gewonnen wird sie heute in der Hauptsache in Bayern, der Lüneburger Heide und den USA. Verwendet werden kann sie sowohl bei Hautreizungen, zur Stärkung von Nägeln und Haaren, aber auch zum Gurgeln bei Entzündungen im Mund – und Rachenraum.

Wann ist es Zeit für Kieselerde?

Zeitweise kann der Körper nicht genügend Silizium aufnehmen, dann ist die Einnahme von Kieselerde eine Option. Zu erkennen sind Mangelerscheinungen an:

  • Brüchigen Nägeln
  • Bindegewebsschwäche
  • Spröden Haaren
  • Mangelerscheinungen sollten immer ernst genommen werden. Sie sind relativ einfach zu erkennen, denn Fahle und blasse Haut, sowie brüchige Nägel oder erschlafftes Bindegewebe fallen besonders auf.
Vorteile der Kieselerde:Kann zur inneren und äußeren Anwendung dienen, ist ein natürliches Mittel, beugt Mangelerscheinungen vor, kräftigt das Bindegewebe
Nachteile:Pulverform ist teilweise nicht geschmacksneutral

Darreichungsformen

Wie viele andere Naturheilmittel auch, gibt es Kieselerde in unterschiedliche Formen zu erwerben. Die Kapseln wirken direkt im Darm und als Pulver kann sie besonders gut in einem Joghurt oder Müsli zu sich genommen werden. Das Gel allerdings muss in ein wenig Wasser aufgelöst und dann verwendet werden. Die verschiedenen Darreichungsformen haben alle die gleiche Wirkung. Es ist also völlig egal, für welche Art sich entschieden wird.

Hinweis:
Besonders beachten sollten Veganer die Packungsbeilage, denn in manchen Formen von Kapseln wird Gelatine verarbeitet.

Die Wirkung von Silizium

114714274 – fotolia.com – Sport Moments

Kieselerde bzw. Kieselsäure hat eine kräftigende Wirkung auf Haare, Haut und Nägel. In der Naturheilkunde ist das schon seit geraumer Zeit bekannt. Da der Körper Silizium nicht allein bilden kann, ist er auf die Zufuhr angewiesen. Das kann durch unterschiedliche Lebensmittel sein, und auch alkoholfreies Bier gehört zu den Lieferanten.

Vor allem in vielen Obstsorten ist der Wirkstoff zu finden, aber auch in Nahrungsergänzungsmitteln kann er zu sich genommen werden. In Apotheken und Reformhäusern wird ein Sortiment von Kieselerde und Kieselsäure angeboten. In Form von Balsam, Gel und den schon erwähnten Formen, kann es je nach Belieben erworben werden.

Kieselerde ist vor allen Dingen ein natürliches Heilmittel, dass einen hohen Silizium Gehalt aufweist. Es gehört zudem zu den wichtigsten Bausubstanzen in einem Körper. Wer über seine tägliche Nahrung nicht genügend Wirkstoff davon aufnehmen kann, muss Silizium in anderer Form zu sich nehmen. Es gibt die Erde als Nahrungsergänzungsmittel, aber auch als Arzneimittel und wirkt bewiesenermaßen bei brüchigen Nägeln, sprödem Haar und dem Bindegewebe.

Kieselerde ist ein wahrer Allrounder und das nicht nur in Gesundheit – Dingen. Sie ist auch anderweitig gut zu gebrauchen, vor allem bei kleinen Dingen des täglichen Lebens.

Produkte mit Kieselerde kombinieren

Wer sich etwas Gutes gönnen möchte, kann Kieselerde auch als Peeling Maske anrühren. Dazu einfach etwas Wasser, Milch oder Aloe – Vera – Saft mit Kieselerde vermischen und auftragen. Die Haut wird nicht nur mit Mineralien versorgt, es können auch leicht Hautschuppen entfernt werden. Bei der Mischung ist darauf zu achten, dass sie eine cremige Konsistenz bekommt. Sie sollte einmassiert und nach einigen Minuten mit lauwarmem Wasser entfernt werden.

Zum anderen kann aus der Erde ein selbstgemachtes Deodorant entstehen, dass es nirgendwo zu kaufen gibt. Hierfür werden 60 g Kokosbutter und 1 EL Bienenwachs zum Schmelzen gebracht. Danach 50 g Kieselerde und rund 10 Tropfen von einem ätherischen Öl, das selber gewählt werden kann, dazu gemischt. Zum Aushärten kommt die Masse dann in einem abgenutzten Deostick und kann dann benutzt werden. Besonders Personen, mit einer empfindlichen Haut können davon profitieren.

Kieselerde eignet sich gut, als Zugabe in einem Smoothie. Somit brauchen keine Kapseln geschluckt werden. Auch in Säften oder einem Glas Wasser ist das Silizium zu genießen. Ob im Badewasser oder einer selbstgemachten Zahnpasta, Kieselerde ist ein Alleskönner, der rundum für die Gesundheit sorgt.

Die Anwendung

Diejenigen, die Kieselerde ausprobieren möchten, können wählen unter Tabletten, Kapseln oder Pulver. Bei den ersten Möglichkeiten, sollte stets nach Packungsanleitung eingenommen werden. Bei dem Pulver kann es anders gehandhabt werden. Hier sollte der Nutzer individuell und nach Bedürfnis dosieren.

Interessant wird es bei der äußeren Anwendung. Gerade Jugendliche, die unter Akne leiden, können durchaus profitieren. Schon nach relativ kurzer Zeit werden Rötungen verschwinden und entzündende Hautstellen abklingen. Das Hautbild wird schnell und drastisch verbessert. Kieselerde hat auch große Auswirkungen auf das körperliche Allgemeinbefinden. Begleiterscheinungen, die vom Stress oder Überarbeitung herrühren, werden rasch abklingen.

Damit es keine Nebenwirkungen gibt, muss die Kieselerde immer eine gute Qualität haben. Der Verbraucher sollte sich erkundigen und vergewissern, welchen Anbieter er wählt und wo die Erde abgebaut wurde. Hieran sind gute Anbieter am ehesten zu erkennen. Das Pulver sollte auf keinen Fall eingeatmet werden, gerade bei Lungenpatienten kann das Folgen haben.

Die Einnahme von Kapseln oder Tabletten stellt sich als einfacher heraus, denn die Dosierung wird genau vorgegeben. Zudem sollte Kieselerde immer als eine Kur Anwendung finden, von einer langfristigen Einnahme wird abgeraten.

Wer Probleme mit Haut und Haaren hat, kann Kieselerde auch in Kombination mit Zink und Biotin kaufen. Die drei Wirkstoffe zusammen haben die Eigenschaft, dass sie perfekt dosiert sind und Pulver muss nicht abgewogen werden.

Hinweis:
Kieselerde Pulver sollte nicht eingeatmet werden
. Der Nutzer muss darauf achten, dass es eine gute Qualität hat und nicht staubt. Gerade Allergiker können mit Asthma oder Atemnot rechnen, wenn sie mit dem Staub in Berührung kommen.

Kieselerde nutzen

Das natürliche Heilmittel kann zur inneren und äußeren Anwendung kommen. Es ist hilfreich bei Hautkrankheiten, aber auch bei Beschwerden wie Akne. Der Haarwuchs nimmt zu und das Haar selber wird gestärkt und glänzend. Brüchige Nägel können mit Kieselerde wieder in Form gebracht werden und das gesamte Wohlbefinden wird verbessert.

Haare können nicht nur mit Kieselerde behandelt werden, auch eine ausgewogene Ernährung sollte es sein. Weitere Spurenelemente können zum Beispiel aus:

  • Haselnüssen
  • Spinat
  • Bananen

gewonnen werden. Zudem spielt auch Folsäure eine nicht gerade untergeordnete Rolle. Diese ist in Kirschen und Erbsen zu finden. Des Weiteren sollte Zink regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Wer sich des Öfteren Käse, Fisch und Fleisch gönnt, kann für eine Zufuhr sorgen.

Ayursana - Grüne Mineralerde (Tonerde) extra...
6 Bewertungen
Ayursana - Grüne Mineralerde (Tonerde) extra...
  • Mineralerde extra fein 1 kg
  • Ideale Hautpflege, für Gesichts- und Körperpackungen - mild und...
  • Je nach gewünschter Menge 100 ml / 250 ml / 500 ml stilles...

Eine Überdosierung sollte vermieden werden, denn hierbei oder bei einer zu langen Einnahme, kann es durchaus zu Beschwerden kommen. Diese zeigen sich in Form von Harn – oder Nierensteinen. Der Beipackzettel sollte demnach nicht ignoriert werden. Schwangere Frauen sollten ganz auf die Einnahme des Präparates verzichten. Es wurde bislang nicht nachgewiesen, ob das Produkt Auswirkungen auf ein ungeborenes Kind haben könnte.

Nahrungsergänzungsmittel sollten allgemein nur dann eingenommen werden, wenn das im Vorfeld mit einem Arzt abgesprochen wurde. Schließlich müssen die Hersteller nicht gesondert darauf hinweisen, ob es sich um ein Ergänzungsmittel oder eine Arznei handelt. Allerdings, sind Nebenwirkungen bei der richtigen Einnahme von Kieselerde so gut wie ausgeschlossen, denn schließlich ist bewiesen, dass sie zur Verbesserung von der Haut – und Haarqualität beträgt.

Hinweis:
Eventuelle Nebenwirkungen sind auf einem Beipackzettel in der Regel nicht vermerkt. Darum sollte die Konsumierung vorsichtig begonnen werden. Besser ist es, den Arzt um Rat zu fragen und notfalls Kieselerde nicht in Pulverform einzunehmen.

Im Übrigen ist darauf zu achten, dass die Kieselerde weder Quarz noch Cristobalit beinhaltet, denn diese Stoffe können eventuell für Lungentumore verantwortlich sein.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum