Camu Camu - Ein Strauch mit besonderer Wirkung ?

Der Camu Camu Strauch ist ursprünglich in der Region des Amazonas, speziell in Peru, beheimatet. Die Pflanze kann eine Wuchshöhe von bis zu sechs Meter erreichen und entwickelt zahlreiche weiße Blüten. Während sich Camu Camu in den Sommermonaten, bis in den September hinein, mit seiner reichen Blütenpracht hervorhebt, bilden sich von Dezember bis in den April hinein seine Früchte. Die sind von einem strahlenden Rot und im Durchschnitt bis zu drei Zentimeter groß. Da diese Camu Camu Früchte äußerst gesund sind, machen sie den Strauch zu etwas ganz Besonderem. Denn nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch gut für die Gesundheit, nimmt Camu Camu immer mehr an Bedeutung zu. Bekannt sind die Früchte auch als Bayberry Fruit oder Rumberry.

Camu Camu – Inhaltsstoffe

#37271140 - fotolia.com - Ildi

#37271140 – fotolia.com – Ildi

Auch wenn die Früchte das Camu Camu nicht sonderlich groß sind, können sie einiges leisten. Sie sind ein optimaler Lieferant für Vitamin C. Der Gehalt an Vitamin C beträgt bis zu 3% des Frischgewichts, wodurch Camu Camu 40 mal mehr Vitamin C enthält als zum Beispiel Orangen. Ebenfalls enthalten sind Vitamine der B-Gruppe, wie das Vitamin B1, B2 und B3, welches besser als Niacin bekannt ist. Auch Beta Carotin liefert die Frucht des Camu Camu Strauchs. Nicht nur reich an Vitaminen, liefern die Beeren auch wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Calcium und Kalium. Antioxidantien, welche als Radikalfänger bekannt sind, sind ebenfalls enthalten. Die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe von Camu Camu werden abgerundet durch Proteine und Aminosäuren, wodurch sich die kleinen Früchte als wertvoll und gesundheitsfördernd beweisen.

Camu Camu – Wirkung

 

Orangen und Zitronen, die bisher als bester Vitamin-C-Lieferant galten, werden nun von den weitaus kleinere Früchten des Camu Camu eingeholt. Kaum eine andere Frucht liefert so viel Vitamin C, wie diese. Vitamin C stärkt das Immunsystem und baut es auf – es hält Bakterien fern und sagt Viren den Kampf an. Da die Mischung zwischen Mineralstoffen und Vitaminen bei Camu Camu nahezu perfekt ist, kann der Körper sie optimal verwerten. Sie kann vorbeugend gegen Erkältungen und Grippe genommen werden, hilft aufgrund ihrer Wirkstoffe aber auch bei Allergien. In der traditionellen Anwendung nutzt man die Camu Camu Beere zudem gegen Kopfschmerzen und Migräne. Auf diesem Wissen weiter aufgebaut, zeigen sich die Früchte des Strauchs auch bei depressiven Zuständen als äußerst hilfreich.

SaleEmpfehlung (AMZN)
VivaNutria Camu Camu Pulver, 500g Pulver,...
37 Bewertungen
VivaNutria Camu Camu Pulver, 500g Pulver,...
  • wertvolles hochdosiertes CamuCamu
  • 10:1 Extrakt - entspr. 2500mg (!) CamuCamu Pulver je Tablette
  • DIN ISO- & GMP-zertifizierte Produktion

Durch den hohen Vitamin-C Gehalt stärkt die kleine Beere die Abwehrkraft und gibt dem Körper sozusagen neuen Treibstoff. Bei einer regelmäßigen Einnahme werden leere Speicher wieder aufgefüllt, sodass sich der Organismus durchgehend selbst versorgen kann. Damit bleiben Erkältungen oder grippale Infekte aus. Das in den Beeren enthaltene Eisen wirkt blutreinigend, wodurch auch das Immunsystem widerstandsfähiger wird. Haut und Nerven erholen sich durch die in der Frucht enthaltenen Antioxidantien ebenfalls. Sekundäre Pflanzenstoffe, welche in der Beere ebenfalls in großer Menge vorkommen, sowie Beta Carotin und Kalium wirken sich stärkend auf die Sehkraft und den Kreislauf aus. Camu Camu wird daher auch als Gesundheitsbeere bezeichnet, denn sie hat einen vielfachen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Selbst bei Magen-Darm-Beschwerden findet sie Dank der enthaltenen Ballaststoffe Verwendung.

Auch im Bezug auf die Gelenke ist Camu Camu ein äußerst wirksames und hilfreiches Nahrungsergänzungsmittel. Unterstützend hat es einen positiven Einfluss auf die Bildung von Kollagen, wodurch sich Bänder, Sehnen und Knorpel besser regenerieren können. Es wirkt als Gelenkmittel daher nicht nur unterstützend, sondern kann auch vorbeugend eingenommen werden. Hilfreich ist Camu Camu daher bei viel Sport und bei allen Berufsgruppen, deren Gelenke stark beansprucht werden, wie zum Beispiel Fliesenleger. Patienten, die an Rheumatismus erkrankt sind, profitieren ebenfalls von der Kraft der Beere. Entzündungshemmende Stoffe lindern die Beschwerden und sorgen so für mehr Beweglichkeit.

Camu Camu Pulver – Antrieb für die Gesundheit

Das Pulver des Camu Camu Strauch ist im Handel als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Es wird aus den reifen Früchten gewonnen und enthält alle wichtigen Stoffe. Nachdem die reifen Früchte gesammelt wurden, werden sie bei Temperaturen unter 42° schonend getrocknet und anschließend zu Pulver verarbeitet. Durch diesen schonenden Herstellungsprozess bleiben die Wirkstoffe nahezu vollständig erhalten. Ähnlich wie das Vitamin C in den Zitronen, hat auch Camu Camu Pulver einen leicht säuerlichen Geschmack. Rechnet man den Gehalt an Vitamin C um, so besitzt ein Kilo des Pulver so viel Vitamin C, wie über 20 Kilogramm der frischen Früchte.

Im Vergleich zu synthetisch hergestelltem Vitamin C, enthält das Camu Camu Pulver nur natürliches Vitamin C. Auf eine natürliche Art mit wertvollen Vitalstoffen angereichert, wird die Wirkung von natürlichem Vitamin C deutlich gesteigert. Damit das Pulver seine Wirkstoffe nicht verliert, sollte es kühl und trocken aufbewahrt werden. Anzuraten ist dafür ein gut verschließbares Gefäß. Auf diese Art gelagert, kann das Pulver für mindestens sechs bis 12 Monate verwendet werden. Da Camu Camu Pulver nur eine Nahrungsergänzung ist, kann auch die Wunderbeere eine gesunde Ernährung nicht ersetzen. Merkt man jedoch, dass eine Erkältung oder ein grippaler Infekt im Anmarsch ist, kann der rechtzeitige Griff zu dem Mittel das Schlimmste noch verhindern.

Camu Camu kaufen – Nahrungsergänzung aus dem Handel

Camu Camu Pulver wird in Apotheken, Bioläden, Naturhäusern und zahlreichen Shops angeboten. Je dichter der Eigenanteil, desto höher ist die Wirkung des Pulvers. Daher sollte man beim Kauf nicht zuerst auf den Preis, sondern auf die Reinheit des Pulvers achten. Das gilt auch für andere Darreichungsformen, wie Camu Camu Kapseln. Wird Camu Camu mit biokomplexen Inhaltsstoffen gemischt, kann es unter Umständen zu allergischen Reaktionen kommen. Da Camu Camu aber nicht nur wild am Amazonas wächst, sondern auch konventionell angebaut wird, zeigen sich auch hier Unterschiede. Biologischer Camu Camu ist meist nährstoffreicher als Beeren, die auf konventionelle Weise angebaut wurden. Wurde das Pulver aus biologischem Anbau hergestellt, befindet sich als Deklaration eine biologische Zertifizierung auf dem Produkt. Es lohnt sich also, mehrere Produkte miteinander zu vergleichen und sich der Gesundheit zuliebe für ein biologisches Camu Camu Produkt zu entscheiden.

Im Handel ist Camu Camu im Form von Pulver, Tabletten und Kapseln erhältlich. Da sich auch zwei unterschiedlich stark dosierte Kapseln oder Tabletten miteinander kombinieren lassen, kann immer die empfohlene Menge dosiert werden. Kapsel- oder Tablettenform können dann sogar von Vorteil sein. Nimmt man Camu Camu vorbeugend ein oder um die Leistung zu steigern, ist das Pulver die bessere Variante. Im Handel sind unterschiedliche Packungsgrößen erhältlich, sodass auch Großpackungen mit 1000 Camu Camu Tabletten erworben werden können. Natürlich gilt auch hier, dass dabei in den Tabletten möglichst keine synthetischen Zusatzstoffe enthalten sein sollten.

Camu Camu Herstellung – von der Beere zur Nahrungsergänzung

Vom wachsenden Strauch am Amazonas, bis zum Camu Camu Pulver im Handel, ist es ein weiter Weg. Gesammelt werden ab Dezember sowohl die roten, als auch die noch grünen Beeren des Camu Camu. In Gebieten des Amazonas sammeln dort die Einheimischen alle geeigneten Beeren und transportieren diese schließlich zur Produktion. Kommen bei uns später 120 Kilogramm des Pulvers in den Handel, wurden zuvor dafür am Amazonas sage und schreibe 3000 Kilogramm der frischen Früchte gesammelt.

Sind die Beeren erst einmal in den Produktionshallen angekommen, beginnt die Verarbeitung so rasch wie möglich. Die roten werden von den grünen Beeren getrennt. Dann werden die grünen Beeren vom Samen befreit, in kaltem Wasser gewaschen und anschließend von der Schale befreit. Das übrig gebliebene Fruchtfleisch wird püriert und bei Temperaturen unter 45° Grad schonend getrocknet. Danach wird aus dem getrockneten Fruchtfleisch und der ebenfalls getrennt getrockneten Schale das Pulver hergestellt. Grüne Beeren enthalten wesentlich mehr Vitamin C als die roten, weshalb viele rote Camu Camu Beeren auch für den Marktverkauf genommen werden. Zur Herstellung des Pulver können jedoch beide verwendet werden.

Camu Camu – Verzehrempfehlung

Die besten Erfolge erzielt man in Verbindung mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, denn dann wirkt die Beere sich auch positiv auf die Gelenke, Sehnen und Bänder aus. Camu Camu Pulver kann problemlos mit in die Speisen gegeben werden. Ganz egal, ob über Desserts, Eis oder eingerührt in einem Getränk – der leicht säuerliche Geschmack lässt sich gut kombinieren. Allerdings sollte es nicht in heiße Speisen gemischt werden. Wer es gerne etwas säuerlich mag, der kann Camu Camu Pulver auch pur einnehmen. Ein halber Teelöffel gestrichen voll mit dem Pulver reicht für eine Tagesdosis. Bei Infektionen und Erkältungen kann die Tagesdosis verdoppelt werden. Hierbei nimmt man dann jeweils morgens und abends einen halben Teelöffel gestrichen voll zu sich. Obwohl bei Produkten aus der Camu Camu Beere bis jetzt keine Nebenwirkungen festgestellt wurde, sollten schwangere Frauen und stillende Mütter vorsorglich auf die Einnahme von Camu Camu verzichten oder einen Arzt um Rat fragen.

Wissenswertes und Interessantes über Camu Camu

Es dauerte nicht lange, bis der gesundheitsfördernde Aspekt von Camu Camu bekannt wurde, wodurch es zu einer Art Raubbau von wilden Pflanzen im Amazonasgebiet kam. Da die Beeren und oftmals auch die ganzen Sträucher in großen Mengen entnommen wurden, zogen sich viele bis dahin in der Region beheimatet Fischarten aus den Gewässern zurück. Das ist ein wichtiger Aspekt, um beim Kauf von Camu Camu auf einen biologisch kultiviertes Produkt zu achten. Auch in Iquitos, der größten Stadt Perus, wird die Beere sehr geschätzt. Hier geht es aber nicht nur um den hohen Gehalt an Vitamin C, sondern vielmehr wird Camu Camu in dieser Region als Aphrodisiakum eingesetzt. Verwendet wird dabei die Frucht oder aus der Frucht gewonnener Saft. Im Regenwald nutzen die Menschen Camu Camu nicht nur für die Potenz, sondern auch für die Schönheit. Dazu wird die Frucht zu einem speziellen Tonikum verarbeitet und anschließend gegen Haarspliss verwendet. Die Haare erhalten zudem einen seidigen Glanz und bekommen ihre volle Kraft zurück.

SaleEmpfehlung (AMZN)
VivaNutria Camu Camu Pulver, 500g Pulver,...
37 Bewertungen
VivaNutria Camu Camu Pulver, 500g Pulver,...
  • wertvolles hochdosiertes CamuCamu
  • 10:1 Extrakt - entspr. 2500mg (!) CamuCamu Pulver je Tablette
  • DIN ISO- & GMP-zertifizierte Produktion

 

 

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum