Cajun – Das Gewürz und die Küche mit der extra Prise Tradition

Mit Cajun Küche wird eine spezielle kulinarische Richtung bezeichnet, welche sich von den Cajuns ableitet. Dabei handelt es sich bei den Cajuns um französischstämmige Einwanderer, welche sich im US-Bundesstaat Louisiana niedergelassen haben. Die Spezialitäten sind eher rustikal und bestehen maßgeblich aus lokalen Zutaten. Die kreolische Küche Louisianas ist eine enge Verwandte der Cajun Küche. Früher gab es diese Form der Küche ausschließlich in Cajun Country. Heute ist die Cajun-Küche fast überall in Louisiana vertreten und gilt als eine der traditionsreichsten. Cajun ist den seit 1980er ein Begriff, welcher auch gerne als Modewort benutzt wird. Selten hat jedoch dann das servierte Gericht mit der traditionellen Speise viel gemeinsam. Bei der Cajun Küche geht es um die konkrete Verwendung speziellere Gewürze und deren Kombination. Diese haben dann eine entsprechende Wirkung auf den Körper, doch dazu später mehr. Heute wird für die Cajun-Küche oftmals viel Reis verwendet. Dieser kommt traditionell aber kaum vor, da erst 1865 in Louisiana Reisanbau betrieben wurde, welcher zur Ernährung der Bevölkerung diente.

Cajun – Gerichte mit Tradition

Traditionelle Gerichte aus der Cajun Küche sind unter anderem Gumbo sowie Jambalaya. Übrigens kamen Flusskrebse, welche heute sehr häufig in den Gerichten zu finden sind, erst 1959 als Zutat ergänzt. In den traditionsreichen Gerichten finden sich Einflüsse aus zahlreichen Ländern wieder. Darunter sind neben den französischen Einflüssen auch Teile afrikanischer Küche, der deutschen, spanischen und italienischen Küche zu finden.

Die typischen und bekanntesten Gerichte der Cajun Küche sind unter anderem:

  • Tasso, ein Schinken, welcher stark geräuchert wird und mit Gewürzen eingerieben ist
  • Andouille, pikante, kräftig geräucherte Wurst aus Schweinefleisch
  • Calas, ein süßer Reiskuchen
  • Crawfish étouffée, Flusskrebsragout
  • Maque Choux, schmeckt sehr deftig und wird aus Mais gefertigt, dient als Beilage
  • Grillades, fein geschnittene Wurstscheiben in Tomatensoße
  • Pecan Pralines, Pralinen aus karamellisiertem braunem Zucker und Sahne
  • Boudin blanc, stark gewürzte Grützwurst

Die Gewürze der Cajun Küche

Speziell wird jedes Gericht durch die verwendeten Kräuter und Gewürze, welche den besonderen Geschmack der Cajun Küche ausmachen. Hierbei erhält jede Speise seine ganz eigene Würze durch die spezielle Cajun Gewürzmischung. Vor allem Petersilie, Knoblauch, Schalotten, Thymian sowie Lorbeer werden gerne verwendet, da diese umfangreich in der Region zu finden sind. Die gemahlenen Blätter des Sassafrasbaumes werden als Filé-Pulver bezeichnet und neben als Cajun Gewürz einen hohen Stellenwert ein. Wer gerne einmal selber sich Rezepte herantrauen möchte, kann dies gerne tun. Im Handel sind unterschiedliche Mischungen als Cajun Gewürz erhältlich. Es kommt jedoch ganz darauf an, was zubereitet werden soll. Häufig bestehen die Speisen aus Schweinefleisch und Huhn, da in der Region traditionell wenig Rinder gezüchtet werden. Zusätzlich findet sich viel Maismehl oder Mais sowie Maismehlprodukte in den Gerichten wieder. Idealerweise findet sich ein Cajun Rezept, beispielsweise im Internet, das dann problemlos nach gekocht werden kann. Dabei sollte beachtet werden, dass bei vielen der Gerichte zahlreiche Kochtöpfe zum Einsatz kommen, da viele Elemente der Speise getrennt gekocht und später zusammengeführt werden.

Bei Cajun Gewürz sollte noch erwähnt werden, dass es sehr pikante bis scharfe Mischungen gibt, denn die Küche wird häufig mit scharfer Tabascosauce ergänzt. Auch Chilli und Chillisaucen oder -Pasten werden gerne verarbeitet. Cayennepfeffer gehört ebenfalls zu einem der beliebten Cajun Gewürze.

Die heilige Küche der Cajun

In fast jedem Gericht finden sich die Zutaten: Paprika, Staudensellerie und Zwiebeln. Diese werden fein gewürfelt und gelten als Basis für Suppen, Eintöpfe, Saucen oder Schmorgerichte. Sie werden aber auch als Beilage serviert und erhielten aufgrund ihrer Beliebtheit und der Tatsache, dass sie fast in jedem Gericht zu finden sind den Beinamen Heilige Dreifaltigkeit, auf englisch Holy Trinity. Weiterhin besonders beliebt in der Cajun Küche sind Süßkartoffeln, verschiedene Bohnensorten sowie Tomaten. Sie werden auf Cajun Art gewürzt und dann gegart. Um Saucen oder Brühen herzustellen, werden die entsprechenden Zutaten dafür stark angebraten. Ähnlich wird mit Fisch und Geflügel verfahren. Dies hat sogar einen eigenen Begriff erhalten: Blackened.

Für die süßen Speisen wie Kuchen, Aufläufe oder Desserts werden als Cajun Gewürz oft eine Mischung aus Pekannüssen und braunem Zucker oder Zuckerrohrsirup verwendet. Auch dieses Cajun Gewürz kann mittlerweile erstanden werden.

Die Wirkung auf den Körper durch Cajun Gewürz

Der Körper reagiert auf traditionell gewürzte Speisen nach Cajun Art. Dabei kommt es vor allem bei Personen, welche diese Mischungen nicht gewohnt sind zu starkem Schwitzen. Das ist auch so gewollt, denn generell so der Körper durch stark gewürzte Speisen dazu angeregt werden, dass er Giftstoffe aus dem Körper schwämmen kann. Gleichzeitig bietet sich ein kühlender Effekt auf der Haut. Daher sollte jedem empfohlen werden, reichlich zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust des Körpers auszugleichen. Cajun Gewürz und die Cajun Küche gelten als gesund und werden häufig auch als Soulfood bezeichnet. Dies trifft jedoch nur dann zu, wenn frische Lebensmittel verarbeitet werden und die Speisen auf traditionelle Weise nach den Cajun Rezepten gekocht werden. Bei Produkten aus der Dose, kann dies nicht gewährleistet werden, da hier zahlreiche Konservierungs- und Zusatzstoffe enthalten sein können. Das Kochen nach Cajun Art erfordert viel Zeit und Liebe zum Kochen. Wer jedoch einmal die Gerichte gekostet hat, wird sicherlich Freude und Geschmack daran finden. Vieles ist zwar für den europäischen Gaumen stark gewürzt und erscheint scharf, doch die feinen Noten machen hier den Unterschied und verleihen jeder Speise sein ganz eigenes Aroma.

Cajun Gewürz kaufen

Wer Cajun Gewürz einmal im Internet sucht, der wird auf zahlreiche Treffer stoßen. Dabei fällt jedoch sofort auf, dass die abgebildeten Gewürzmischungen alle unterschiedliche Farben haben. Gelblich, leicht orange, intensiv rot oder bräunlich bis schwarz. Hier ist eine große Bandbreite zu finden. Dies liegt daran, dass es DAS Cajun Gewürz überhaupt nicht gibt. Die vorbereiteten Gewürzmischungen werden für unterschiedliche Gerichte verwendet. Deswegen gibt es sehr verschiedene Facetten davon. Das Cajun Gewürz kann jedoch zu einem kulinarischen Highlight werden. Dazu benötigt es nur etwas Fingerspitzengefühl und vor allem, das richtige Rezept. Mit diesem kann dann das Cajun Gewürz gefunden werden, das explizit zu diesem Gericht passen wird. Die Gewürzmischungen selber herzustellen ist sehr aufwändig. Auch fehlen hierzu meist die benötigten Zutaten. Des Weiteren macht es natürlich auch das Mischverhältnis, damit am Ende das Cajun Gewürz für dieses eine Gericht auch wirklich so schmeckt und später im der zubereiteten Speise zur Geltung kommen kann. Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Bioladen oder auch Internet, um an das gewünschte Gewürz zu kommen, damit die richtige Mischung vorhanden ist. Damit erleichtert sich jeder das nach kochen des Rezeptes, denn diese Würzmischungen sind bereits so konzipiert, dass sie mit den Zutaten des Rezeptes ideal harmonieren und den einzigartigen Geschmack der Cajun-Küche wiedergeben können. Aber ein Erlebnis ist für alle Fans der Cajun Gerichte absolut ein Highlight: Ein Besuch in Cajun Country und dort die lokalen Köstlichkeiten probieren. Dies ist mit Sicherheit nicht mit hier erhältlichen Gewürzmischungen zu vergleichen, denn egal wie gut das Rezept ist, das nach gekocht wird, das Original bleibt eben immer das Original. Doch wer auf die richtige Zubereitung achtet, und wirklich hochwertige Mischungen des Cajun Gewürzes kauft, wird sicherlich geschmacklich sehr nahe an die Originalgerichte heranreichen können. Hierzulande sind auch immer wieder importierte Lebensmittel zu finden, welche die eigene Küche ebenfalls aromatisch ergänzen können. Vom Cajun Schinken bis hin zu Desserts und Kuchen aus der Cajun Küche. Eine Kostprobe kann hier etwas neues in den Alltag bringen und zugleich die Geschmacksnerven anregen.

Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum