Goji Beeren Pflanze zum Selbstanbau im eigenen Garten

Gemeiner Bocksdorn wird die Pflanze, an welcher die zuckersüßen Goji Beeren wachsen, im Volksmund genannt. Vor dem Kauf einer Goji Beeren Pflanze sollte man allerdings wissen, dass die lateinische Bezeichnung „Lycium Barbarum“ lautet. Zahlreiche kultivierte Sorten werden zum Kauf empfohlen, abgeraten wird allerdings immer wieder vom Kauf verwilderter Goji Formen. Die Sorte „Big Lifeberry“ zählt zu den Goji Beeren Pflanzen mit den größten Früchten. Die Sorte gilt zudem als besonders kräftig und ertragreich. Die Sorte „Sweet Lifeberry“ hingegen bringt besonders süße schmeckende Goji Beeren hervor.

Die Goji Beeren Pflanze – Zierstrauch mit Rhizomen und Superfood Früchten

Der gemeine Bocksdorn gilt nicht nur als gesund, sondern ist auch besonders hübsch anzusehen. Am passenden Standort gepflanzt und richtig gepflegt bringt die Goji Beeren Pflanze zarte, lilafarbene Blüten hervor. Die Blüte reicht vom Frühsommer bis in den späten Sommer hinein. Die Früchte sind – je nach Sorte – ab September zur Ernte bereit. Zur Pflanzung eines Goji Beeren Strauchs wird eine Rhizomsperre empfohlen. Die Vermehrung der Goji Beeren Pflanze erfolgt unterirdisch über die Wurzeln. Nicht selten können ihre unterirdisch gebildeten Ausläufer so den gesamten Garten durchqueren. Das ist auch der Grund warum der gemeine Bocksdorn häufig als Teufelszwirn bezeichnet wird. Die robuste Pflanze gilt als frosthart und übersteht Frostperioden von bis zu -25 Grad. Ebenso verhält es sich mit extremen Hitzeperioden. Die selbstfruchtende Pflanze kann auch einzeln oder in große Kübel gepflanzt werden, denn zur Befruchtung ist keine zweite Pflanze nötig.

Anspruchslos ist die Goji Beeren Pflanze wenn es um ihren Standort geht. Ein sonniger, warmer Standort eignet sich ideal zur Pflanzung. Eine üppige Blütezeit und große Früchte bestätigen die Wahl des richtigen Standorts. Der Spätfrühling, zwischen April und Mai, zählt zu den besten Pflanzmonaten. Da Goji Pflanzen ausreichend Platz benötigen um prächtige gedeihen zu können, sollte ein Quadratmeter pro Pflanze eingeplant werden. Organischer Dünger oder ein wenig Kompost eignen sich ideal zur Anzucht während der ersten Monate. Viel Wasser lässt die Pflanze gut anwachsen. Staunässe ist bei der Goji Beeren Pflanze unbedingt zu vermeiden, denn das mag sie gar nicht.

Die richtige Pflege der Goji Beeren Pflanze

Bis zu zwei Meter hoch und einen Meter breit können die Pflanzen der Goji Beere werden. Breits im ersten Jahr kann die Pflanze Triebe bis zu drei Metern Länge hervorbringen. Um ein gutes Aussehen und eine ertragreiche Ernte zu garantieren sollte die Pflanze regelmäßig im Frühjahr und Herbst zurecht geschnitten werden. Es sollte zwingend darauf geachtet werden, dass die Goji Beeren Pflanze nicht mehr als fünf Haupttriebe ausbildet. Diese sollten zwischen 50 bis 60 Zentimeter lang sein. Sollten die Hauptriebe wesentlich länger sein, empfiehlt sich der Rückschnitt. An der jeweiligen Rückschnittstelle verzweigt sich die Goji Beeren Pflanze neu und treibt nach links und rechts neu aus. Die Goji Beeren Pflanze wird mittels dieser Technik schön buschig. Der gut beschnittene und regelmäßig gepflegte Goji Beeren Strauch bildet so reichlich Früchte.

Herbstzeit ist Erntezeit bei der Goji Beeren Pflanze

Eingefroren für den Winter oder schonend getrocknet können Goji Beeren über längere Zeit gelagert werden. Insbesondere im Winter gelten die Superfood Beeren als besonders gesunde Nahrungsmittel. Goji Beeren können roh gegessen werden oder zu Saft verarbeitet werden. Goji Beeren sind in ihrer Verwendung genauso vielfältig, wie ihr Inhaltsstoffe. Abhängig von Sorte, Klima und Standort müssen selbstgezüchtete Goji Beeren Früchte manchmal etwas nachgesüßt werden.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum