Leinsamen kaufen - hierauf ist zu achten beim Kauf!

Wer Leinsamen kauft, macht das nicht wegen dem Geschmack, sondern wegen seiner Gesundheit. In den Samen, die von der Flachspflanze geerntet werden, stecken sehr viele Ballaststoffe und er ist deswegen gut bei Verdauungsschwierigkeiten einzusetzen.

Während die Ernte von Leinsamen nur während der Monate August bis September möglich ist, gibt es ihn aber natürlich das ganze Jahr über zu kaufen. Gewählt werden kann dabei aus klein-, mittel- oder grobkörnig. Darüber hinaus gibt es auch eine Farbauswahl in braun oder goldgelb, weiterhin als ganze Samen oder in einem geschroteten Zustand.

Jeder, der Leinsamen kennt weiß, dass er eigentlich viele Kalorien hat, denn 100 Gramm enthalten schon ca. 400 kcal. Dafür sind aber auch eine geringe Menge von Kadmium und Blausäure enthalten. Letzteres ist der Grund, warum pro Tag nicht mehr als 20 Gramm Leinsamen zu sich genommen werden sollten. Am besten ist es, wenn es um das Leinsamen kaufen geht, dass er im geschroteten Zustand gewählt wird, denn hiervon kann das enthaltene Öl besser aufgenommen respektive verarbeitet werden.

Warum Leinsamen kaufen?

Gibt es Probleme mit der Verdauung, ist Leinsamen ein natürliches Hilfsmittel. Es kann gut im Joghurt oder im Müsli verrührt werden oder auch das Kochen von Suppe ist davon möglich. Diejenigen, die gern Fruchtsäfte trinken, können Leinsamen gut darin einrühren.

Bei Personen, die über einen nervösen Magen klagen, helfen die Schleimstoffe im Leinsamen, dass die Verdauung im Darm angeregt wird. Wer die Samen zu sich nimmt, sollte aber auf jeden Fall darauf achten, sehr viel Flüssigkeit zu trinken. Denn das wiederum führt zu einer besseren Tätigkeit im Darm, dessen Inhalt dadurch auch wesentlich schneller transportiert wird.

Hochwertiger Leinsamen

Wer Leinsamen kaufen möchte, sollte ihn am besten trocken und dunkel lagern. Aber größere Mengen sollten nicht angeschafft werden, denn lange haltbar ist Leinsamen nicht. Die Körner enthalten eine Menge Öl und das kann nach relativ kurzer Zeit ranzig werden.

Jeder, der Leinsamen kaufen möchte und einen kleinen Vorrat anlegen will, sollte auf Leinsamen Öl zurückgreifen. Das schmeckt zwar etwas bitter, hat dafür aber einen aromatischen Duft. Das Herstellen gelingt durch Kaltpressung, und gutes sowie hochwertiges Leinöl kann an seiner goldgelben bis gelbgrünen Farbe erkannt werden.

Leinsamen Öl enthält vielfach ungesättigte Fettsäuren. Ist eine Flasche noch nicht geöffnet worden, dann kann sie bis zu sechs Monate aufbewahrt werden. Besser ist es jedoch, wenn Leinsamen gekauft werden soll, dieses in kleinen Mengen aus einem Reformhaus zu verwenden.

Im Leinsamen verstecken sich aber auch noch andere Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe und nicht zu vergessen Spurenelemente. Aufgrund dessen wird Leinsamen auch oft als Heilmittel genutzt.

Wer Leinsamen kaufen möchte, kann das im Bio Laden oder Reformhaus und öfter auch schon in einem gut bestückten Supermarkt tun, allerdings leidet dort in der Regel die Qualität.

Großer Anteil an ungesättigten Fettsäuren

Auffällig beim Leinsamen Kauf ist, dass er einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren besitzt. Ist er ungeschält, geht es um 45-55 Prozent von ungesättigter Linolsäure und dass diese gesund ist weiß jeder.

Was viele aber nicht wissen, die Leinsamen kaufen ist, er wirkt nicht nur gegen Verstopfung, sondern kann sogar bei Durchfall helfen. Das entscheidende dabei ist, welche Mengen von Flüssigkeit zu sich genommen werden.


Alle, die sich jetzt Leinsamen kaufen möchten, sollten jedoch beachten, dass es nicht von allen Personen gegessen werden darf. Denn Leinsamen haben ein sehr hohes Quellvermögen und sollten nicht von Menschen

  • mit Schluckbeschwerden
  • mit einer verengten Speiseröhre oder
  • mit einem zu engen Mageneingang

zu sich genommen werden. Ein weiterer Grund hierfür liegt vor, wenn eine akute Magen-Darm- Entzündung vorliegt oder ein Darmverschluss befürchtet werden muss. Jeder, der Medikamente einnehmen muss, sollte sich auf jeden Fall vorher mit seinem behandelndem Arzt absprechen, ob und in wie fern Leinsamen genommen werden darf, denn bei einigen Medikamenten kann die Wirkung beeinträchtigt werden. Bei Diabetikern kann es dazu führen, dass eventuell die Insulindosis neu eingestellt werden muss.

Empfehlung (AMZN)
Alnatura Bio Leinsamen, 7er Pack (7 x 500 g)
21 Bewertungen
Alnatura Bio Leinsamen, 7er Pack (7 x 500 g)
  • Mild-nussig im Geschmack
  • Vielseitig einsetzbar und bekömmlich für den Magen
  • Eignet sich zum Backen von Süßen und Würzigen Speisen
Empfehlung (AMZN)
Alnatura Bio Leinsamen, geschrotet, 6er Pack (6 x...
50 Bewertungen
Alnatura Bio Leinsamen, geschrotet, 6er Pack (6 x...
  • Hochwertiges pflanzliches Eiweiß und reich an...
  • Mild-nussig im Geschmack
  • Eignet sich zum Backen von Süßen und Würzigen Speisen
Mehr zum Thema
© 1996-2019 | Zeitung.de - zeitungen und fachzeitschriften : regional und international - Impressum